Hornissen – Mythos und Wahrheit

„Sieben Hornissenstiche töten ein Pferd, drei einen Menschen und zwei ein Kind.“
Dieser Angstglaube hat sich leider seit Generationen gehalten. Ihre Größe und ihre Fluggeräusche tun ein Übriges und somit wird der Hornisse gnadenlos der Garaus gemacht und sie ist in vielen Regionen vom Aussterben bedroht.

Hornissennest Living in OWL
Hornissennest

Leider weitgehend unbekannt:

  • Der Stich einer Hornisse ist nicht gefährlicher als ein Bienenstich.
  • Hornissen sind nicht aggressiv und greifen nur an, wenn sie sich bedroht fühlen.
  • Hornissen interessieren sich nicht für Süßspeisen und Getränke.
  • Hornissen sind nützlich. Die Nahrung für die Brut besteht zu ca. 90% aus Fliegen.
  • Nur weibliche Hornissen können stechen.
  • Die Drohnen (Männchen) haben keinen Stachel.
  • Lebenserwartung der Drohnen nach der Paarungszeit nur wenige Wochen
  • Lebenserwartung der Arbeiterinnen 3-4 Wochen.
  • Lebenserwartung der Königin 1 Jahr.
  • Anfang November sterben die letzten Arbeiterinnen.
  • Nur die Jungköniginnen überleben und suchen sich einen Unterschlupf (bleiben nicht im Nest).
  • Das Nest hat ausgedient und wird im nächsten Jahr nicht wieder besetzt.
    Hornissen stehen unter Naturschutz.

Foto: Jürgen Hahn

One thought on “Hornissen – Mythos und Wahrheit

  1. Ich war gestern in meinem Gewächshaus und mit mir waren 3 Hornissen dort, die haben mich keines Blickes gewürdigt, waren völlig friedlich. Es gibt keinen Grund sich zu fürchten, Schade, dass der Mensch alles tötet was ihm in die Quere kommt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s