Bielefeld hört besser

Und man sieht es kaum.

oton bielefeld Kopie

 

OTON – Die Hörakustiker lädt zur Sommeraktion 2015 ein. Lernen Sie die nahezu unsichtbaren Im-Ohr-Hörsysteme und die neueste Technikgeneration G3 von Audio Service kennen.

Vom 3. bis zum 8. August 2015

OTON – Die Hörakustiker
Niederwall 20 in 33602 Bielefeld
Telefon: 0521-522 007 81
http://www.oton-hoerakustik.de/bielefeld

 

Foto: OTON

Magischer Blue Moon

Der Vollmond am 31. Juli 2015 wird wahrscheinlich genauso aussehen wie sonst auch. Weil es aber der zweite Vollmond innerhalb eines Kalendermonats ist, wird er Blue Moon genannt. Diese Bezeichnung ist wohl zurückzuführen auf die englische Formulierung „Once in a blue moon“, die Ereignisse beschreibt, die nur selten eintreten. Einen Blue Moon gibt es etwa alle zweieinhalb Jahre.

Der Mond wird aller Voraussicht nach also nicht blau aussehen. Trotzdem ranken sich um eine solche kalendarische Besonderheit natürlich immer Mythen und Legenden. Die Nächte vor und nach einem solchen Blue Moon sollen sich demnach besonders gut für Blicke in die Zukunft eignen. Träume in diesen Nächten sollen prophetisch sein und den Weg weisen. Also Block und Stift auf das Nachtschränkchen legen und den Traum sofort nach dem Aufwachen aufschreiben, bevor er aus der Erinnerung verschwindet.

Wir wünschen Ihnen einen zauberhaften „blauen“ Vollmond!

 

Foto: magicbeans – fotolia

Hedwig Bonensteffen: Unsere guten Gefühle still mitteilen

vector glass smile

Je mehr Menschen einen Augenblick des inneren Friedens in sich wahrnehmen und mit diesem  Gefühl des Friedens an unsere Welt da draußen denken, desto schneller wird sich der Friede im Außen dahingehend entwickeln.

Dies gilt auch für unsere Gefühle der Freude, Leichtigkeit, Liebe, Gesundheit, des Reichtums usw. Denn so können wir die “Neue Mutter Erde ” manifestieren, bzw. gebären!

Jeden Tag aufs Neue ein Stück mehr !

Foto: fotolia

Freundinnen

Plush Teddy bears

Wissen, da ist jemand,
zu der ich Tag und Nacht kommen kann.
Fröhlich und unternehmungslustig,
aber auch verheult mit zerlaufener Wimperntusche.
Lachen, reden, schweigen. Wortlos verstehen.

Echte Freundinnen brauchen keinen Internationalen Tag der Freundschaft. Und doch ist es gut, dass es ihn gibt. Er findet jedes Jahr am 30. Juli statt. Also heute. Es geht dabei nicht nur um die Freundschaft zwischen zwei Menschen, sondern auch um die Beziehung zwischen Ländern und Völkern.

Freundschaft sorgt dafür, dass es friedlicher auf der Welt zugeht.

Foto: Tukacszoli – fotolia

Der wilde wilde Westen…

… fängt gleich hinter Kaunitz an.

Truck Treff Kaunitz 5

Bald wird man sie wieder durch OWL fahren sehen. Aufgemotzte US-Trucks mit Sonderlackierungen und viel Chrom auf dem Weg zum 30. Truck Treff auf dem Gelände der Kaunitzer Ostwestfalenhalle.

Dort dann auch jede Menge Wildwestromantik, Lagerfeuer, Musik und Showprogramm.

truck-treff-kaunitz-8
Männer werden ihre beeindruckenden (Replica)-Colts eng an den Oberschenkel geschmiegt durch das Dorf tragen, neben sich Miss Kitty in stilechter Prachtrobe. Hier wird man sie aus der Nähe bestaunen und eventuell sogar mit ihnen sprechen können.

Mit Truck Stop, Gunter Gabriel und Tom Astor sind nur einige der zahlreichen Promis genannt, die Stimmung in die Jubiläumspartys bringen. Das komplette Programm finden Sie hier.

6. bis 9. August 2015. Truck Treff in Kaunitz

 

Eine Sommerliebe

Einer griechischen Sage zufolge verliebte sich einst ein junges Mädchen namens Clythia in den Sonnengott Apollon. Der jedoch verschmähte sie. Voller Kummer setzte sich Clythia auf einen Felsen, aß und trank nichts, starrte in die Sonne und beklagte ihr Unglück. Schließlich hatten die Götter Erbarmen und verwandelten sie in die erste Sonnenblume auf Erden.

