Grillsaison

Abends draußen sitzen bei einem süffigen Kaltgetränk und nebendran auf dem Grill brutzeln die Steaks und Bratwürstchen. So lieben wir den Sommer.

Ich auch. Bis ich auf einer Fahrt in Richtung Ruhrgebiet unzählige Tiertransporte überholte, die alle in Rheda-Wiedenbrück rechts raus fuhren. Lebendige, fühlende Wesen auf ihrem letzten Weg, der womöglich tausende Kilometer lang war. Damit wir möglichst billige Steaks auf den Grill werfen können, je mehr desto besser.

26.000 Schweine werden täglich (!) dort getötet, und es sollen noch mehr werden. Geht’s noch???

Wie wäre es denn, wenn Ihr das Fleisch beim ortsansässigen Metzger kaufen würdet, der selbst schlachtet, und wo die Schweine aus der näheren Umgebung angeliefert werden? Klar, auch hier ist die Schlachtung ein Akt der Gewalt, da gibt es nichts schön zu reden. Aber die Tiere hatten wenigstens eine Art Leben.

Ist es Euch auch schon passiert, dass Ihr für einen Grillabend viel zu viel eingekauft habt und die Reste wegwerfen musstet? Wer bewusster einkauft und auf die Mengen achtet, spart Geld. Dann ist das Fleisch vom Metzger plötzlich gar nicht mehr so viel teurer. Und sollte jemand wirklich nicht satt geworden sein, gebt ihm noch einen Teller Nudelsalat!!!

Hier das Rezept für den besten der Welt 😉

Mozzarella-Nudel-Salat

Zutaten:

300 g Nudel (Spiral- oder Schmetterlingsnudeln)
Salzwasser
1 EL Öl
250 g Mozzarella
250 g Cocktailtomaten
300 g Champignons (möglichst kleine)
100 g Rauke (Rucola)
60 g Pinienkerne

Für die Salatsauce:

5 EL Weinessig
2 EL Basilikumessig
1 TL Salz
2 TL Zucker
1 TL gem. Pfeffer
100 ml Olivenöl
5 EL Wasser
1Pck. (25 g) TK – Basilikum
( oder 1 Topf frisches Basilikum)

1. Nudeln in Salzwasser und Öl nach Packungsanleitung garen, auf ein Sieb geben, kurz mit kaltem Wasser übergießen und gut abtropfen lassen.

2. Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden; Cocktailtomaten waschen, nach Belieben halbieren.

3. Champignons putzen, mit Küchenpapier abreiben, evtl. abspülen, halbieren oder vierteln. In einer Pfanne mit Öl anbraten und abkühlen lassen.Rauke verlesen, putzen, waschen, trockentupfen und grob zerpflücken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

4. Für die Salatsauce die beiden Essigsorten mit Salz, Zucker und Pfeffer gut verrühren, Öl und Wasser nach und nach zugeben. Basilikum unterrühren (frisches abspülen trockentupfen und in Streifen schneiden).

5. Die Salatsauce mit den Nudeln mischen und 1- 2 Stunden durchziehen lassen.

6. Mozzarella, Cocktailtomaten, Champignons und Rauke unter die Nudeln heben. In einer Schüssel anrichten und mit Pinienkernen bestreuen.

Foto 1: ClipDealer
Foto 2: fotolia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s