Immer wieder sonntags …

Bielefeld entdecken bei den Sommertouren 2016

Neue Seiten der Stadt können Bielefelder und ihre Besucher bei den Bielefelder Sommertouren entdecken. An insgesamt sechs Sonntagen zeigen erfahrene Stadtführer bei neuen Tour-Angeboten die schönsten Ecken Bielefelds und erzählen Wissenswertes und Kurioses zur Stadtgeschichte. Zwei thematische Führungen sind ganz neu im Angebot von Bielefeld Marketing, zwei Touren werden erst in ihrer zweiten Saison angeboten.

Blick auf Bielefeld

Los geht es mit dem ersten Termin am kommenden Sonntag, 3. Juli. Start ist jeweils um 10.30 Uhr, die Touren dauern zwei Stunden. Anmeldungen nimmt die Tourist-Information entgegen. Am Veranstaltungstag kann es Restkarten am Treffpunkt geben, die Plätze sind allerdings begrenzt auf 30 Teilnehmer pro Rundgang. Tickets kosten 5 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) und sind in der Tourist-Information im Neuen Rathaus erhältlich, Niederwall 23, Tel. (05 21) 51 69 99, E-Mail touristinfo@bielefeld-marketing.de, sowie online bestellbar.

Sonntag, 3. Juli: Kolonialgeschichtlicher Stadtrundgang
Was verbindet Bielefeld, weitab vom Meer, mit dem deutschen Kolonialismus? Ab dem 18. Jahrhundert waren lokale Kaufleute im Überseehandel tätig, Bielefelder wanderten aus, auf dem Johannisberg wurden Kolonialfeste gefeiert. Dieser Rundgang in der Altstadt bringt ein fast vergessenes Kapitel Stadtgeschichte näher. Los geht es um 10.30 Uhr auf dem Alten Markt.

Sonntag, 10. Juli: Leben an der Lutter – gestern und heute (zusätzlich am Sonntag, 24. Juli)
Diese Stadtführung ist ganz neu im Angebot. Städte sind am Wasser entstanden – auch Bielefeld, obwohl heute kaum etwas von der Lutter zu sehen ist. Auf dieser Tour erfahren Besucher, wie das alte Bielefeld am Wasser lebte, wo einst Wassermühlen standen und welche Straßen und Wege verschwunden sind. Bielefeld und die Lutter: Eine sehr aktuelle Thematik, die aufgrund der Lutter-Sanierung derzeit wieder die Stadt beschäftigt. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr vor der Kunsthalle Bielefeld.

Sonntag, 17. Juli: Bielefelder Hotelgeschichte(n) (zusätzlich am 7. August)
Wo stiegen in Bielefeld einst die Filmstars ab? Welche Hotelbesitzer lieferten die schönsten Anekdoten? Welche Häuser gab es hier früher? Das erfahren Besucher auf dem Rundgang durch drei Jahrhunderte Bielefelder Bettengeschichte. Neben großen Namen wie Hotel Kaiserhof, Hotel zu den drei Kronen, Zentralhotel und Deutsches Haus prägen viele kleine Geschichten über Touristen und Hotelangestellte diese Tour. Der Rundgang ist neu im touristischen Angebot. Los geht es um 10.30 Uhr auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs.

Sonntag, 24. Juli: Leben an der Lutter – gestern und heute

Sonntag, 7. August: Bielefelder Hotelgeschichte(n)

Sonntag, 14. August: Johannisberg-vergessen und wiederentdeckt
Der Hausberg der Bielefelder hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Die Tour beleuchtet die Glanzzeit Anfang des 20. Jahrhunderts als Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in der Stadt und führt bis in die Gegenwart mit der architektonischen Wiedererweckung des Johannisbergs. Der Rundgang beginnt um 10.30 Uhr auf dem Parkplatz des Hotel Park Inn by Radisson, Am Johannisberg 5.

Foto: Hartmut Lampart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s