Ein Fyllhorn der Möglichkeiten

Kennen Sie das? Sie haben grandiose Ideen im Kopf, stellen Dinge her, die es so noch nicht gab,  bieten einzigartige Dienstleistungen an, planen, handeln, entwickeln und produzieren mit Begeisterung?

Das einzige Problem bislang: kaum jemand weiß davon. Oder zumindest nicht genügend potentielle Abnehmer.  Die Zielgruppe ist zwar riesig, doch wie kommt man an sie heran?

Wäre es nicht schön, Sie könnten sich auf Ihre Kernkompetenzen zurückziehen? Und Dinge wie Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit einfach anderen überlassen?

murmeln

 

Fyllhorn – eine junge Unternehmung mit alten Hasen. Widerspruch? Nein. Denn jeder der Partner bringt eine Fülle an Erfahrung mit. Und zwar verschiedene Erfahrungen aus verschiedenen Branchen. Kompetenzen werden so perfekt gebündelt.

 

dominikus foto„Wir sind dazu da, auch über den Tellerrand hinaus zu blicken“, erklärt Dominikus Biermann.  „Denn immer gibt es ungeahnte Möglichkeiten. Wir entwickeln die Ideen dazu und unterstützen bei der Umsetzung.“

Dominikus Biermann ist der Betreiber des überregionalen Portals SzenePutzen.de, ideenreicher Konzeptioner mit Visionskraft, Experte für Online-Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Martin Loth1„Für eine exakte, attraktive und lebendige Positionierung eines Unternehmens, einer Produktpalette oder Dienstleistungen gibt es wirksame und erfolgversprechende Werkzeuge“, so Martin Loth. „Wir wenden sie an.“

Martin Loth ist ein erfahrener Verkäufer und Vertriebsmann, entwickelt Positionierungen und kennt sich bestens aus mit Vertriebsaufbau und dem richtigen Einsatz von Personal. Er sucht und findet Wettbewerbsvorteile, die den entscheidenden Unterschied machen.

 

Rüdiger„Wir verteilen keine fertigen Patentrezepte, sondern schauen mit unserem Kunden auf seine Möglichkeiten und seine Stärken“, verdeutlicht Rüdiger Drewski. „Und lösen Blockaden, die den Erfolg verhindern.“
Rüdiger Drewski ist ausgebildeter energetischer Berater und in der Lage, tief in die Strukturen menschlicher Verbindungen zu blicken. Teambildung, Vertriebsberatung und phantasievolle Lösungen gehören zu seinen vielfältigen Begabungen.

 

petrazreikklein„Es ist wichtig, sich selbst, seine Botschaft und die Dinge, die einem wichtig sind, nach außen zu tragen,“ erklärt Petra Zreik. „Wir verhelfen auch kleinen Unternehmen zu Reichweite und Relevanz  im Internet“.
Petra Zreik ist Betreiberin des Online-Magazins „Living in OWL“. Sie schreibt und fotografiert. Inhalte werden klar, verständlich und mit Empathie vermittelt.

 

Kurz gesagt: Wird die Freisetzung von Energien mit

  • punktgenauer Positionierung,
  • ergebnisorientierten Marketing- und Vertriebsprozessen
  • zielführender PR- und Öffentlichkeitsarbeit
  • und mit den besonderen Kenntnissen, Produkten, Dienstleistungen des Kunden

gekoppelt und dabei konsequent die Fähigkeit genutzt, alles in Wort und Bild festzuhalten und zielgenau zu kommunizieren, so ergeben sich ganzheitliche Lösungsansätze, die gewaltige Kräfte freisetzen können.

Kugelspiel chrom

 

Kommen wir zu den Kosten…..?

„Die Investition“, so Rüdiger Drewski „ist auf jeden Fall so, dass auch ein kleineres Unternehmen es sich leisten kann, mit uns zusammenzuarbeiten. Es gehört zu unserer inneren Haltung, dass wir nicht jede Kleinigkeit berechnen. Wichtig ist das gute Miteinander. Und natürlich der gemeinsame Erfolg.“

Probieren Sie es doch einmal aus!

FYLLHORN
Amshausener Weg 28
33790 HalleWestfalen
Telefon: 05201-66 19 223
E-Mail: webmaster@fyllhorn.de
Webseite: http://www.fyllhorn.de

Fotos 1 und 6: Fotolia

Ihr armen Hunde da draußen!

