Scampiauflauf für besondere Gäste

Scampiauflauf
Scampiauflauf – fast fertig

Zutaten für 4 Personen:

500 g tiefgefrorene Scampis
4 Schalotten, 2 Knoblauchzehen
2 mittelgroße Möhren
2 Esslöffen Olivenöl
1 Schnapsglas Cognac
1/4 l trockener Weißwein
1 Esslöffel Tomatenmark, Salz, Pfeffer
1 Bund Austernpilze
1 Bund Petersilie
1 Esslöffel Butter oder Margarine
Für die Bechamelsoße:
40 g Butter
40 g Mehl
1/4 l Milch
1 Becher Sahne
60 g frisch geriebener Parmesan

1. Die Scampis auftauen lassen.
2. Die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
3. Die Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
4. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Möhren darin bei geringer Hitze ca. 10 Minuten dünsten. Dabei ab und zu umrühren.
5. Cognac hinzufügen und verdampfen lassen. Den Weißwein zugießen und das Tomatenmark unterrühren.
6. Dann das Gemüse so lange köcheln lassen, bis etwa die Hälfte der Flüssigkeit verkocht ist. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
7. Die Scampis in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Petersilie überbrausen, waschen, von den Stielen zupfen und fein hacken. Mit den Scampis unter das Gemüse mischen. Dann alles in eine flache Auflaufform füllen.
8. Die Austernpilze kurz unter kalten Wasser überbrausen, sorgfältig trockentupfen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
9. Die Butter oder Margarine in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin kräftig anbraten. Sie sollen schön goldbraun werden. Anschließend auf den Scampis und dem Gemüse verteilen.
10. Für die Bechamelsoße die Butter in einem Topf erhitzen. Das Mehl hinzufügen und unter Rühren anschwitzen, ohne dass es Farbe annimmt. Dann Milch und Sahne dazugießen und alles unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Anschließend bei geringer Hitze noch ungefähr 10 Minuten köcheln lassen.
11. Die Bechamelsoße über die Pilze gießen und den Käse darüberstreuen.
12. Die Form auf die mittlere Schiene in den kalten Backofen schieben. Bei 250 Grad 25 Minuten überbacken.

Dazu Reis und frisches Stangenbrot servieren. Statt Austernpilze können Sie auch Champignons verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s