Der Mensch lebt nicht von Brot allein

Im Herbst darf es auch mal Zwiebelkuchen sein.

Deftig und lecker zum neuen Wein: Zwiebelkuchen vom Blech

Unkompliziert und schnell ist der Zwiebelkuchen vom Blech. Für 8 Portionen besorgen wir: 400 Gramm Zwiebeln, 50 Gramm Speckwürfel, 1 Esslöffel Öl, 2 Esslöffel Butter, Salz, Pfeffer, 1 Teelöffel Kümmelpulver, 300 Gramm Pizzateig, 150 Gramm Schmand, 1 Eigelb, 5 Esslöffel gehackte Petersilie.

Zubereitung: Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Speckwürfel in einer grossen Pfanne im Öl kross anbraten und herausnehmen. Butter und Zwiebeln in das Speckfett geben und bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Mit Pfeffer, Salz und Kümmelpulver würzen. Pizzateig auftauen lassen. Schmand, Eigelb mit Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie verrühren, mit den Zwiebeln mischen. Teig ausrollen und auf das Papier auf dem Backblech legen. Die Zwiebelmasse darauf verteilen. Bei 22o Grad auf der untersten Schiene 20 bis 265 Minuten backen (Umluft 200 Grad). Mit der restlichen Petersilie und den Speckwürfeln bestreuen.

Dazu Federweisser oder „Rauscher“.

Ein Kommentar zu „Der Mensch lebt nicht von Brot allein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s