Wie immer: Italien schlägt Deutschland

Zuerst mal: Living in OWL gratuliert den effektiven Strassenfußballern aus dem Land, wo die Zitronen blühen zum Einzug in das Finale der Fußball-Europameisterschaft. Nun also ständige Skandale gegen Tiki Taka. Ob es wirklich  die Besten sind? Oder sehen wir am Sonntag wieder ein:

Finale derer, die die Götter lieben

Liebes Griechenland….

Euer Schafskäse, der auch durchaus aus Kuhmilch sein kann, ist wirklich lecker…

Griechischer Schafskäse. Oder Kuh?

… der clevere Wirt vom Nikopolis in Steinhagen hat schon mal die Flaggen so hingehängt, das man ganz schnell Deutschland während des Spiels heute Abend nach vorne hängen kann…

Ok. Griechische Farben bei Nikopolis vorne, aber nur als Fahne

… wenn das nette Mädel aus Piräus dann beim Sirtaki in der Halbzeit wegen zuviel Ouzo ob des 0:0 – Standes aus den Stöckelschuhen kippt und „Griechischer Wein“ von uns Udo anstimmt haben wir Verständnis für Eure Trauer nach Spielende. Hier sind schon mal die „Weissen Rosen„. Nicht aus Athen. Sondern Ostwestfalen-Lippe. Schon mal für diesen Fall gezüchtet.

Weisse Rosen aus OWL für Athen

Denkt dran: Dänemark kriegte auch gegen Deutschland das Runde nur einmal zu wenig  in das Eckige.

EM-Rudelgucken in OWL

Wodka ist in Polen und der Ukraine ein gängiges Getränk….

Auf vielfachen Wunsch hier die Orte, wo sich im Rudel die Spiele Deutschland – Portugal (9. Juni, 20.45 Uhr) und Deutschland – Niederlande (13. Juni, 20.45 Uhr) gucken lassen. Korso danach ist aber Ehrensache!

Bad Qeynhausen
Druckerei Begnungszentrum, Kaiserstraße 14
Bielefeld
Stadthalle, Fan Dome, Willy-Brandt-Platz 1
Culisse, Niederwall 12
Ringlokschuppen, Stadtheider Straße 11
Büscher´s Hotel und Restaurant, Carl-Severing-Straße 136
Bünde
Steinmeisterpark
Gütersloh
Innenstadt, Berliner Platz
Weberei, Bogenstraße 1-8
Herford
Markthalle, Rathausplatz
Lemgo
Regenstorplatz
Löhne
Werretalhalle, Saal 1, Alte Bünder Straße 14
Lübbecke
Marktplatz
Gastronomiemeile Niedernstraße
Minden
Kulturzentrum BÜZ, Seidenbeutel 1
Musikbox, Portastraße 69
Paderborn
Franz-Stock-Platz
Stemwede-Haldem
Ilweder Waldstadion
Vlotho
Burg Vlotho, Burgstraße 41
Warburg
Mehrzweckhalle, Scherfede

Und für heute gilt:

„Jeszcze Polska nie zginęła“ (Noch ist Polen nicht verloren)
oder
Ymnos is tin Eleftherian („Ich erkenne dich an der Schärfe“)

Mindener Ermahnung am Wesertor

Der Grosse Kurfürst samt Schärpe am Mindener Wesertor

GEDENKE,
DASS DU EIN
DEUTSCHER

BIST

… steht auf dem Sockel mit dem Abbild des Grossen Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg. Dazu die Jahreszahl 1648.  Für einen winzigen Augenblick sehen wir eine schwarzrotgoldene Schärpe aufleuchten. Aber der Moment war hier am Mindener Wesertor wirklich nur ganz kurz. Damals gab es hier eine Furt durch die Weser und ein Stadttor. Die Inschrift  erinnert an die Angliederung des Hochstifts Minden an Brandenburg-Preußen im Jahre 1648 im Rahmen des Westfälischen Friedens.  Vielleicht ahnte der Regent damals schon, daß die Fußball-EM in den Startlöchern steht. Wie sagte doch Theodor Heuss, der erste Präsident der Bundesrepublik, damals?

„Nun siegt mal schön“. Eben.

08. – 10. Juni. Nichts wie hin in OWL!

Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackets

Die Fußball-EM in Polen und der Ukraine läuft zwar. Aber daneben gibt es doch eine Fülle von  Veranstaltungen an diesem Wochenende in OWL. Ein paar davon hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: BielefeldGütersloh, Rahden, Halle/Westf., Paderborn, Hüllhorst

SchwarzRotGold-Dichte nimmt rasant zu

Die beherrschende Farbkombination

Keine Gespräch, das diese Farbkombination nicht streift. Immer mehr Autos mit Fähnchen an der Karosse. Mehr und mehr Frauen, die sich fragen, ob „die Euro“ die Partnerschaft überleben wird. Am 8. Juni stoßen Polen oder Griechen im ersten Match des Turniers an….. Deutschland folgt einen Tag später gegen Portugal. Hier nochmal der Spielplan. Es gibt freie Stunden dazwischen…

Fußball-EM in Bielefeld

Fußball-EM-Qualifikationsspiel in Bielefeld

Da hatte einer von den Nichthinhörern mal wieder nicht aufgepasst. Nicht das europäische Herrenturnier in Polen und der Ukraine bekommt Auswärtspiele auf der Alm sondern die kickenden Damen tragen am 31. Mai ein Qualifikationsspiel in der Heimsportstätte des Drittligisten Arminia Bielefeld aus. Das wollten wir nur mal erwähnt haben.Wo jetzt überall in der Stadt am Teutoburger Wald Plakate dafür hängen.

 

Schwarz. Rot. Gold

Nun schminkt mal schön

Da schickte uns ein Unternehmen einen Schminkstift mit den drei magischen Streifen nebst Anschreiben in die Redaktion: „Liebes Living in OWL. Wollt Ihr zur Fußball-EM Flagge zeigen? Hier ist das Zubehör. Und erwähnt uns bitte mal redaktionell“.

Nun ja. Wir werden uns vorm Fernsehaparat eher ungeschminkt einfinden ….

Woran man hier Fußball-EM merkt: Bielefeld wirbt für Hallenkick

Der Total-Markt jagt Miroslav Klose über die Prozente …

… und Bielefelds Chefmarketer Hans-R. Holtkamp schwelgt in einer Pressemitteilung in den Erinnerungen früherer Fußball-Turniere: Sommer 2010: Fußball-WM in Südafrika. Riesenbegeisterung weltweit – aber ­tiefe Enttäuschung in Bielefeld:

Keine öffent­lichen Bilder, kein Public Viewing auf dem Jahnplatz oder in der SchücoArena. Das, was zehntausende von Fans 2006 zur WM im eigenen Land oder 2008 zur EM be­geisterte, scheiterte an fehlenden ­Finanzen und den nicht zu realisierenden Sicherheitsauflagen. Alles Geschichte. 2012 gibt es gute Nachrichten für die Fans des gemeinsamen ­Fußball-Schauens. Die neue Ausstellungshalle der Stadthalle macht’s möglich. Sie wird während der EM in Polen und der ­Ukraine zum Fan Dome und damit zum Treffpunkt für alle öffentlichen Live-Übertragungen der deutschen Nationalmannschaft. 4.300 Besucher finden vor der ­dortigen Großbildleinwand Platz. Damit beweist die neue Halle einmal mehr ­ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Veranstaltungsbereich. Die stützenfreie Konstruktion garantiert freie Sicht auf die Leinwand sowie optimale technische Rahmenbedingungen, damit das Public Viewing zu einem mitreißenden Erlebnis wird – selbst bei schlechtem Wetter.

Sportliche Karriere: Aus Stadthallenanbau wird „Soccer-Dome“

Nun ist „drinnen gemeinsam jubeln“ nicht unbedingt das gleiche Feeling wie „Gemeinsam draußen unter nachtblauem Himmel jubeln, Autokorso und Mädels, die das Trikot im Cabrio stehend hochziehen und um den Jahnplatz gefahren werden“.  Das werden wir Jogi Löws Jungs dann doch noch mal näher erklären müssen. Zur Zeit haben sie damit zu tun, diversen Commerbank-Filialen  ihre Aufwartung zu machen.

Die Löw-Buben klappern die Commerzbanken ab

Sagen wir mal so: Fußball-EM kann kommen und wird kommen. Schnittchen schmieren wir rechtzeitig, Käsespiesse sind bestellt. Das ehemalige „Einlaufkind“ Ter Stegen würden wir doch zu gern mal im deutschen Kasten gegen Holland sehen. Der Ball ist rund…

Hat die Euro 2000 bis heute überlebt: Spielball

…. aber das Pech will es wollen und die ekstatische Masse im „Soccer-Dome“ zu Bielefeld erlebt einen Einlauf in orange. Wie dieses Auto in den Waschbürsten der Anlage von Team Schröder an der Gütersloher Straße in Bielefeld.

Alptraum orange oder nur Photoshoppiges Farbspiel?