Die Gefühle haben Schweigepflicht

Aber nur noch bis zum 12.Februar 2017, denn dann kommt Andrea Berg nach Halle ins Gerry Weber Stadion. Ja richtig, 2017, aber wichtige Termine müssen festgehalten werden. Und Karten können Sie auch schon kaufen.

Berg, Andrea_2

Das ostwestfälische Publikum darf sich auf ein außergewöhnliches und spektakuläres Showerlebnis freuen – mit allen Hits und natürlich den Songs des 2016 erscheinenden neuen Studioalbums. Nach den vier überaus erfolgsgekrönten Auftritten in HalleWestfalen (2008,2010, 2012, 2014) vor mehr als 30.000 begeisterten Zuschauern ist das Bühnenkonzept für das Berg-Konzert am 12. Februar (Sonntag) 2017, ab 18.00 Uhr, zwar ein noch gut gehütetes Geheimnis, gleichwohl verrät die Künstlerin bereits: „Es wird eine komplett neue Welt für mich und meine Fans geben, die wir auf meiner Tour gemeinsam entdecken werden!“

Eintrittskarten sind zum Preis ab 37,50 Euro unter der telefonischen Hotline (05201) 8180 erhältlich. Des Weiteren via Internet unter http://www.gerryweber-world.de sowie bei allen CTS-Vorverkaufsstellen. Das GERRY WEBER Ticket-Center ist wie folgt zu erreichen: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen), 33790 HalleWestfalen.

Und in der goldenen Herbsteszeit …

… leuchtet uns das Aromawunder Birne wieder entgegen. Entweder aus der Obstabteilung des Supermarktes, oder direkt vom Birnbaum.

Birnen am Baum - Pears

Vor 5.000 Jahren kamen die ersten Sorten nach Europa. Der Sonnenkönig Ludwig XIV. war von ihrer Süße so angetan, dass er die Birne zum königlichen Obst erklärte und in seinem Schlosspark neue Sorten züchten ließ. Noch heute zieren Birnbäume die Gärten von Versailles.

Mag auch sonst kein Gedicht aus der Schulzeit haften geblieben sein, Fontanes Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland ist es garantiert.

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn’s Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: »Junge, wiste ’ne Beer?«
Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb ’ne Birn.«

So ging es viel Jahre, bis lobesam
Der von Ribbeck auf Ribbeck zu sterben kam.
Er fühlte sein Ende. ’s war Herbsteszeit,
Wieder lachten die Birnen weit und breit;
Da sagte von Ribbeck: »Ich scheide nun ab.
Legt mir eine Birne mit ins Grab.«
Und drei Tage drauf, aus dem Doppeldachhaus,
Trugen von Ribbeck sie hinaus,
Alle Bauern und Büdner mit Feiergesicht
Sangen »Jesus meine Zuversicht«,
Und die Kinder klagten, das Herze schwer:
»He is dod nu. Wer giwt uns nu ’ne Beer?«

So klagten die Kinder. Das war nicht recht –
Ach, sie kannten den alten Ribbeck schlecht;
Der neue freilich, der knausert und spart,
Hält Park und Birnbaum strenge verwahrt.
Aber der alte, vorahnend schon
Und voll Mißtraun gegen den eigenen Sohn,
Der wußte genau, was damals er tat,
Als um eine Birn‘ ins Grab er bat,
Und im dritten Jahr aus dem stillen Haus
Ein Birnbaumsprößling sproßt heraus.

Und die Jahre gingen wohl auf und ab,
Längst wölbt sich ein Birnbaum über dem Grab,
Und in der goldenen Herbsteszeit
Leuchtet’s wieder weit und breit.
Und kommt ein Jung‘ übern Kirchhof her,
So flüstert’s im Baume: »Wiste ’ne Beer?«
Und kommt ein Mädel, so flüstert’s: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick gew‘ di ’ne Birn.«

So spendet Segen noch immer die Hand
Des von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland.

Theodor Fontane

Foto: © dp@pic – Fotolia.com

Bleibt wach ….

… oder stellt Euch in der Nacht zu Montag den Wecker auf 4.11 Uhr.
Denn Montag ist Mond-Tag.

Der Mond wird dann nicht nur riesig groß sein, sondern gegen Morgen auch noch in gespenstisches rotes Licht getaucht. Ein Naturspektakel, dass es nur alle paar Jahrzehnte zu bestaunen gibt, das nächste Mal erst wieder 2033.

In dieser magischen Nacht fallen „Supermond“ und „Blutmond“ zusammen. Galileo liefert die wissenschaftlichen Erklärungen.

Wer den Mond für coole Fotos nutzen möchte, findet hier die passenden Anregungen.

Foto: Fotolia

 

 

 

 

 

Verrücktes Wochenende

Als Wochenendlektüre empfehle ich das neue Buch von Veit Lindau „Werde verrückt“. Ein Persönlichkeitsratgeber jenseits von Tschakka – du schaffst das. Wem „Seelengevögelt“ gefällt, der wird „Werde verrückt“ lieben.

 

Foto: Rita Kochmarjova – Fotolia

„Aus alt mach neu“ im Kloster Dalheim

58385Jedes Jahr ein neues Handy? Klamotten stets im Trend? Kaputtes in den Müll? Es geht auch anders. Im Kloster gehen die Mönche mit allem sorgsam um: Kleidung, Werkzeuge oder Geräte werden gereinigt und gepflegt, Kaputtes repariert.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Die 7 Todsünden“ suchen Acht- bis Zwölfjährige beim Herbstferienprogramm im Kloster Dalheim in Lichtenau am Freitag (16.10.) von 10 bis 16 Uhr nach dem verborgenen Sinn im Weggeworfenen. Aus vermeintlichem Müll basteln sie Lampen, Spielzeug, Schatzkisten oder Schmuck. Bei so viel Erfindungsreichtum hat die Todsünde „Habgier“ keine Chance.

Teilnahmegebühr 20 Euro inklusive Material, Mittagessen und Eintritt. Anmeldung bis Freitag (2.10.) unter Telefon 05292 9319-224.

Weitere Informationen unter http://www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

Foto: Andreas Groß, Haltern

Herbstlied

Herbst Laub Bank

Nein, wir wollen nicht schon wieder Rilkes 1902 in Paris geschriebenes Gedicht “Herbsttag” bemühen. Aber es ist wie es ist. Heute geht der Sommer 2015 zu Ende.

