Hedwig Bonensteffen: Was mein Herz zum Zeitenwandel 2017 sagt

herzen-brockmeyer

In diesem Jahr gilt es, die Nähe zur Liebe, die Anbindung an die Liebe, die Verbundenheit mit der Quelle immer aufrecht zu erhalten. Dies ist der Schlüssel zum Erfolg, denn der Wandel kann nur mit der Liebe, niemals aber ohne die Liebe gelingen.

Tue ich alles aus der Liebe, mit der Liebe, ist es allumfassend,

und mich begrenzt vom Irdischen nichts mehr. Für jede Wahrnehmung der Begrenzung nehme ich das Wort „Liebe“, denn die ist allumfassend. Halte ich mich an die Liebe, dem Ursprung allen Seins, komme ich meiner inneren Kraft und Möglichkeiten immer näher. Ich lasse mich von Gott, von der Liebe, leiten und ich rufe sie bei allem immer dazu. Die Liebe, das göttliche ist immer zum Wohle aller. 

  • Ich halte mich in der Liebe.
  • Ich halte mich in der göttlichen Versorgung bei allem.
  • Ich halte mich im Vertrauen bei allem.
  • Ich lasse alles zu mir kommen, was die göttliche Versorgung mir geben möchte.
  • Ich kann nicht erbitten und dafür beten, sondern ich muss mich öffnen und es zulassen, das Göttliche.
  • Gott = Liebe = göttliche Versorgung.
  • Ich öffne mein Herz für die Versorgung zu jederzeit aus dem großen Ganzen, aus dem Universum.
  • Vertrauen. Vertrauen, dass ALLES da sein wird. In der passenden Menge zur rechten Zeit.
  • Ich öffne meine Wahrnehmung nach oben.
  • Die Versorgung kommt aus dem großen Ganzen, aus dem ganzen Universum.

Foto: Fotolia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s