Ehret die Frauen, sie flechten und weben …

… himmlische Rosen ins irdische Leben.  Ein schönes Kompliment, das Friedrich Schiller einst den Frauen machte. Recht hatte er. Denn es ist erwiesen, dass Frauen untereinander um einiges kommunikativer sind als Männer. Letztere hingegen waren schon immer gut darin, Kontakte für sich zu gebrauchen und Netzwerke aufzubauen. Frauen haben oft ethische Bedenken, Freundschaften auch geschäftlich zu nutzen. Dabei unterstützt der Gedanke des Netzwerks doch gerade die urweiblichen Stärken der Kommunikation.

Kompetenzteam des Flechtwerks: Monika Schick, Susanne Fischer, Anne Wahrendorff (v. l.)
Kompetenzteam des Flechtwerks: Monika Schick, Susanne Fischer, Anne Wahrendorff (v. l.)

Aus diesem Gedanken heraus gründete im Jahre 2004 Susanne Mittag, damals Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheda-Wiedenbrück, das „Flechtwerk„.  Sie brachte Frauen in Führungspositionen und selbständige Unternehmerinnen zusammen zwecks Austausch und gegenseitiger Unterstützung.

Und heute, 12 Jahre später, sind es Existenzgründerinnen, Freischaffende, Inhaberinnen von Betrieben und Selbständige aus dem Kreis Gütersloh, die hier alles andere als alte Zöpfe flechten.

Mittlerweile wird das Flechtwerk von der jetzigen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Rheda-Wiedenbrück, Susanne Fischer, geleitet. Mit ihrem „Kompetenzteam“ Anne Wahrendorff und Monika Schick ist es ihr gelungen, ein Netzwerk zu gestalten, das tragfähig ist, und wo ein lebendiger Austausch stattfindet.

Zeitungsfoto von der Gründung des Flechtwerks 2004
Zeitungsfoto von der Gründung des Flechtwerks 2004

Beziehungen privater und geschäftlicher Art werden geknüpft, Informationen gesammelt und Erfahrungen ausgetauscht. In diesem geschützten Raum darf auch über Sorgen und Nöte geredet werden, die bei fest angestellten Freunden vielleicht auf wenig Verständnis stoßen würden.

Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Das miteinander Lachen ist wichtig und die Grundlage für Freundschaft und Vertrauen zueinander.

Die Flechtwerkerinnen treffen sich rund achtmal im Jahr zu abwechslungsreichen Events. Selbstpräsentationen der Mitglieder stehen auf dem Plan, Besichtigungen und häufig auch Vorträge externer Referentinnen zu Business-Themen. Besonders beliebt ist das „Ladys Dinner“ am Jahresende. Bei all diesen Veranstaltungen darf aktiv „genetzwerkt“ werden.

Netzwerken kann eine fröhliche Sache sein
Netzwerken kann eine fröhliche Sache sein

Das Netzwerken funktioniert übrigens auch vom heimischen Rechner oder vom Smartphone aus. Auf der Webseite des Flechtwerks finden Sie sämtliche Informationen, geplante Veranstaltungen, einen Marktplatz und ein Forum zum gegenseitigen Austausch.

We want you!

Neue Flechtwerkerinnen sind herzlich willkommen. Vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten, profitieren Sie von den Erfahrungen anderer und lernen Sie ganz tolle Frauen kennen.

 

image

Ansprechpartnerin: Susanne Fischer
Straße: Rathausplatz 13
PLZ: 33378
Ort: Rheda-Wiedenbrück
Tel. Nr.: 05242 – 96 32 66
E-Mail: kontakt@flechtwerk-gt.de
Web: http://www.flechtwerk-gt.de

Fotos: Anne Wahrendorff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s