Hier ein schönes,  melancholisches Gedicht von Friedrich Rückert.

Herbstlied

Herz, nun so alt und noch immer nicht klug, 
Hoffst du von Tagen zu Tagen, 
Was dir der blühende Frühling nicht trug, 
Werde der Herbst dir noch tragen!

Läßt doch der spielende Wind nicht vom Strauch, 
Immer zu schmeicheln, zu kosen. 
Rosen entfaltet am Morgen sein Hauch, 
Abends verstreut er die Rosen.

Läßt doch der spielende Wind nicht vom Strauch, 
Bis er ihn völlig gelichtet. 
Alles, o Herz, ist ein Wind und ein Hauch, 
Was wir geliebt und gedichtet.

Stressbewältigung durch Achtsamkeit im STEP

Acht-Wochen-Kurs MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ nach Prof. Jon Kabat-Zinn

Teich im Herbst

8-Wochen-Kurs Frühjahr 2016

Infoabende: 28.02. und 04.02.2016 um 20.00 Uhr
Termine: 11.02./18.02./10.03./17.03./07.04./14.04./21.04./29.04.2016, jeweils von 19.00 bis 22.00 Uhr
Achtsamkeitstag am 17.04.2016 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Kosten: € 340,00 inklusive aller Arbeitsmaterialien, 2 Übungs-CDs, Vor- und Nachgespräch und ein Achtsamkeitstag. Bei Buchung bis zum 30.11.2016 gibt es einen Frühbucherrabatt von € 40,00.

 

Die Kurse finden im StEP in der Kreuzstraße 34 a statt.

Ronald Vogelsang
Ronald Vogelsang

StEP
Stressbewältigung, Entspannung, Physiotherapie
Ronald Vogelsang
Kreuzstraße 34 a
33602 Bielefeld
Telefon: 0521-329 20 763
E-Mail: ronald.vogelsang@gmx.de
Webseite: http://www.stressfreiundgesund.de

Foto: Werner Voßwinkel 

Vielseitiger Wacholder

„Vor dem Holunder zieh den Hut, vor dem Wacholder geh in die Knie“ besagt eine alte Volksweisheit. Der Wacholder hat tatsächlich eine lange Tradition als Heilpflanze. Die Wirkstoffe stecken vor allem in den Beeren, die getrocknet verwendet werden.

Wacholder mit Beeren am Dörnberg

Ihre arzneiliche Anwendung ist von großem Nutzen bei Magenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Leber- und Nierenleiden sowie bei Koliken. Ihre keimtötende und fäulniswidrige Wirkung wurde und wird auch zur Lebensmittelkonservierung eingesetzt, zum Beispiel beim Einlegen von Sauerkraut. Aufgrund der verdauungsfördernden Wirkung wird er oft auch fetthaltigen Speisen wie Schweine-, Gänse- und Wildbraten beigegeben. Der Wacholder verleiht den Gerichten eine würzige, süße und leicht pfeffrige Note. Pfarrer Kneipp empfahl seinerzeit eine stoffwechselanregende Wacholderkur.

Der Wacholderstrauch prägt von alters her die Heidelandschaften. Unsere Ahnen sprachen ihm gar magische Kräfte zu. Holz und Zweige des Wacholders standen im Ruf, böse Geister zu vertreiben. An Viehställen angebrachte Zweige sollten Dämonen abschrecken. Und wo die Pest ausbrach, brannten Wacholderfeuer. Krankenzimmer wurden mit Wacholder ausgeräuchert.

Der Wacholder wächst nicht nur in der Lüneburger Heide, sondern auch an den sandigen Hängen des Teutoburger Waldes. Und da kommen wir zu dem, was der Wacholder mit Ostwestfalen-Lippe zu tun hat. Der Steinhäger ist eine der klassischen deutschen Spirituosen. Sein Ursprung reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Dieses reine Produkt besteht ausschließlich aus Wacholderbeeren, Wacholderdestillat, reinem Getreidealkohol und frischem Quellwasser, ganz ohne fremde Zusatzstoffe. Durch den Steinhäger wurde das Dorf Steinhagen weit über die deutschen Grenzen hinaus bekannt.

Ja, und äußerlich angewandt fördern Einreibungen mit Wacholderöl die Durchblutung, lindern Hexenschuss und Ischiasbeschwerden. Bäder und Inhalationen, denen das Öl beigegeben wird, wirken keinhemmend, wärmend und entspannend.

Foto 1: © arolina66 – Fotolia.com

Der weibliche Blick durch die Kamera

Ist der denn sooo anders als der männliche?

SONY DSC

Die Bielefelder Fotografin Tanja Meuthen Copertino hat vor einigen Monaten zusammen mit ihrer Kollegin Nadja Jacke eine Frauen-Fotoschule eröffnet. „Frauen nehmen Bilder anders wahr und möchten sie auch anders umsetzen, meist emotionaler. Und sie möchten Ergebnisse sehen, ohne vorher stundenlang Fachbegriffe und technische Details büffeln zu müssen.

Wir treffen uns also pünktlich um 10.00 Uhr an einem Sonntag. Es riecht nach frischem Kaffee, und die Süßigkeiten auf dem Tisch lassen keine Wünsche offen. Es kann losgehen.

SONY DSC

Sechs Frauen packen ihre Kameras aus und haben alle unterschiedliche Gründe, warum sie lernen wollen, den Automatik-Modus links liegen zu lassen. Die Mutter, die ihre Kinder mal anders in Szene setzen möchte, die Kosmetikerin, die ihre Kundinnen mit schönen Nachhher-Fotos beglücken will, die Tierärztin, die qualitativ gute OP-Fotos braucht, die Hundebesitzerin, die schon lange den Wunsch hat, ihren Vierbeiner mit der Kamera in vollem Lauf zu erwischen.

Hunde

Und haben wir das nicht alle schon einmal erlebt? Wir gehen mit der Kamera in die Natur, fotografieren was das Zeug hält, aber leider lässt das Ergebnis später zu wünschen übrig. Das wird jetzt anders.

Tanja Meuthen Copertino erklärt die Wichtigkeit des Weißabgleichs, wartet geduldig, bis auch die letzte Teilnehmerin diese Funktion auf ihrer Kamera eingestellt hat. Sie erläutert den Zusammenhang zwischen Größe der Blende und Geschwindigkeit. Immer wieder fotografieren wir die Deko im Seminarraum, um die Unterschiede der einzelnen Einstellungen leichter begreifen zu können. Auf einmal werden Dinge klar, die vorher ein Rätsel waren.

