Faszination Tai Chi

Es liegt schon eine besondere Ästhetik in der Ausübung von Tai Chi. Die Bewegungen sind fließend, geschmeidig und von einer ganz eigenen Eleganz, dabei präzise und gleichmäßig. Allein das Zuschauen verleiht schon eine gewisse Entspannung.

Tai Chi

 

„Das möchte ich auch können,“ ist dann häufig der erste Impuls. Dazu kommt, dass Tai Chi in der heutigen Zeit der Reizüberflutung prädestiniert dafür ist, den Geist zur Ruhe zu bringen. Die Bewegungsabläufe bergen eine gewisse Weisheit in sich, sind intensiv und dann auch wieder sanft. Durch die Konzentration auf den Körper und die gleichmäßige Atmung werden Alltagsgedanken ausgeblendet.

Angela Spannhake, Tai Chi-Lehrerin und seit 2004 Inhaberin der Schule für Tai Chi Chuan in Gütersloh bestätigt die vielfältigen positiven Eigenschaften dieser Kampfkunst. Die Betonung bei diesem Wort liegt auf Kampf. Denn auch wenn die geschmeidigen Bewegungen darüber hinwegtäuschen mögen, handelt es sich bei Tai Chi um einen Stil des Kung-Fu, also um Kampf.

Tai Chi Spannhake Living in OWL

Wer nun glaubt, seinen familiären Stress oder beruflichen Burnout mal eben durch die Teilnahme an einem Kurs für Tai Chi Chuan loswerden zu können, könnte allerdings enttäuscht werden.

„Geduld und Ausdauer sind es, die den Erfolg bringen“, so Angela Spannhake. „Und natürlich üben, üben, üben.“

Dann aber spürt man es. Die zunehmende Beweglichkeit des Körpers, die Gelassenheit des Geistes, die Milderung von Rückenschmerzen und Verspannungen. Bessere Konzentration  am Tag, entspannter Schlaf bei Nacht. Das sind nur einige der vielen positiven Wirkungen von Tai Chi Chuan.

spannhake2

„Für mich ist es immer wieder faszinierend zu sehen, wie sich meine Schüler im Verlauf der Kurse entwickeln“, freut sich Angela Spannhake. „Aus Unsicherheit wird Selbstbewusstsein, aus Angst wird Mut oder zumindest Gelassenheit, die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Man sieht den Menschen die wieder erwachte Lebensfreude an.“

Hier können Sie einen weiteren Bericht über Angela Spannhake und über die Ursprünge des Tai Chi Chuan lesen.

Wer Lust bekommen hat, Tai Chi einmal auszuprobieren, ist in der Schule für Tai Chi Chuan in Gütersloh und somit bei Angela Spannhake gut aufgehoben.

Informationen zu den kostenlosen Schnupperstunden und den neuen Schnupperkursen erfahren Sie über die Homepage der Schule oder telefonisch. Und natürlich regelmäßig auf den Facebook-Seiten von Living in OWL, SzenePutzen Gütersloh und SzenePutzen Bielefeld.

Angela Spannhake
Angela Spannhake

Tai Chi Chuan
Schule Angela Spannhake

Telefon: 05241.9949719
Mobil: 0175.5963956

Fotos: 1. Fotolia,
2. und 3. Spannhake

Die Aura – unser Lebensenergiefeld

Gesundheit, Wohlstand und Zufriedenheit sind  eigentlich natürliche Seinszustände des Menschen.  Und doch leiden immer mehr unter Depressionen, Schmerzen oder Allergien. Oder finden sich in einer Endlosschleife, in der sie wieder und wieder beruflich oder in der Partnerschaft scheitern. Mit Recht fragen sie: „Warum passiert das ausgerechnet mir immer wieder?“

SONY DSC

„Der Mensch hat ein Energiefeld, welches ihn umgibt und vollständig durchdringt. Dieses Lebensenergiefeld wird Aura genannt. Alle persönlichen Informationen, Ereignisse, Fähigkeiten und Probleme körperlicher, psychischer und geistiger Art sind darin als Schwingungsmuster, einengende Gedankenkonzepte und Blockaden vorhanden“, erklärt Rüdiger Drewski.

