Über Zucchini

Zucchini. Weibliche Blüte

Jetzt ist die große Zeit der länglichen, meist grünen Früchte, die in der Küche so vielseitig einsetzbar sind: Zucchini tragen fast immer viele Früchte. Manchmal bilden sich jedoch viele Blüten, die leider kaum Früchte ansetzen. Da die Pflanze männliche und weibliche Blüten bildet, die männlichen Blüten normalerweise aber vor den weiblichen erscheinen, kann es zu einer unzureichenden Befruchtung kommen. Die wenigen Früchte die sich dennoch entwickelt haben, faulen dann auch noch oft und fallen frühzeitig ab. Besonders in nassen und kühlen Sommern kann es zu diesem Zustand kommen. Hier ein paar Tipps, wie man zu Prachtergebnissen und schmackhaften Prachtexemplaren kommt:

Zucchini. Männliche Blüte.

Tipp 1: Zwei Pflanzen im Abstand von ca.1 m ergeben eine größere Möglichkeit der Befruchtung.

Tipp 2: Blüten an der noch kleinen Frucht entfernen, da Pilzerreger bei feuchter Witterung leicht in die Blütenblätter eindringen und dann schnell die noch weiche Frucht befallen.

In dieser Grösse schmecken Zucchini am besten

Erntetipp: Früchte ab 10 bis 20 Zentimeter Länge haben das beste Aroma.

Habt Ihr schon einmal Zoodles probiert. Das sind Spaghetti aus Zucchini. Ideal für ein Low-Carb-Abendessen. Rezepte dazu gibt es bei lecker.de.

Fotos: Jürgen Hahn

 

Tomate mit Fischfüllung

Tomate mit Fischfüllung

Tomaten aus der Region gibt es jetzt sehr reichlich und vor allem schmackhaft. Hier eine prächtige Kombination aus Fleischtomate, Zucchini, Paprika und in Weißwein mariniertem Fisch.

Für 4 Portionen braucht man je 150 Gramm grüne und gelbe Zucchini, je 1 rote und gelbe Paprikaschote, drei Frühlingszwiebeln, eine Knoblauchzehe, 5 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer, vier Fleischtomaten von je ca. 275 Gramm, 250 Gramm helles Fischfilet (z.B. Seelachs), 125 Milliliter Weißwein, 2 Tl. Zitronensaft, 2 Dillblüten für die Garnitur.

Zubereitung: Zucchini und Paprikaschoten, putzen, klein würfeln. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken. 2 El Öl in der Pfanne erhitzen, darin Zwiebeln, Knoblauch und Gemüse 3 Minuten andünsten. Salzen und pfeffern. Von den Tomaten einen Deckel abschneiden und das Innere herausheben. Die Tomaten mit der Öffnung nach oben in eine Auflaufform setzen. Das Innere salzen und pfeffern und im heißen Ofen bei 180 Grad (mittlere Schiene) 5 Minuten backen (keine Umluft). Weißwein mit etwas Satz aufkochen, Fischfilets hineingeben und bei milder Hitze sieben Minuten ziehen lassen. Fisch herausnehmen, abkühlen lassen und in grobe Stücke teilen. Mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Gemüsemischung in die Tomaten füllen und weitere fünf Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Olivenöl beträufeln und garnieren.

Über Zucchini

Unser Gartenexperte Jürgen Hahn

Jetzt ist die große Zeit der länglichen, meist grünen Früchte, die in der Küche so vielseitig einsetzbar sind: Zucchini. Unser Gartenexperte Jürgen Hahn hat dazu einen Fachartikel beigetragen: Zucchini tragen fast immer viele Früchte. Manchmal bilden sich jedoch viele Blüten, die leider kaum Früchte ansetzen. Da die Pflanze männliche und weibliche Blüten bildet, die männlichen Blüten normalerweise aber vor den weiblichen erscheinen, kann es zu einer unzureichenden Befruchtung kommen. Die wenigen Früchte die sich dennoch entwickelt haben, faulen dann auch noch oft und fallen frühzeitig ab. Besonders in nassen und kühlen Sommern kann es zu diesem Zustand kommen. Hier ein paar Tipps, wie man zu Prachtergebnissen und schmackhaften Prachtexemplaren kommt:

Zucchini. Männliche Blüte. Alle Bilder: Jürgen Hahn

Tipp 1: Zwei Pflanzen im Abstand von ca.1m ergeben eine größere Möglichkeit der Befruchtung.

Zucchini. Weibliche Blüte

Tipp 2: Blüten an der noch kleinen Frucht entfernen, da Pilzerreger bei feuchter Witterung leicht in die Blütenblätter eindringen und dann schnell die noch weiche Frucht befallen.

In dieser Grösse schmecken Zucchini am besten

Erntetipp: Früchte ab 10 bis 20 Zentimeter Länge haben das beste Aroma.

Zucchini: vielseitig einsetzbar                                        Bild: Robert Knetschke – Fotolia.com

Ein Garten zum Träumen

Jürgen Hahn (69) war in seinem Berufsleben als Konstrukteur im Maschinenbau in verschiedenen Bielefelder Unternehmen tätig. Die Verbundenheit zur Natur ist ihm wohl mit in die Wiege gelegt worden. Schon als Kind betreute er den Gemüsegarten seiner Mutter und trug damit in den Nachkriegsjahren zum Lebensunterhalt bei.

Jürgen Hahn

Auch später war Gartenarbeit für ihn keine Arbeit im eigentlichen Sinne, sondern Ausgleich zum Job.

2002 ging Jürgen Hahn in den Ruhestand. 2003 kauften er und seine Frau Ulla ein 1.086 qm großes Grundstück in Steinhagen, das 35 Jahre lang brach gelegen hatte und zuletzt als Müllhalde für Bauschutt und Gartenabfälle missbraucht wurde.

Vorher

Ein Haus wurde gebaut und danach konnte er sich endlich seinen Gartentraum erfüllen. Mit viel Liebe und Geduld ging er an die Gestaltung. In Eigenregie ohne fachliche Anleitung verwandelte er das Brachland in einen der schönsten Gärten Steinhagens.

Nachher

Heute wachsen hier fast das ganze Jahr bunte Blumen aller Art, aber auch Zucchini, Tomaten, Gurken, Äpfel, Brombeeren, Himbeeren und Haselnüsse.

Der Garten im Juli (Lavendel, Malven, Rittersporn und Rosen)
Ansichten eines wunderschönen Gartens

Eine Augenweide ist der Seerosenteich, der zeitweise auch einem Entenpaar sowie zahlreichen Fröschen und Libellen eine Heimat bietet.

Teich mit Seerosen

Jürgen Hahn als ausgewiesener Gartenexperte wird in diesem Magazin regelmäßig Pflanzen vorstellen und interessante Tipps geben.