Making of

Was ist der goldene Schnitt und wie fange ich die Lichtstimmung ein? Möchte ich einen verschwommenen Hintergrund oder lege ich Wert auf Tiefenschärfe? Warum haben wir jemals geglaubt, nur im Automatikmodus schöne Fotos hinzubekommen?

Nach der Mittagspause fotografieren wir uns gegenseitig. Mit ganz viel Lachen und Freude am Ausprobieren. Erleben, wie aus den ersten suboptimalen Versuchen später dann wunderschöne Portraits entstehen. Alle sind wir fotogen, auch diejenigen, die das von sich vorher nicht vermutet hätten.

Am Ende des Workshops verstehen wir endlich unsere Kameras, haben jede Menge über das Fotografieren gelernt und brennen darauf, unser Wissen bei nächster Gelegenheit umzusetzen.

Und: Mädels, es war ein richtig schöner Tag mit Euch.

IMG_3251b

Die nächsten Seminartermine sind auf der Homepage der Frauen-Fotoschule zu sehen und natürlich auf Facebook.

Tanja Meuthen Copertino
Kontakt: +49 163 333 86 33
Telefon: +49 521 143639
Telefax: +49 521 143639
E-Mail: tanja @ frauen-fotoschule.de

Nadja Jacke
Photography
Schnatsweg 34d
33739 Bielefeld
Telefon: 0173 – 18 74 74 0
E-Mail: nadja @ frauen-fotoschule.de

Hornissen – Mythos und Wahrheit

„Sieben Hornissenstiche töten ein Pferd, drei einen Menschen und zwei ein Kind.“
Dieser Angstglaube hat sich leider seit Generationen gehalten. Ihre Größe und ihre Fluggeräusche tun ein Übriges und somit wird der Hornisse gnadenlos der Garaus gemacht und sie ist in vielen Regionen vom Aussterben bedroht.

Hornissennest Living in OWL
Hornissennest

Leider weitgehend unbekannt:

  • Der Stich einer Hornisse ist nicht gefährlicher als ein Bienenstich.
  • Hornissen sind nicht aggressiv und greifen nur an, wenn sie sich bedroht fühlen.
  • Hornissen interessieren sich nicht für Süßspeisen und Getränke.
  • Hornissen sind nützlich. Die Nahrung für die Brut besteht zu ca. 90% aus Fliegen.
  • Nur weibliche Hornissen können stechen.
  • Die Drohnen (Männchen) haben keinen Stachel.
  • Lebenserwartung der Drohnen nach der Paarungszeit nur wenige Wochen
  • Lebenserwartung der Arbeiterinnen 3-4 Wochen.
  • Lebenserwartung der Königin 1 Jahr.
  • Anfang November sterben die letzten Arbeiterinnen.
  • Nur die Jungköniginnen überleben und suchen sich einen Unterschlupf (bleiben nicht im Nest).
  • Das Nest hat ausgedient und wird im nächsten Jahr nicht wieder besetzt.
    Hornissen stehen unter Naturschutz.

Foto: Jürgen Hahn

Heute noch einmal ausgiebig shoppen

Shoppen wie in der Großstadt. In Halle Westfalen. Heute ist der letzte Tag der my way Messe für Lifestyle & Genuss. Und der Tag der Entscheidung, wer Siegerin im Modelcontest wird. Peyman Amin höchstselbst sitzt in der Jury.

Also raus aus den Federn und hin zur Gerry Weber World. Heute ist von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Was sich sonst alles so tut auf der Messe, können Sie auf Facebook verfolgen. Living in OWL führt auch dort Regie 🙂

My Way 2015 – Jetzt geht’s los!

collage my way 2015

Und das gleich mit geballter Prominenz. Grand Prix-Teilnehmer Roman Lob ist mit Show-Acts vertreten und die für ihre spitze Zunge bekannte Kabarettistin Desiree Nick nimmt das Thema Frauen und Schönheit unter die Lupe. Passend zum heutigen Ladies Day.

Und sonst?

Veranstalter Thomas Welzel setzt mit der my way nun schon zum vierten Mal auf das „Erleben mit allen Sinnen“. So hat er nicht nur große Marken nach Halle geholt, sondern auch besondere Manufakturen, die ihre Produkte noch selbst herstellen. Die Besucher können sich auf drei spannende und unterhaltsame Tage freuen.

Aktuelles zur my way gibt es laufend bei Facebook. Bleiben Sie informiert!

my way 2015 – Vegan Nostra ist dabei

Vegan ist zurzeit in aller Munde. Die Tiere und unsere Gesundheit danken es uns.

Bildschirmfoto 2015-09-09 um 13.44.58 Kopie

Die junge Firma Vegan Nostra aus Bielefeld präsentiert ihre vielseitigen Produkte auf der my way in Halle. Lassen Sie sich überraschen, wie gut vegan schmecken kann.

Vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

my way 2015 – FordStore Hagemeier ist dabei

Auch nach fast 80 Jahren noch immer am Puls der Zeit. FordStore Hagemeier aus Halle.

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 21.42.48 Kopie

Auf der my way 2015 werden neue Modelle, u. a. der Mustang präsentiert. Wir sind gespannt.

Vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

my way 2015 – PEARLS Women ist dabei

Nichts anzuziehen? Pearls Women könnte da Abhilfe schaffen. Mit frischen Fashion Styles für modebewusste Frauen von Drykorn, G-Star, BLOOM, BETTER RICH, ANA ALCAZAR, B-Belt, Bronzallure, und Oakwood.

 

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 06.13.34 Kopie

 

Auf der my way werden  die Trends für die Saison Herbst/Winter gezeigt. Aber das ist noch nicht alles.

Werden Sie Mitglied im neuen ‪#‎PearlsMEMBERSClub‬ und erhalten Sie 10% auf Ihren Ersteinkauf! Mitglied werden können Sie nur, wenn Sie uns in Halle auf der ‪#‎MyWay‬  ‪#‎Messe‬ besuchen, die nächstes Wochenende (vom 11. bis 13. 09. 2015) in der GERRY WEBER WORLD stattfindet. Vor Ort präsentieren wir Ihnen zudem auch streng limitierte Styles von BronzallureDRYKORN PRODUCT® und Colmar Originals zu sensationellen Preisen! – Besuchen Sie und auf der Messe und werden Sie Mitglied im PEARLS MEMBERS CLUB!!

Vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

OWL blickt durch …

… eine saubere Brille, ein klares Objektiv und auf ein makellos glänzendes Tablet, Smartphone oder Monitor.

Referenz_Reinigungstuch_OWL_Wortschatz

 

Wenn Sie, wo Sie dies hier lesen, einen Blick auf ihr Smartphone werfen, erschrecken und spontan das Bedürfnis haben, es am Hosenbein oder Pullover blank zu putzen – lassen Sie es. Warten Sie, bis sie das Reinigungstuch mit dem Ostwestfälischen Wortschatz besitzen. Es ist ein Hightech-Tuch aus 100 % Mikrofaser und garantiert besser für empfindliche Oberflächen.

Schön gestaltet mit ostwestfälischen Wörtern und Redewendungen. Mit dem großformatigen Reinigungstuch (150 x 210 mm) einfach trocken oder nebelfeucht über die Glasflächen wischen. Klare Sicht ist sofort garantiert.

Zwei Motive stehen zur Auswahl. Die Wortschatz-Motive „Awatt“ und „Latüchte“.

Alle Produkte sind im autorisierten Buchfachhandel in Ostwestfalen und im Onlineshop www.schoene-dinge-shop.com erhältlich.

Wieder mal eine vadorrich gute Idee!

 

 

Selfi in Delfi und andere Comedy-Träume

Präsentiert vom Kulturverein „cultur.konsum e.V.“ präsentiert in Kooperation mit der Agentur Oniro-Media:

Plakat Comedy Traum FinalSieben Künstler – eine Show. Nach dem großen Erfolg in den Jahren 2012 und 2014 in Düsseldorf geht „Ein Comedy Traum“ in die Fortsetzung und wird zu Gast in Brackwede sein.

Die Kabarettisten
Sia Korthaus
Kalle Pohl
Maria Vollmer
Frank Sauer,
Ozan Akhan und Tunc Denizer alias Ozan&Tunc
Nora Boeckler
werden dann in der Aula der Realschule Brackwede auf einer Bühne stehen und die Highlights aus ihrem Programm vorstellen.

 

 

Das abwechslungsreiche Programm aus Comedy, Kabarett und musikalischen Delikatessen ist ein Garant für einen lustigen und unterhaltsamen Abend.

Am 30. September 2015. Aula Realschule, 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)
Kölner Str. 40, 33647 Bielefeld- Brackwede

 

Vorverkaufsstellen:
Tobak Center Brackwede, Hauptstraße
NW, Brackwede, Hauptstraße

Tourist Information Bielefeld
Online: www.ticketscript.de

Vorverkauf: 19,50€
Abendkasse: 22€

Fotoquelle Künstlerfotos: Simin Kianmehr, Patric Fouad, Maike Banger, Kalle Pohl, Matthias Willi, Elmar Pollmann-Schweckhorst

my way 2015 – Holger Helper massiert wieder

So eine Messe ist anstrengend – und das nicht nur für die Besucher. Vor allem die Aussteller leisten ganze Arbeit. Transport, Aufbau, langes Stehen am Stand, Abbau Rücktransport.

Der Veranstalter der my way,  TW Messekonzept, hat ein Herz für die Aussteller und bietet einen besonderen Service. Nämlich eine kostenlose 10-minütige Büromassage im Stuhl von Holger Helper, Inhaber von Wellness Mobil OWL.

Auszeit

Ohne sich zu entkleiden, nehmen Sie oder Ihre Mitarbeiter-innen auf einem Massagestuhl Platz. Wir massieren den Nackenbereich, um berufsbedingte Verspannungen zu minimieren, die Muskeln werden aufgelockert, die Durchblutung angeregt, mehr Blut fließt zum Gehirn hoch und dadurch verbessert sich die Konzentrationsfähigkeit = Arbeitsleistungsfähigkeit. Testen Sie direkt auf der my Way Messe diese intensive Kurzmassage“

Holger Helper kommt täglich an Ihren Messestand und vereinbart direkt mit Ihren Mitarbeiter-innen einen Massagetermin. Genießen Sie diesen Service.

helper-Begrüßung
Sie wollen betriebliches Gesundheitsmanagement in Ihrem Betrieb einführen ? Oder Ihr bestehendes Programm erweitern ? Sehr gerne berät Holger Helper Sie direkt auf der Messe oder nach Terminabsprache in Ihrer Firma. Weitere Infos unter www.wellness-mobil-owl.de oder unter der Tel. Nr. 0172-5292350.

Und vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

 

Foto 1: fotolia

Scampiauflauf für besondere Gäste

Scampiauflauf
Scampiauflauf – fast fertig

Zutaten für 4 Personen:

500 g tiefgefrorene Scampis
4 Schalotten, 2 Knoblauchzehen
2 mittelgroße Möhren
2 Esslöffen Olivenöl
1 Schnapsglas Cognac
1/4 l trockener Weißwein
1 Esslöffel Tomatenmark, Salz, Pfeffer
1 Bund Austernpilze
1 Bund Petersilie
1 Esslöffel Butter oder Margarine
Für die Bechamelsoße:
40 g Butter
40 g Mehl
1/4 l Milch
1 Becher Sahne
60 g frisch geriebener Parmesan

1. Die Scampis auftauen lassen.
2. Die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
3. Die Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
4. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Möhren darin bei geringer Hitze ca. 10 Minuten dünsten. Dabei ab und zu umrühren.
5. Cognac hinzufügen und verdampfen lassen. Den Weißwein zugießen und das Tomatenmark unterrühren.
6. Dann das Gemüse so lange köcheln lassen, bis etwa die Hälfte der Flüssigkeit verkocht ist. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
7. Die Scampis in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Petersilie überbrausen, waschen, von den Stielen zupfen und fein hacken. Mit den Scampis unter das Gemüse mischen. Dann alles in eine flache Auflaufform füllen.
8. Die Austernpilze kurz unter kalten Wasser überbrausen, sorgfältig trockentupfen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
9. Die Butter oder Margarine in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin kräftig anbraten. Sie sollen schön goldbraun werden. Anschließend auf den Scampis und dem Gemüse verteilen.
10. Für die Bechamelsoße die Butter in einem Topf erhitzen. Das Mehl hinzufügen und unter Rühren anschwitzen, ohne dass es Farbe annimmt. Dann Milch und Sahne dazugießen und alles unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Anschließend bei geringer Hitze noch ungefähr 10 Minuten köcheln lassen.
11. Die Bechamelsoße über die Pilze gießen und den Käse darüberstreuen.
12. Die Form auf die mittlere Schiene in den kalten Backofen schieben. Bei 250 Grad 25 Minuten überbacken.