Der energetische Berater aus Gütersloh weiß, dass die Probleme der Menschen genauso individuell sind wie der Mensch selbst. Mit Anfang 20 in einen schweren Autounfall verwickelt, änderte sich seine Wahrnehmungsfähigkeit schlagartig. Damals konnte er mit niemandem darüber sprechen und suchte nach Antworten. Bei dieser Suche lernte er seinen späteren Mentor Rainer Strücker kennen und begann – zunächst nur für sich selbst – eine Ausbildung bei ihm. Diese dauerte dann 15 Jahre und umfasste energetische Konzepte für nahezu alle Lebensbereiche.

Heute kommen zu ihm Menschen, die sich bewusst dafür entschieden haben, etwas in ihrem Leben zu ändern. Die sich endlich wieder wohlfühlen wollen in allen Bereichen . Und die wissen, dass sie in dem Fall nicht mehr so weitermachen können wie bisher.

Gruppensitzungen nach Rainer Strücker

Regelmäßig bietet Rüdiger Drewski Gruppensitzungen an. In kleinerer oder auch größerer Runde wird meditiert und Muster und Felder in der Aura werden angeschwungen. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, eines oder mehrere seiner Probleme mental in die Mitte der Runde zu legen. Durch die Kraft der Gruppe, unterstützt durch Rüdiger Drewski werden die dahinter liegenden energetischen Strukturen aufgelöst und damit auch die Ursache des Problems.

So einfach ist das?

„Ja und nein. Dinge loszulassen, ist grundsätzlich nicht einfach. Es ist kaum zu glauben, wie viele Menschen selbst einen Eimer Mist noch krampfhaft festhalten. Sich zwar versuchen abzulenken durch Alkohol, Essen oder andere Süchte, aber dennoch nicht loslassen können.“

Zeit fr neues

Nach so einer Gruppensitzung werden die Gedanken freier, es entsteht Kraft am Herzen, Lebensfreude und Gelassenheit steigen. Und das Problem? Welches Problem?

Einzelsitzung

In einer Einzelsitzung werden konkret benannte Themen bearbeitet. Dies setzt ein großes Maß an gegenseitigem Vertrauen voraus. Hier gibt Rüdiger Drewski dem Ratsuchenden Übungen und Handlungsempfehlungen an die Hand. In der Regel reicht eine Sitzung.

Aura Sehen Grundausbildung

Aura Sehen kann im Prinzip jeder. Nur wurde es uns schon in der Kindheit durch die Zivilisation abtrainiert. Wer diese Fähigkeit (wieder-)erlangen möchte, hat die Möglichkeit einer Grundausbildung im Aura Sehen.

Diese dauert ca. ein Jahr. Nach einem Einführungswochenende folgen in monatlichen Abständen zehn weitere Ausbildungstage.

Die Teilnehmer profitieren von dieser Ausbildung durch

♥ Erhöhung der energetischen Kraft
♥ Erhöhung der Durchsetzungsfähigkeit
♥ Erhöhung der Wahrnehmung und Intuition, mehr und mehr die richtigen Dinge zu tun

 

SONY DSCEinzelheiten zu diesem Thema und zu vielen anderen gibt es auf der Homepage. Viel Freude und Erleuchtung bei der Lektüre.

Rüdiger Drewski
Schlingmannsweg 4
33332 Gütersloh
Tel.0178-831 61 73
email: ruediger@drewski.de
und auf Facebook

 

Foto 2: Fotolia

Der sanfte Duft des Frühlings

Kaum ein anderes Kraut erinnert uns so sehr an unbeschwerte Frühlingstage wie der Waldmeister mit seinem betörenden Duft.

Waldmeister (Galium odoratum) - Blte

Jeder Ort, an dem er wächst, verwandelt sich in eine Zauberlandschaft. Es scheint, als würden Galaxien leuchtender Sterne den Waldboden erhellen. Im Mittelalter sollte ein Flechtkranz aus Waldmeister, in der Walpurgisnacht getragen, vor dem Zauber der Hexen schützen.