Unzählige von Euch müssen in diesen Tagen leiden. Euch wird eine Nikolausmütze aufgesetzt und Ihr werdet fotografiert. Womöglich wird dieses erniedrigende Foto dann in Facebook gepostet oder als Weihnachtskarte an die Verwandtschaft geschickt.

murphymütze2

Tja, da müsst Ihr durch!

Auf Wolken gebettet

Auf Wolken gebettet  Living in OWL  MAK Meierjohann

Dass man auf der Ampara Star Matratze von Somnusnova aus Extertal wie auf Wolken gebettet ist, können Sie hier ausführlich nachlesen. Diese innovative Matratze ist jetzt auch im Facebookshop von Andreas Meierjohann erhältlich.

SOMNUSNOVA
MAK-Meierjohann Objekt e.K.
Hohensonne 5a
32699 Extertal

Telefon: 05262 – 996 3 525
Telefax: 05262 – 996 3 527
info@somnusnova.de
http://www.somnusnova.de/

Foto: © olly – Fotolia.com

Vapiano Bielefeld hat eröffnet

Vapiano Bielefeld ist eröffnet

Ecke Rathausstraße/Niederwall. Bielefeld. Im ehemaligen „Schlepper Sport“ hat das Vapiano eröffnet. 1000 Quadratmeter. 370 Sitzplätze. 500 Quadratmeter Lager im Keller. 100 „Vapianisti“, wie die Mitarbeiter heißen. Man muß sich anstellen, bestellen und dann das frische Mahl italienischer Machart abholen.Das Konzept von Besitzer Joachim Rehkämper ist simpel. Ob und wie es funktioniert, werden wir demnächst testen.

Scharfe Messer = schöner Rasen

Unser Gartenexperte Jürgen Hahn

Ein Profi wie unser Gartenexperte Jürgen Hahn  weiß natürlich auch, was zu tun ist, wenn vom ehemals saftigen Rasen fasrige Stängel übrig bleiben. Hier ist sein Tip: Ein scharfes Werkzeug ist eine Voraussetzung für ein gutes Ergebnis. Diese Weisheit dürfte jedem Praktiker bekannt sein und sie gilt auch für das Rasenmähen. Beim Rasenmähen wird durch Sand und kleine Steine die Schneide des Messers langsam aber sicher abgenutzt. Der Grashalm wird dann nicht mehr annähernd glatt abgetrennt, sondern franst an der Schlagstelle stark aus. Was ein stumpfes Messer eines Sichelmähers an den Grashalmen anrichten kann, zeigt nachfolgendes Bild von unscharf geschnittenen Halmen:

Malträtierte Grashalme

Da die zerfaserten Halmenden absterben und ihre Farbe verlieren, sieht ein Rasen mit solchen Halmen traurig aus. Außerdem können Krankheitserreger leicht in die Fasern eindringen. Da wir im Juli ungefähr die Hälfte der Mähsaison erreicht haben und das Messer des Mähers schon einiges geleistet hat, empfiehlt es sich die Schärfe zu kontrollieren. Bei einem jungen Rasen, der das erste Mal gemäht werden soll, ist unbedingt darauf zu achten. Ein stumpfes Messer würde die Halme, die noch keine starken Wurzeln gebildet haben, aus dem Boden herausreißen.

Sollte man auf dem Messer „reiten können“ ist dass Schärfen ohne großen Aufwand mit einem kleinen Winkelschleifer möglich:

Rasenschnitt
So schärft man das Messer des Rasenmähers
Siegerrasen aus Steinhagen
So sieht Siegerrasen aus: Saftig und grün

Nach dem Mähen mit einem scharfen Messer sehen die Halmenden so aus.   Die hier sichtbare geringe Ausfransung lässt sich mit einem Sichelmäher nicht vermeiden. Ein noch besseres Ergebnis ermöglicht ein Walzenmäher, da dieser die Halme nicht abschlägt, sondern zwischen zwei Schneidkanten abschneidet.

Sommersonnenmorgen

Es wird warm werden.

Steinhagen empfängt und verabschiedet seine autofahrenden Gäste Richtung Brockhagener Straße mit einer sommerlichen Blumenmeerinsel. Der Redaktionshund hängt am blauen Band der Sympathie. Und ein bunter Schmetterling tankt Sonnenlicht…

Der Welpinghus-Frischewagen aus der Borgholzhausener Backstube

Wie immer Morgens lädt der zweite Frischewagen aus der Borgholzhausener Backstube der Konditorei und Bäckerei Welpinghus köstliche Backwaren und Kuchen aus. Vorne auf der Terasse hat es sich zu kurz vor den Ferien eine Steinhagener Schulklasse beim kleinen Frühstück gemütlich gemacht und blättert per iPhone durch die facebook-Seite des Cafés: http://www.facebook.com/KonditoreiWelpinghus