Dazu Reis und frisches Stangenbrot servieren. Statt Austernpilze können Sie auch Champignons verwenden.

my way 2015 – vom 11. bis zum 13. September

Vom 11. bis 13. September findet zum vierten Mal die Messe my way im GERRY WEBER Event Center in Halle/Westfalen statt. Die my way ist eine exklusive Verkaufsausstellung und richtet sich an Menschen, die Freude an schönen Dingen und exklusiven Produkten haben.

Auf dem Foto sind neben dem neuen Jaguar F-Type im Vordergrund Rike Bever (Claudia Nagel Fashionevents) und Janine Fus (Peters Pralinen) zu sehen. Im Hintergrund, fröhlich Pralinen verkostend, sehen Sie Hennig Tepe (Tepe Men), Alexander Stopka (Auto-Sport-Stopka), Thomas Welzel (Veranstalter der my way) und Wolfgang Balters (Filabé Switzerland).

Auch in diesem Jahr zeigen mehr als 120 interessante Aussteller Ihre Produkte und Dienstleistungen sowohl im GERRY WEBER Event Center als auch im Außenbereich um das GERRY WEBER STADION.

Die Themenbereiche sind Fashion & Design, Schmuck & Beauty, Reisen, Möbel, Haus & Garten, Fitness, Feinkost, alles rund um das Thema Kochen, Luxus & Lifestyle sowie besondere Automobile und erstmalig auch Boote, die nicht nur zum Träumen einladen.

Neu in diesem Jahr ist ein Action Parcours vor dem Stadion, sowie eine kulinarische Meile auf der Seeterrasse des GERRY WEBER Event Centers, auf dem die Besucher nach Lust und Laune schlemmen können.

Geboten wird an allen drei Messetagen ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Entertainment, Live-Musik, Kochshows mit Miele Tafelkünstler und Sternekoch Patrick Speck, der die Welt der kulinarischen Genüsse zusammenstellen wird.
Ebenso wird es die dritte Auflage des hochkarätigen Modelcontests my way to model geben, auf der zukünftige Models auf eine Modelkarriere vorbereitet werden. Dafür konnte Peyman Amin (bekannt aus Heidi Klums Germany´s next Topmodel) als Chefjuror verpflichtet werden. Gezeigt wird in den Shows Mode vom Designlabel Sabine Sommeregger aus Kitzbühel. Die Siegerin erhält einen Modelvertrag bei der Agentur Claudia Nagel Fashionevents. Partner dieses Modelcontests sind Filabé of Switzerland Kosmetik und Mionetto Prosecco.

Mit einem Ladies Day und der Entertainerin Desiree Nick sowie dem Sänger Roman Lob startet die my way am Freitag, den 11. September 2015, die an diesem Tag von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet ist. Am Samstag öffnet die my way von 11:00 – 20:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 – 18:00 Uhr. Neu ist bei der diesjährigen Messe eine tägliche Tombola mit sehr attraktiven Preisen.

Spinnewippken

In dieser Jahreszeit besonders morgens jetzt überall zu sehen. Kunstvoll zarte Gewebe, taubenetzt, von der Morgensonne beleuchtet, mit exakten Umrissen. Schön zu betrachten und doch tödliche Falle für kleine Insekten, die der Netzweberin als Mahlzeit dienen.

Der Ausdruck „Spinnewippken“ ist übrigens ostwestfälisch und bedeutet Spinngewebe, gilt aber auch für besonders dünne, hibbelige Menschen, meist Kinder. Weitere typisch ostwestfälische Wörter können Sie dem Plakat „Ostwestfälischer Wortschatz“ entnehmen.

Und nun …. Arachnophobiker bitte wegsehen:

my way 2015 – Peters Pralinen ist dabei

Sie sind immer eine Sünde wert. Diese zarten, nur aus natürlichen Zutaten von Hand gemachten Pralinen der Firma Peters aus Lippstadt.

Bildschirmfoto 2015-09-05 um 15.10.04 Kopie

Auf der my way 2015 können Sie Ihre Lieblingssorte herausfinden. Garantiert wird es mehr als nur eine sein.

Vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

my way 2015 – Auto Sport Stopka ist dabei

Die faszinierende Welt von Jaguar und Maserati. Seit mehr als fünf Jahrzehnten verbindet man den Namen Auto-Sport-Stopka in Ostwestfalen mit der Leidenschaft zu sportlichen, britischen und italienischen Automobilen der Premiumklasse.

Bildschirmfoto 2015-09-05 um 14.45.17 Kopie

Auf der my way 2015 ist das Autohaus Stopka mit seinen neuen Modellen dabei. Berühren erlaubt!

Vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

Ralf Wigand: Rheuma – Hilfe durch MitoEnergy

Unter Rheuma versteht man einige hundert verschiedene Krankheiten des Bewegungsapparates, des Bindegewebes und der Muskulatur. Das Wort Rheuma kommt vom griechischen Wort „rheo“ – ich fließe – und bedeutet fließende, reißende Schmerzen. Also ist Rheuma ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Erkrankungen, auch als Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises bezeichnet. Zu den häufigsten Erkrankungen zählt man die degenerativen Gelenkerkrankungen (Arthrosen), die entzündlichen Gelenkerkrankungen (rheumatoide Arthritis), die Erkrankung des Bindegewebes (Fibromyalgie) und die Ablagerung von Harnsäurekristallen (Gicht). Allein in Deutschland leiden mehr als 20 Millionen Bürger an irgendeiner Variante des Rheumas.

Heilpraktiker Ralf Wigand
Heilpraktiker Ralf Wigand

 

Living in OWL: Kennt man die Ursachen oder Auslöser des Rheumas?