Wir kennen Waldmeister hauptsächlich in der Maibowle oder Götterspeise. Aber Galium Odatorum kann mehr. Sein Wirkstoff Cumarin hilft gegen Kopfschmerzen und Verspannungen. Darüber hinaus wird dem Waldmeister entzündungshemmende und verdauungsfördernde Wirkung nachgesagt.

Aber Vorsicht: In höheren Dosen genossen, kann Waldmeister genau die Beschwerden, gegen die er eigentlich eingesetzt wird, verursachen.

Für einen Tee nimmt man 1 Esslöffel getrocknetes Kraut und übergießt es mit 1/2 Liter kochendem Wasser. 10 Minuten ziehen lassen und in kleinen Mengen(!) über den Tag verteilt trinken.

Für eine Waldmeister-Bowle lässt man zwei bis drei Waldmeister-Pflanzen vor der Blütezeit anwelken und hängt das Sträußchen in einen Liter leichten Weißwein. Zwei Stunden ziehen lassen. 2 Esslöffel Zucker in etwas heißem Wasser anrühren und hinzugeben. Vor dem Servieren kommt noch eine Flasche Sekt hinzu. Auch hier gilt: in Maßen genießen!

Foto: Fotolia

 

 

Tai Chi Chuan – Meditation in Bewegung

Angela Spannhake
Angela Spannhake

„Als ich das erste Mal 1989 mit Tai Chi in Berührung kam, floss die Gewissheit durch meinen Körper, in dieser Kampfkunst Lehrerin werden zu wollen“, so Angela Spannhake bei unserem Gespräch.

Sie begann,  in Berlin bei Monika Mewes und Thomas Karthaus Tai Chi Chuan in der ITCCA zu praktizieren, und ist seit 1991 Schülerin von Georg Dürksen-Melichar. 2002 begann sie die Prüfungsvorbereitung zur Lehrerin und legte anschließend in London die Prüfung zur Tai Chi Lehrerin bei Meister Chu erfolgreich ab. Heute darf sie im Auftrag von Meister Chu den authentischen Yang-Stil unterrichten und tut dies seit 2004 in ihrer Schule für Tai Chi Chuan in Gütersloh.

Tai Chi Chuan – was ist das eigentlich?

Tai Chi Chuan wurde in China entwickelt und wird allgemein als die höchste oder ultimative Hand/Faust bzw. Kampfkunst übersetzt. Praktiziert wird Tai Chi Chuan indes heutzutage in erster Linie, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Nicht umsonst nennt man es Meditation in Bewegung. „Denn während der Ausführung der verschiedenen Bewegungen bleibt keine Zeit, um über Probleme zu grübeln“, erklärt Angela Spannhake. Somit ist dies auch eine hervorragende Lösung für Menschen, denen die Ruhe zur Meditation sonst fehlt.

Tai Chi Spannhake Living in OWL

Während der sanften und fließenden Bewegungen, kombiniert mit natürlicher Atmung, kehrt innere Ruhe ein. Der Stress fällt ab. Diese Tiefenentspannung wiederum wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und verbessert den Stoffwechsel. Klassische Beschwerden wie Rückenschmerzen, Stress, Schulter- und Nackenverspannungen werden langfristig gemildert oder verschwinden ganz. Aber auch auf Arthritis, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Migräne, Schlaf- und Konzentrationsstörungen hat die Ausübung von Tai Chi eine positive Wirkung.

„Für mich ist es immer wieder sehr schön zu sehen, wie sich meine Schüler im Verlauf der Kurse entwickeln“, freut sich Angela Spannhake, „aus Unsicherheit wird Selbstbewusstsein, aus Angst wird Mut oder zumindest Ruhe, die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Schon nach kurzer Zeit wird die Körperhaltung aufrechter, man sieht dem Menschen die wieder erwachte Lebensfreude an.“

Angela Spannhake Tai Chi Gütersloh Living in OWL

Ist Tai Chi auch etwas für Sportmuffel und ältere Menschen?

