Neues Leben für alte Fahrräder

Bernd Brinkmann, die Stone Company und der Fahrradstuhl EDDI

Die Firma Stone Company aus Gütersloh ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner der Möbelindustrie. Hier tritt sie als Zulieferer im Bereich der Möbelkomponenten auf. Als zweites Standbein wurde formsitz-design.de gegründet. Hier wird der Fahrradstuhl EDDI gefertigt, ein nachhaltiges Produkt aus alten Fahrradrahmen.

Stone Company

Der erste Gedanke, ein nachaltiges ökologisches Produkt zu kreieren, kam Bernd Brinkmann im Oktober 2013. Nachdem er über 30 Jahre in der Möbelwelt zuhause war, beschäftigte er sich seit 2012 mit dem Vertrieb von ökologischen Dämmstoffen. Das reichte ihm aber nicht. Auch im Bereich Möbel wollte er wieder tätig sein. Upcycling – das sollte es sein.

Ein Möbelstück, das aus nicht mehr gebrauchten Materialien bestehen sollte. So entstand mit Hilfe eines Designers der Stuhl EDDI. Das Untergestell wird in der Manufaktur Stone Company in Gütersloh aus einem alten Fahrradrahmen gefertigt. Auch die vielen noch bekannte Formsitzschale aus Pagholz erhält ein zweites Leben.

Jeder Stuhl ist ein Unikat. Das Gestell wird in diversen Farben angeboten. Auch der Sitz ist in verschiedenen Oberflächenfarben erhältlich.

Nicht wegwerfen, sondern wieder verwerten, so lautet das Motto.

Inzwischen arbeiten Bernd Brinkmann und die Stone Company mit Recyclinghöfen in der Umgebung zusammen. Von dort erhalten sie die nicht mehr gebrauchstüchtigen Fahrräder. Auch liefern inzwischen Kunden den Rahmen ihrer geliebten Fahrräder in die Senner Strasse 32, um dort einen Stuhl daraus fertigen zu lassen. Es sollen nun weitere Produktideen verwirklicht werden. Man denkt an Beisttelltische, Hocker oder Regalsysteme. Alles erstellt aus nicht mehr benötigten Fahrradteilen.

Zur Zeit werden die gebauten Eddis über die Homepage formsitz-design.de vertrieben. Der Vertrieb soll aber ausgebaut werden. Auch kann man sich vorstellen, den Stuhl über Händler zu vertreiben.

Muster des Upcycling Produktes stehen inzwischen auch in diversen Läden, wo sie von interessierten Kunden besichtigt werden können. Upcycling, das Aufwerten von gebrauchten Materialien, schont die Umwelt und hat inzwischen seinen Platz in der Gesellschaft gefunden. Tatsächlich ist der Trend Upcycling viel mehr als eine neue vorübergehende Mode. Er ist Ausdruck eines neuen und anderen Umgangs mit den Dingen. Er verdeutlicht eine neue Achtsamkeit.

Achtsamkeit mit der Natur und dem, was wirklich wichtig ist im Leben.

Nicht das Besitzen steht im Mittelpunkt, sondern das schöpferische Umgestalten. Nicht länger gilt „Benutzt, wird nicht mehr gebraucht und weg damit!“. Statt dessen werden Überlegungen angestellt, wie mit alten Produkten – vormals Abfall – mit Freude noch kreativ Gutes und Schönes geschaffen werden kann. So sieht die Stone Company auch positiv in die Zukunft. Viele Stühle sind schon verkauft, und das Interesse am EDDI steigt von Woche zu Woche.

Und hier können Sie den EDDI bestellen.

 

 

One thought on “Neues Leben für alte Fahrräder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s