Ralf Wigand: Bei den rheumatischen Erkrankungen handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Die zum körpereigenen Immunsystem gehörenden weißen Blutkörperchen greifen eigenes Gewebe an, bis hin zu völligen Zerstörung. Naturheilkundlich betrachtet ist die Ursache dieser Entgleisung in einem desolaten Zustand des Darmmilieus zu finden. Antibiotikamissbrauch, enorme Mengen an Fastfood, Zucker und Konservierungsstoffen bringen das Immunsystem Darm zu einem so genannten TH2 Switch. Dieser TH2 Switch bedeutet, dass das Immunsystem große Mengen an Abwehrzellen und Entzündungskaskaden produziert. Diese sind zu vergleichen mit einer Armee ohne Führung, die auf alles schießt, egal ob Freund oder Feind. Da der Darm mit ca. 80 % an unserem Immunsystem beteiligt ist, leuchtet wohl jedem die Wertigkeit dieses mit 30.000 qm² Resorbtionsoberfläche ausgestattenen größten Organs ein. Viele Rheumapatienten leiden an multiplen Lebensmittelunverträglichkeiten. Ein Antikörperbluttest kann diese Unverträglichkeiten aufdecken und allein eine „Weglass-Diät“ die Rheuma-Problematik in vielen Fällen schon verbessern. Weitere Faktoren die eine immunologische Entgleisung des Immunsystem nach sich ziehen sind z.B. Grippeschutzimpfungen. Viele namhafte Mediziner lehnen diese Impfung aufgrund der multiplen Nebenwirkungen und der niemals bewiesenen Infektresistenz ab.

Living in OWL: Wie genau kann man objektiv nachweisen ob man unter Rheuma leidet?

Ralf Wigand: Jeder Betroffene sollte über eine Blutprobe kontrollieren lassen ob direkte Rheumafaktoren nachweisbar sind (z.B. antinukleare Antikörper ANA und RF). Allerdings leiden viele Betroffene an rheumatischen Beschwerden ohne! nachgewiesenen Rheumafaktor. Hier werden die rheumatischen Beschwerden durch eine chronische Inflammation (Entzündung) ausgelöst. Diese indirekten Faktoren können über eine Blutanalyse (u.a. Nitrostress, CRP , M2PK, CCA und VitaminD3 Mangel) nachgewiesen werden. Des Weiteren sollte eine akute oder chronische Borreliose (nachweisbar über IgG und IgM Antikörper) nach einem Zeckenbiss ausgeschlossen werden, da eine Borreliose ähnliche Symptome wie Rheuma auslösen kann.

Living in OWL: Wie kann denn Rheuma behandelt werden?

Ralf Wigand: Konventionell wird Rheuma symptomatisch mit einer breiten Palette an Medikamenten wie z. B. Cortison, Diclofenac oder sogar MTX aus der Chemotherapie unterdrückt. Jeder Betroffene sollte wissen, dass dadurch schwere Nebenwirkungen in Kauf genommen werden. Das vor einigen Jahren in Amerika zugelassen und weltweit verordnete Medikament Vioxx (Fa. Merck) hat schätzungsweise mehr als 100.000 Todesfälle verursacht. Die verantwortliche Pharmafirma wurde von einem amerikanischem Gericht zu einer Milliarden Dollar Strafe verurteilt, weil die bekannten Nebenwirkungen vertuscht wurden. (nachzulesen unter ´´der Vioxx Skandal´´). Zudem erschwert eine langjährige rein symptomatische Behandlung eine ursachentherapeutische Therapie mit der Aussicht auf Heilung oder zumindest Linderung. Allerdings sehe ich das Hauptproblem unserer chronisch kranken Gesellschaft in einer oftmals nicht vorhandenen Bereitschaft, Zeit und Geld in die eigene Gesundheit zu investieren.

Living in OWL: Was können Betroffene selbst tun?

Ralf Wigand: Aus Sicht der Naturheilkunde wird bei den Betroffenen die Problematik durch eine ausgeprägte körperliche Übersäuerung zumindest verstärkt. Ursache dieser Übersäuerung ist eine Verschiebung des Säure-Basen-Haushalts. Eine Umstellung der Ernährung mit einem hohen Anteil an basischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse und eine drastische Reduzierung an säurebildenden Lebensmitteln wie z. B. Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Käse, Nudeln, Reis und allen zuckerhaltigen Dingen kann eine enorme Verbesserung der Beschwerden bringen.

MitoEnergy - das neuartige Therapiekonzept bei chronischen Erkrankungen
MitoEnergy – das neuartige Therapiekonzept bei chronischen Erkrankungen

 

Living in OWL: Wie behandeln Sie Rheumapatienten in ihrer Praxis?

Ralf Wigand: Über 20 Jahre Praxiserfahrung mit chronischen, schulmedizinisch unheilbaren Krankheiten halfen mir, das MitoEnergy Konzept zu entwickeln. Zuerst wird der zu behandelnde Patient an das MitoEnergy Gerät angeschlossen. Während der 50- minütigen Behandlung werden wechselnde Frequenzen durch den gesamten Körper geleitet. Der Patient spürt ein entspannendes, äußerst angenehmes Kribbeln und Pulsieren. Durch die sofortige Erhöhung der zellulären Energie werden das Lymphsystem durchflutet, Muskeln, Bänder und Gelenke entlastet und ein entgleister Stoffwechsel normalisiert. Einige Patienten spüren schon nach der ersten Behandlung eine signifikante Reduzierung ihrer Schmerzen. Zeitgleich zu der Gerätebehandlung wird die MitoEnergy Basisinfusion durchgeführt. Diese neuartige und in dieser Zusammensetzung einzigartige Infusion besteht aus hochdosierten Vitalstoffen, die das Immunsystem und vegetative Nervensystem harmonisieren. Mittlerweile therapieren in Deutschland ca. 50 Ärzte und Heilpraktiker nach diesem Konzept und bestätigen die positiven Resultate.

Naturheilpraxis Ralf J. Wigand
Vilsendorfer Straße 4
33739 Bielefeld (Jöllenbeck)
Telefon 05206-4484

http://www.heilpraktiker-wigand-bielefeld.de

 

Fotos: Florian Freimuth http://www.FotoFreimuth.de

Hedwig Bonensteffen: Grenzenlosigkeit

Alle Begrenzungen werden gerade geöffnet, zum Beispiel Ländergrenzen. Das zeigen uns der Flüchtlingsstrom, der Geldfluss in enormen Höhen zu anderen Staaten usw.  Die Medien berichten jeden Tag darüber.

sylt steg

Das alles sieht zunächst negativ aus. Sobald wir es aber mit dem Bewusstsein der Grenzenlosigkeit sehen, wird es positiv und daraus entsteht dann auch für uns alle etwas Gutes. Für das Gute an dieser Situation haben wir im Augenblick zwar noch nicht unser Bewusstsein geöffnet, sobald wir das aber getan haben, verändert sich für uns auch etwas zum Positiven. Dies entspricht allerdings nicht unserer menschlichen Denkweise, also können wir hier eines tun, um die Öffnung für ein neues Bewusstsein bitten.

