Energie der Farben und des Lichts

Ripe fruit in wooden box on canvas background close-up

Gelb. Orange. Rot. Die Farben des Sommers. Farben, die nach Wärme, Süße und Sonne schmecken. Zu keiner anderen Jahreszeit sind die Früchte so voller Sonnenenergie. Sie sind besonders saftig und duften intensiver. Wer sein Obst eine Stunde an einen sonnigen Platz stellt, schenkt ihnen eine Extra-Portion Lichtenergie. Das funktioniert auch mit Wasser. Dazu wird ein Glaskrug gefüllt und auf dem Boden ins Sonnenlicht gestellt. Denn Wasser kann – genauso wie Pflanzen – die Lichtenergie aufnehmen.

Foto: fotolia

Die Kraft des Sommers

Ripe fruit in wooden box on canvas background close-up

Gelb. Orange. Rot. Die Farben des Sommers. Farben, die nach Wärme, Süße und Sonne schmecken. Zu keiner anderen Jahreszeit sind die Früchte so voller Sonnenenergie. Sie sind besonders saftig und duften intensiver. Wer sein Obst eine Stunde an einen sonnigen Platz stellt, schenkt ihnen eine Extra-Portion Lichtenergie. Das funktioniert auch mit Wasser. Dazu wird ein Glaskrug gefüllt und auf dem Boden ins Sonnenlicht gestellt. Denn Wasser kann – genauso wie Pflanzen – die Lichtenergie aufnehmen.

 

Foto: fotolia

Pfirsiche in OWL

Pfirsiche in OWL

Der Ort, wo diese Pfirsiche wunderbar heranreifen liegt ziemlich mitten in Ostwestfalen-Lippe. Womit das sich hartnäckig aus römischer Zeit bis heute erhaltene Vorurteil von den „dunklen, dusteren Wäldern“ locker widerlegt wäre. Von wegen, Germanen kennen nichts von den schönen, leckeren, saftigen Dingen des Lebens. Vielleicht wachsen ja sogar nahe dem Kolossaldenkmal von Hermann, dem Varusbesieger , Zitronen, von denen Goethe in Italien so schwärmte?