So schneidet man Radi richtig

Das Finale: Rettich, essbereit   Bilder: Jürgen Hahn

Der Artikel vom 26. Juni hier auf Living in OWL erinnerte unseren Gartenexperten Jürgen Hahn an eine Radi Schneidetechnik, die ihm einmal das bayerische Urgestein Xaver beigebracht hat. Der Vorteil dieser Technik liegt darin, dass der Rettich sehr gut an allen Schnittstellen gesalzen werden kann, dadurch besser „weinen“ kann und dem Rettich die zu große Schärfe nimmt. Wenn das Schneiden gelungen ist , kann er wie eine Ziehhamonika auseinandergezogen werden, schmeckt nicht nur gut, ist sogar ein ein kleines Kunstwerk. Das Auge isst mit. Dazu noch eine resche Laugenbrezel oder ein kräftiges Brot, wie die Hofkruste von Welpinghus.

So gehts:

Das sind die ultimativen Radischneidschritte, die wir nicht vorenthalten wollen:

1. Grün und Spitze abschneiden.

2. Längs abschälen.

3. Alle 2-3mm einschneiden, keine Scheiben, nicht durch, sondern nur ca. 2/3 tief.

4. Auf die Rückseite drehen, weiter wie Punkt 3. jedoch Messer ca. 30° schräg halten

5. Salzen

6. Zum „Weinen“ in ein Glas stellen

7. Nachdem der Saft den Rettich ganz durchzogen hat, ist er fertig zum Genuss.

Phänomen facebook

„Die traditionelle Freundschaft wird in Zeiten flexibler Arbeitszeiten und jobbedingter Ortswechsel zum Auslaufmodell. Oft lautet die Frage nicht „Treffe ich meine Freunde real oder virtuell?“, sondern „Treffe ich meine Freunde virtuell oder gar nicht?“. Sich regelmäßig abends in der Kneipe zu verabreden oder zum Yogakurs zu gehen, funktioniert jedenfalls immer seltener“. Schreibt die Zeitschrift „freundin“ über das „Phänomen facebook“ und beleuchtet es aus unterschiedlichsten Blickwinkeln und mit vielen Zitaten von Menschen, die sich beruflich damit beschäftigen.

Begegnung mit Internet-Spezialist Sanjay Sauldie

Gleich kommt „Uta“ um den Naumburger Dom herum….

Denken Sie jetzt bitte nicht, Living in OWL würde Ihnen touristische Ziele, alte Städte und die „Mäntel der Geschichte“ außerhalb der Grenzen unseres daran ebenfalls reichen OWL nun öfter näherbringen. Aber in Naumburg an der Saale hatte es eine besondere  Bewandtnis: Hier die mittelalterlich anmutende Stadt mit den langsam verblassenden Wunden der DDR-Zeit, dort ein Mann, dessen zweite Heimat nicht nur „Indisch-Schwaben“ (Mannheim) sondern das moderne Internet des Web 1.0, 2.0. 3.0, ja 4.0 ist: Sanjay Sauldie. Ein Mensch, der das Ohr ganz nah am tickenden Herzen des „Netzes“ hat, das unser aller Leben so entscheidend verändert hat und weiter verändern wird. Das in den Mauern einer solchen Stadt zu erleben,  ist schon eine Besonderheit.

Die nächtlich beleuchtete Wenzelskirche, bekannt für ihre Hildebrandtorgel.
Der Kirchturm überragt die Türme des Naumburger Doms mit der Stifterfigur Uta von Naumburg

Hier ein kurzes Gespräch mit ihm, festgehalten in einem „You tube“-Video:

Sanjay Sauldie hat die „iROI-Strategie“ (Internet Return on Invest) entwickelt und bietet mittelständischen Entscheidern aktuelles Praxiswissen, lehrt über Internet Marketing und Social Media Marketing. Mehr über ihn und seine spannend erläuterten Methoden, Methodiken und Inhalte lesen Sie hier.

„Living in OWL“ arbeitet daran, ihn auch den Ostwestfalen-Lippern mit seiner klar verständlichen  Botschaft einmal zu präsentieren.

Und um das Ding mit „Uta“, dem Dom und dem Mittelalter zu klären: Auch der berühmte italienische Schriftsteller und Historiker Umberto Eco („Der Name der Rose“) ist  ein glühender Verehrer der „Schönsten Frau des Mittelalters“ und will bis zum heutigen Tage mit ihr essen gehen. Pasta arrabiata im niedlichen Restaurant „Carolus Magnus“ des „Hotel Stadt Aachen“ gegenüber Wenzelskirche und dem Dom, Umberto?

