Hedwig Bonensteffen: Neues Miteinander

Es ist genug von allem da. Geld, Nahrung, Kleidung, Autos, Räumlichkeiten usw., und es wäre so wunderbar, wenn einfach jeder das nutzen könnte, was er gerade für sich braucht… einfach so….

Antique, Jewelry, Treasure Chest.

Da wo unser Bewusstsein ist,  fließt auch die Energie hin! Haben wir alle schon unser Herz so weit geöffnet, das wir dies so zulassen könnten? Jeder darf sich von dem, was gerade nicht gebraucht wird, das nehmen, was er für sich benötigt.

Wunschdenken?
Träumerei ?
Leben in der neuen Zeit (Welt, Bewusstsein) ?

Was müsste dafür vorher denn alles geschehen?

Raus aus dem Denken, ich habe derzeit keinen Job, also kann ich mir auch dieses und    jenes nicht kaufen.
Raus aus dem Denken, wie kann ich etwas anlegen, das mir als Sicherheit für die Zukunft bleibt?
Raus aus dem Denken des Besitztums.
Raus aus dem Denken, das ist meins.
Raus aus dem Denken, wer hat etwas bzw. woher bekomme ich etwas.
Raus aus dem Denken, wieso bekommt der so viel und ich nicht.

Die Frage ist, was löst der Gedanke, wenn ich persönlich darüber nachdenke, in mir aus?
Könnte ich mich freuen?
Macht es mir Angst?
Kann ich es mir überhaupt vorstellen?
Sage ich sofort klar und deutlich nein?

 

Foto: BillionPhotos – fotolia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s