Das Zaubertüchlein aus der Schweiz …

… kommt jetzt auch nach Deutschland und wird auf der my way in HalleWestfalen exklusiv vorgestellt. 

filabe_anwendung_frau klein

Reinigen, Peelen und Versorgung der Haut mit hochkonzentrierten Wirkstoffen. Das alles kann ein einziges, kleines, quadratisches Tuch.

Die innovativen Gesichtspflegetücher von Filabé mit natürlichen Wirkstoffen sind frei von Alkohol, Duft- und Konservierungsstoffen und besitzen eine bis zu 100-mal höhere Wirkstoffkonzentration als Cremes.

filabe_hydro_aktivierung kleinDas Tuch besteht aus sogenannten Mikrofibrillen, mikroskopisch feinen, multifunktionalen Fasern, die natürliche Pflegestoffe in trockener Form enthalten. Wird das Tuch mit Wasser befeuchtet, entfalten sich die Wirkstoffe. Während einer Anwendung werden rein natürliche und pflegende Wirkstoffe in hoher Konzentration in die Haut abgegeben. Gleichzeitig wird die Haut sanft gepeelt und porentief gereinigt.

 

Die zeitintensive Vor- und Nachbehandlung mit weiteren Pflegeprodukten ist somit überflüssig. Das perfekte All-in-One-Produkt für zuhause und unterwegs.

 

DAS SAGEN TESTIMONILALS ÜBER FILABÉ:

Bianca Heinicke – Bloggerin Bibis «BeautyPalace»

«Ich nutze die Pflegetücher von Filabé, weil die Wirkstoffe in den Tüchern bis zu 100-mal konzentrierter sind als in Cremes. Dazu sind die Tücher einfacher und schneller in der Anwendung als alle anderen hochwertigen Pflegeprodukte die ich bisher benutzt habe.»

Frauke Ludowig – Moderatorin

«Filabé ist ein Gesichtspflegeprodukt, das wirklich hält, was es verspricht: Reinigung und Pflege in einem. Super einfach in der Anwendung und nachhaltig in der Wirkung. Als berufstätige Mutter bleibt oft wenig Zeit im Alltag, deswegen sind die Pflegetücher von Filabé optimal für mich; mit der praktischen Verpackung auch noch der ideale Begleiter für unterwegs.»

Vom 11. bis 13. September 2015 in der Gerry-Weber-World, Halle Westfalen.

Wer das nicht abwarten kann und Filabé (das es übrigens für 4 verschiedene Hauttypen gibt)  bereits jetzt ausprobieren möchte, kann dies auf der offiziellen Filabé Homepage tun. Wer dann noch den Code HQ6588KG5 eingibt, erhält zusätzlich zu der Monatspackung noch eine Wochenration gratis.

 

Fotos: Filabé

Der Gott hinter dem Fenster

Lesung und Gespräch
mit
MICHAEL KRÜGER

Montag, 16. November 2015, 19.30 Uhr
im „Gräflicher Park Hotel & Spa“ Bad Driburg

Michael Krüger Foto: Peter-Andreas Hassiepen
Michael Krüger
Foto: Peter-Andreas Hassiepen

 

In den Geschichten von Michael Krüger geht es nicht ganz geheuer zu: Ein Mann hinter dem Fenster bildet sich ein, alle Menschen seines Viertels am Gang und an ihren Gesten zu erkennen – bis auf einen, der regelmäßig im Zwielicht kommt und sich beharrlich den gierigen Blicken des Beobachters entzieht. Dem Wanderer in den Schweizer Bergen ergeht es nicht besser – nicht genug, dass er auf Spuren von Wölfen stößt, hat er bald einen Weggenossen, der aus dem Nichts auftaucht und versucht, den einsamen Spaziergänger in seine Gewalt zu bringen. Und auch das Mädchen auf der Haustreppe erscheint ohne Vorwarnung und zieht in das Leben des perplexen Bewohners ein, in dem kein Stein auf dem anderen bleibt.

So frohgemut und selbstsicher die Figuren in Michael Krügers Erzählungen auftreten, scheitern sie letztlich an ihrem Glauben, die Welt sei eine geordnete. Sie alle finden sich früher oder später an dem Punkt wieder, an dem die Wirklichkeit den Blick freigibt auf ihre Bodenlosigkeit. Was dann zum Vorschein kommt, bringt Krüger atmosphärisch dicht zur Sprache. Mit herzbewegender Komik und sanfter Melancholie erzählt er von Zuwendung und Abkehr, von Widersprüchen und Harmonie, von Nähe und Distanz. Und über allem schweift der Blick eines unbestechlichen Beobachters, der auch die hintersten Winkel der Seele durchdringt – und den Leser direkt in seinem Innersten berührt.

Wenn Michael Krüger im November den Gräflichen Park besucht, wird er aber nicht nur aus „Der Gott hinter dem Fenster“ lesen sondern auch mit Gastgeberin Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff über Gott und die Welt reden. Weltliche Themen wie Sex und Hotels und was Hölderlin damit zu tun hat werden sicher für einen unterhaltsamen Abend sorgen.

 

MICHAEL KRÜGER

Der international ausgezeichnete Autor, Verleger und Übersetzer, geboren 1943 in Wittgendorf / Sachsen-Anhalt, lebt in München und ist zurzeit Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Er war viele Jahre Verlagsleiter der Carl Hanser Literaturverlage und Herausgeber der „Akzente“ sowie der „Edition Akzente“. Er ist Mitglied verschiedener Akademien und Autor mehrerer Gedichtbände, Geschichten, Novellen, Romane und Übersetzungen. Für sein schriftstellerisches Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Peter-Huchel-Preis (1986), den Mörike-Preis (2006) und den Joseph-Breitbach-Preis (2010). „Der Gott hinter dem Fenster“ ist sein erster Erzählband.