Salute!

Minden. Uralte Stadt an der Weser

In Kürze legt die „Europa Minden“ zur Weserfahrt ab…

Nicht viel los an diesem Feiertag im alten Minden an der gemächlich dahinfliessenden Weser. Die „Europa“ wartet auf die letzten Fahrgäste. Drüben auf Doctors Wiese stehen hunderte von Wohnwagen und schauen auf die alte Stadt. Egal aus welchem Blickwinkel, immer ist der gewaltige Dom im Blickwinkel. Hier oben im Norden von Ostwestfalen-Lippe geben sich Fachwerk und Weserrenaisance ein schönes Stelldichein.

Blick von der „Alten Regierung“ auf Minden mit dem Dom

Vor der Alten Regierung, dem ehemaligen Regierungsgebäude der Bezirksregierung Minden, plätschert der Brunnen und lenkt den Blick auf ein mächtiges Gebäude der Weserrenaissance. Wo sich sonst die parkenden Autos drängen, ist an diesem Fronleichnamstag kostenlose Parlkfläche im Überfluss.

Alte Regierung Minden

Im Mindener Dom feiern sie grade einen Fornleichnamsgottesdienst. Die Treppen im Eingang des gewaltigen Gotteshauses sind mit einem Blumenteppich geschmückt. Die Schätze des 1200 Jahre alten Mittelpunktes der Stadt sind heute nicht zu besichtigen.

Die Domtreppen sind Blumengeschmückt an diesem hohen Feiertag

So nehmen ein paar japanische Touristen ein ein wenig enttäuscht Kurs auf andere Sehenswürdigkeiten der vor 800 n.Chr. gegründeten Stadt. Es gibt ja genügend. Aber auch die Preußenausstellung im Preußenmuseum ist geschlossen.

Das Preußenmuseum

Also zurück an die Weser, wo nur wenige Touristen den gemächlichen Strom beachten.

Minden. Weserufer hinterm Wesertor

… nicht, ohne vorher an jenem Stein hinter der „Alten Regierung“ ein japanisch gefärbtes „Oh terrible“ angesichts der Wasserstände vom 18. Juni 1682 und vierten April 1974 hinterlassen zu haben. Unsere Canonfreunde aus Tokio stünden ein paar Kopfbreit unter Weserwasser.

Der Hochwasserstein an der Weser

SchwarzRotGold-Dichte nimmt rasant zu

Die beherrschende Farbkombination

Keine Gespräch, das diese Farbkombination nicht streift. Immer mehr Autos mit Fähnchen an der Karosse. Mehr und mehr Frauen, die sich fragen, ob „die Euro“ die Partnerschaft überleben wird. Am 8. Juni stoßen Polen oder Griechen im ersten Match des Turniers an….. Deutschland folgt einen Tag später gegen Portugal. Hier nochmal der Spielplan. Es gibt freie Stunden dazwischen…

Imagefilm der „Schnaps“gemeinde online

Carolin Kornfelds Imagefilm der Gemeinde Steinhagen

So, der von der Studentin Carolin Kornfeld gedrehte Imagefilm der mit dem Image „Schnaps“ schon noch hier und da kämpfenden Nachbargemeinde Bielefelds am Südhang des Teutoburger Waldes ist online. Steht auf der Gemeinde-Webseite und ist  leider nur über facebook teilbar. You tube – die Standardwebseite für Videos – Fehlanzeige. Dafür findet sich dort ein Film über den „Ententurm – das kleine Landhotel„. Immerhin.

Tausche M 205 Poststrasse gegen M 226 Hauptbahnhof

Monopoly beim güldnen "M"