„Aber sicher. Bei Tai Chi kommt es nicht so sehr auf Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer an. Die Bewegungen sind sanft und gleichmäßig. Alles, was der Neuling braucht, sind Neugier und ein wenig Geduld mit sich selbst. Oft wird durch Tai Chi die Lust auf weitere körperliche Bewegung geweckt, ebenso wie das Bewusstsein für einen gesünderen Lebenswandel.“

„Und was das Schönste ist“, erzählt Angela Spannhake, „dass man wieder zum Kind wird, unbedarft, verspielt, fröhlich, leicht.“ Und das wollen wir doch eigentlich alle, oder?

Die Kurse der Schule für Tai Chi Chuan Gütersloh finden im ZAB auf dem Gelände der Westfälischen Klinik statt.

Informationen zu kostenlosen Schnupperstunden und neuen Schnupperkursen erfahren Sie über die Internetseite www.taichi-guetersloh.de oder telefonisch.

Tai Chi Chuan
Schule Angela Spannhake

Telefon: 05241.9949719
Mobil: 0175.5963956

Fotos: Spannhake

Impressionen: Körper, Geist und Seele in den Einklang bringen

Gesundheit ist eigentlich der natürliche Zustand des Menschen. Sowohl in körperlicher als auch in seelischer Hinsicht. Und doch leiden immer mehr unter Schmerzen, Allergien, Depressionen. Dazu kommen häufig berufliche Schwierigkeiten oder Probleme in der Partnerschaft.

Hedwig Bonensteffen, Gesundheitspraktikerin aus Schloß Holte-Stukenbrock, kennt den engen Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele.

SONY DSC

Zu ihr kommen Menschen, die etwas verändern möchten in ihrem Leben, sich endlich wieder in allen Bereichen wohlfühlen wollen.

Sie erzählen von ihren körperlichen Symptomen, ihren seelischen Ängsten, ihrem äußeren Druck. Schon im ersten Gespräch spürt Hedwig Bonensteffen, welche Impulse sie setzen muss und welcher Blickwinkel sich ändern darf, damit der energetische Fluss wieder in Gang kommt. Als Unterstützung legt sie in vielen Fällen Karten oder wendet Reiki, die „universelle Lebensenergie“ an.

Aus natürlichen Zutaten, frisch aus der Natur, stellt sie Cremes, Badezusätze, Aroma-Öle, Globulis, Tees und Blütenessenzen her. Diese Mittel werden für jeden Ratsuchenden ganz individuell zubereitet.

Impressionen - die Naturmittel von Hedwig Bonensteffen
Impressionen – die Naturmittel von Hedwig Bonensteffen

Also eine Art moderner Hexe?

„Heute nennt man sie wohl eher gute Feen“ lacht Hedwig Bonensteffen. „Richtig ist, dass mir das Wohlgefühl meiner Mitmenschen am Herzen liegt. Ich möchte den Körper stabilisieren, den Geist erneuern und die Seele heilen. Mir wurde die Gabe geschenkt, intuitiv zu spüren, wie und womit ich helfen kann. Manchmal reicht schon ein Gespräch, in anderen Fällen bedarf es zusätzlich Reiki oder eben eines meiner Naturmittel. Es kann sein, dass drei Neurodermitis-Patienten drei verschiedene Mittel von mir bekommen. Die Symptome mögen gleich sein, die Menschen indes sind immer unterschiedlich.“

Die Erfolge sprachen sich schnell herum. Inzwischen kommen Ratsuchende nicht mehr nur aus Schloß Holte-Stukenbrock und Umgebung, sondern aus ganz Ostwestfalen. „Die weiteste Reise zu mir hat eine Frau aus Österreich gemacht“, erzählt uns Hedwig Bonensteffen.

Innere Ausgeglichenheit und äußere Schönheit, Friede und Freude auf allen Ebenen. Zu schön, um wahr zu sein? Wir glauben, es ist möglich!

Hedwig Bonensteffen
Gesundheitspraktikerin
Bachblütentherapeutin
Reikimeisterin

In den Lüchten 35
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Telefon: 0171-1937172
E-Mail: hedwig.bonensteffen@gmx.de
Webseiten: http://hedwigbonensteffen.wordpress.com
http://www.impressionen-shop.de