 

VORVERKAUF

Die Eintrittspreise für die Lesung betragen im Vorverkauf in der Kategorie A 14 Euro und in der Kategorie B 11 Euro, an der Abendkasse jeweils 3 Euro mehr (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

  • Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596
  • Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
  • Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700
  • Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550

Oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

(Un)Kräuter – Nicht ärgern, sondern essen

Kletten, Brennesseln, Löwenzahn, Giersch – Hobbygärtner sind meist nicht gerade begeistert, diese Gewächse in ihrem sorgsam gepflegten Garten zu haben und merzen diese „Unkräuter“ zumeist mit Stumpf und Stiel aus. Sie wissen eben nicht um die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten, sei es in Kochrezepten oder als Heilpflanzen.

Gerade die Brennessel gilt als die Königin der Heilpflanzen. Sie ist eine Pflanze mit Feuerkraft und reich an Eisen und Chlorophyll. Das Eisen ist gut sichtbar im rötlichen Stängel und im zeitigen Frühjahr auch auf der Blattunterseite. Und das enthaltene Chlorophyll ist bis auf ein Atom identisch mit unseren roten Blutkörperchen. Das und das enthaltene Eisen macht die Brennessel so wunderbar blutreinigend und blutbildend. Als Tee genossen wirkt sie gegen Rheuma, Gicht, Ödeme, Nieren- und Blasenkrankheiten sowie Prostatabeschwerden.

Die Blätter nur als Tee zu trinken, ist eigentlich zu schade. Zum Beispiel unter Spinat gemischt, liefern sie uns das bestverwertbarste Eisen überhaupt.

Brennessel, gut erkennbar auch die Brennesselsamen

Etwas Besonderes sind die Brennesselsamen. Sie enthalten eine Menge gut verwertbarer Vitamine und Mineralstoffe. Man sagt, dass man früher alten Gäulen, eine Woche bevor sie verkauft werden sollten, Brennesselsamen unter das Futter gemischt hat. Sie bekamen wieder ein glänzendes Fell und wurden viel fideler. Was für alte Gäule gut ist, kann für den Menschen nicht schlecht sein. Ein Teelöffel Brennesselsamen, z. B. dem Müsli beigegeben, soll in vielerlei Beziehungen wahre Wunder wirken.

Früher hat man sich mit der Brennessel sogar gekleidet, denn nichts anderes ist der uns bekannte „Nesselstoff“. Er galt als „Leinen des armen Mannes“.

Eine weitere wertvolle Pflanze ist der Spitzwegerich. Kulinarisch verwerten lassen sich die Blätter als Spitzwegerichsoße, -suppe oder -salat. Die Knospen, leicht in Butter angedünstet, entwickeln einen pilzartigen Geschmack.

„Wiesenwundpflaster“ wird der Spitzwegerich wegen seiner antibakteriellen Wirkung außerdem genannt. Zerriebene Pflanzen beruhigen die Haut nach Insektenstichen oder Berührung mit Brennesseln. Kleinere Schnittwunden heilen sehr schnell.

Spitzwegerich

Merkt man bei einer Wanderung, dass sich eine Blase am Fuß zu bilden droht, gibt man einfach einige Blätter Breitwegerich, dem Bruder des Spitzwegerich unter den Strumpf auf die betroffene Stelle. Beim Weitergehen zerreibt sich die Pflanze und hilft sehr oft, das Entstehen einer Blase zu verhindern.

Aus Spitzwegerich lässt sich DER Hustensirup schlechthin zubereiten. Dazu nimmt man flüssigen Akazienhonig und eine größere Menge junger Spitzwegerich-Blätter. Letztere werden in feine Streifen geschnitten und mit dem Honig vermengt. Ein Glas randvoll mit dieser Mischung machen, Deckel drauf und 80 cm tief in der Erde vergraben. Stelle merken und nach drei Monaten wieder ausgraben. Zum Vorschein kommt ein fast schwarzer Sirup, der die Inhaltsstoffe des Spitzwegerich enthält, dies sind vor allem Gerb- und Schleimstoffe. Gerbstoffe nehmen den Bakterien im Hals die Lebensgrundlage und die Schleimstoffe legen sich beruhigend auf die gereizte Stelle. Der Sirup hält sich ca. 2 – 3 Jahre, wenn er lichtgeschützt und nicht zu warm gelagert wird.

Kommen wir zur Gundelrebe, oder auch Gundermann genannt. Gundermann wird die Pflanze genannt, weil sie eine so wirkungsvolle Heilpflanze ist, dass sie als Persönlichkeit angesprochen wird.

Gundelrebe, auch „Gundermann“ genannt

Die Gundelrebe ist eine Minzeart mit viel ätherischem Öl. Sie blüht recht früh im Jahr. Gund ist das alte Wort für Eiter. Die Gundelrebe wirkt also gegen Entzündungen, besonders wenn sie mit Eiter in Verbindung stehen. Wenn man die Blätter hackt und eine Weile in die Sonne stellt, setzt sich das ätherische Öl ab. Dieses wird auf Entzündungen oder offene Stellen gegeben. In früheren Zeiten wurden auch Kühe mit einer Entzündung des Euters mit Gundelrebe behandelt, sowohl innerlich, indem man die Pflanze ins Futter mischte, als auch äußerlich, indem man das Euter mit dem ätherischen Öl einrieb.

Tee aus Gundelrebe ist sehr hilfreich zum Ausleiten von Schwermetallen. Daher tranken früher die Maler diesen Tee, da die Farben sehr bleihaltig waren und die Maler oft am Pinsel lecken mussten, um feine Striche hinzubekommen.

Die Gundelrebe ist wichtiger Bestandteil der Grünen-Neune-Suppe, der rituellen Frühjahrssuppe. Diese Suppe mit neunerlei Grünpflanzen soll den Menschen helfen, das ganze Jahr gesund zu bleiben.

In der Küche wird die Gundelrebe eher als Gewürz denn als Gemüse verwendet, da der Geschmack stark minzeartig ist. Ein Tipp fürs Dessert: Zartbitter-Kuvertüre schmelzen und Gundelrebenblätter darin eintauchen. Schmeckt wie After Eight von der Wiese.

Das war jetzt eine Übersicht über drei der am häufigsten vorkommenden Wildkräuter. Wer mehr erfahren möchte, nimmt am besten an einer der zahlreich angebotenen  Kräuterwanderungen teil.