Während der eine Boulettenbrater „Burger King“ soeben Frauen als Teil der kauenden Kundschaft entdeckt hat (Pressemeldung: „Gestern launchte BURGER KING® Deutschland mit den WHOPPER JR.® Probierwochen die erste Kampagne in seiner Geschichte, die sich explizit an Frauen richtet. Der TV-Spot, der über die nächsten Wochen in einem reichweitenstarken, frauenaffinen Umfeld zu sehen sein wird, ist das Herzstück der Kampagne, die auch über die BURGER KING® Homepage, die Facebook-Fanpage sowie Instore beworben wird. Die attraktive Zielgruppe der Frauen ist BURGER KING® Deutschland dabei ein Werbespending im mittleren einstelligen Millionenbereich wert. Gestern launchte BURGER KING® Deutschland mit den WHOPPER JR.® Probierwochen die erste Kampagne in seiner Geschichte, die sich explizit an Frauen richtet. Der TV-Spot, der über die nächsten Wochen in einem reichweitenstarken, frauenaffinen Umfeld zu sehen sein wird, ist das Herzstück der Kampagne, die auch über die BURGER KING® Homepage, die Facebook-Fanpage sowie Instore beworben wird. Die attraktive Zielgruppe der Frauen ist BURGER KING® Deutschland dabei ein Werbespending im mittleren einstelligen Millionenbereich wert“.) spielt der andere MONOPOLY. Folglich klebt auf fast allen Produkten ein Sticker mit MONOPOLY-Symbolik, Nummern und ab und an wohl auch Gewinnen.

Da wir zu den eher seltenen Einkehrern in der Boulettenbraterei mit dem güldnen „M“ gehören, wollten wir wissen, wie das funktioniert. Da waren wir aber bei der leicht gestressten Lemgoer Thekencrew des McDonald´s am Liemer Weg nicht so ganz willkommen. „Lesen Sie es mal da oder da nach“, hiess es. Na gut. In der einen Stunde Aufenthalt dort entdeckten wir keinen Gewinner. Kann ja mal vorkommen.

Karneval gibts hier nicht?

Von wegen: Karneval gibts hier nicht

Wer die Region rund um Teutoburger Wald und Wiehengebirge nicht so genau kennt, wirdc es kaum glauben: klar gibt es hier Karneval. Begeben Sie sich an den närrischen Tagen mal nach Rietberg oder Stukenbrock. Da brummt der Karnebär. Für alle, die sich schon einstimmen wollen, hier die Termine:

Karneval 2012 / Fastnacht 2012

Weiberfastnacht Do. 16. Februar
Rosenmontag   Mo.  20. Februar
Veilchendienstag Di. 21. Februar
Aschermittwoch Mi. 22. Februar

So müssen Pommes schmecken

Fahrt auf der Jöllenbecker Straße in Bielefeld. Mittagszeit. Hunger. In Höhe der Nummer 220 taucht ein weißgrüner Imbißwagen auf. „Friterie vom Belgier“ steht da drauf. Hinter der Theke ein Belgier. Auswahl zwischen

Wir tendierten zur größeren Portion, aber charmant zeigte uns der Belgier die Tütengröße. Wir entschieden uns dann doch für die „Spatzenportion“, was goldrichtig war. Zwei Tüten frisch geschälter und fritierter Kartoffeln mit Majo fanden ihren Weg über die Theke. Nebenbei wurden wir vom Belgier in einem sehr witzigen französischen Akzent unterhalten.

Bon appetit!

Ein Lebensgefühl geht online

 

Wenn ein junger Mann ein Mädchen kennenlernt
und ihr erzählt, was für ein großartiger Kerl er ist,
so ist das Reklame.
Wenn er ihr sagt, wie reizend sie aussieht,
so ist das Werbung.
Wenn sie sich aber für ihn entscheidet,
weil sie von anderen gehört hat, er sei ein feiner Kerl,
so ist das Public Relations.
(Alwin Münchmeyer)

Als gebürtige Bielefelderin finde ich es schade, wie wenig beachtet und geachtet der schöne Landstrich Ostwestfalen-Lippe (OWL) mit Bielefeld immer noch ist. Unberechtigt, wie ich finde. Mit dem Magazin „Living in OWL“ möchte ich zusammen mit einem Team aus Journalisten, Publizisten und Fotografen OWL ein positives Image geben. Mit Reportagen aus der Region, von schönem Land und interessanten Leuten, „magischen Orten“, über und aus Unternehmen, Einzelhandel, Gastronomie, Handwerksbetrieben, Tipps, Bildern und viel Unterhaltsamem.

OWL. Ostwestfalen – Lippe. Die Region zwischen Minden im Norden, Versmold im Westen,  Blomberg im  Osten und Warburg im Süden.  6520 Quadratkilometer groß, ganz oben in Nordrhein-Westfalen gelegen. Über 2 Millionen Einwohner, mehr als 140.000 Unternehmen und über eine Million Erwerbstätige arbeiten, leben hier, kaufen ein oder erholen sich.

Sie möchten sich hier kostengünstig mit einer Reportage in Wort und guten Fotos präsentieren?

Schicken Sie uns eine Mail. Wir reagieren umgehend:

livinginowl@gmx.de

Herzlich willkommen!

Ihre Petra Zreik

European News Agency