Seitdem, so heißt es, verfolgen diese Blumen den Pfad der Sonne, um Apollon anschmachten betrachten zu können.

sonnenblume-mit-biene

Clythias Leid – unser Freud. Der Anblick einer blühenden Sonnenblume nimmt uns stets gefangen. Und wie immer wissen auch hier die Forscher den Grund: die Farbe dieser Blume soll harmonisierend auf Körper und Seele wirken, die Stimmung aufhellen und neue Kraft schenken.

Umgeben wir uns also mit Gelb, pflücken Sonnenblumen und danken der verliebten Clythia für diese schöne Sommerfarbe.

Hedwig Bonensteffen: Das Spiel, bei dem es nur Gewinner gibt

Heart and stones
„Ab jetzt ist alles möglich zum Höchsten Wohle aller und für uns selbst”
Wir sprechen diesen Satz immer mal wieder und denken dabei

– an alle Menschen auf dieser Welt
– an alle Tiere
– an alle Meere
– an alle Pflanzen
– an alle Lebewesen
– an alle Situationen, die sich derzeit auf unserer Mutter Erde zeigen
– einfach an alles, was uns einfällt, das mit uns auf diesem Kontinent existiert.

Jeder Gedanke bewirkt immer Resonanz, und mit dem Voraus Gesprochenen sicher eine sehr positive.

Je mehr mitmachen, desto mehr Gewinner gibt es!

 

Foto: Catwoman – fotolia

Hedwig Bonensteffen: Zum Wohle aller

Wenn wir davon ausgehen, dass alles gut ist, warum gibt dann soviel Krieg, Unzufriedenheit, Konflikte, Uneinigkeit und so weiter in der Welt?

representacin automovil moderno proyectando sombra automovil antiguo en contrapicado
Alles, was vom Ursprung bis heute entstanden, geschaffen und Realität geworden ist, hatte eine gute Absicht. Nur irgendwann und an irgendeiner Stelle ging es nicht mehr darum, zum Wohle aller zu handeln, weder bei den Finanzen, noch bei Vorschriften, Gesetzen, Vereinbarungen, noch nicht einmal in den Kirchen.  Es ging bald nur noch um den Eigennutz, und das hat die Welt, die Menschen und die Systeme in diese Schwierigkeiten gebracht, die wir heute haben. Wir haben angefangen, eigene Vorteile zu nutzen, und das weiß jedes Kind, wo einer Vorteile hat, hat ein anderer Nachteile, und dies ist so stark geworden, dass nun dieses Ungleichgewicht Realität IST.

Wie kommen wir da wieder raus?
Indem wir umdenken?
Geht es noch menschlich zu regeln?
Können wir etwas dafür tun?
Schwierig!
Sehr Schwierig!

Doch es nützt nichts, wir sind ein Teil dessen, was in der Welt los ist, also sollten wir auch Verantwortung übernehmen. Jeder an sich selbst und sich einmal mit seinem Leben auseinandersetzen.

Wo habe ich zum Wohle aller gehandelt?
Wo habe ich Eigennutz missbraucht?

Wann habe ich mich nicht an die andere Seite des Tisches gesetzt?
Es ist gut, hier mal drüber nachzudenken, doch es gibt sicher eine einfachere Lösung. Vielleicht im Gebet, einfach mit der Bitte ans Universum. Es reicht sicher auch aus, sich selber zu sagen, alles was bis hierher war, lasse ich los und ich bin ab jetzt bereit, ein neues Bewusstsein zum Wohle aller zu leben. Es wird etwas bewirken!

Damit ich es lerne, wiederhole ich es eine Zeitlang jeden Tag, indem ich immer wieder sage, ich bitte um mein neues Bewusstsein zum Wohle aller. Das wie bei allen Dingen im Leben, wenn ich lange genug übe, kann ich es irgendwann.

Wer einmal Fahrradfahren kann, verlernt es nie mehr.

Wenn wir möchten, dass die Welt sich verändern sollte, dann sollten wir uns daran beteiligen. Jeder einzelne ist sehr WICHTIG!

 

Foto: camiloernesto – fotolia

Bequemlichkeit hat einen Namen …

… Lilly 2221, der Freischwinger von Venjakob. Ein komfortabler Klassiker in hochwertiger Qualität.

img_6011_1

 

Noch bis zum 31.07.2015 gibt es ihn für 199,95 Euro über MR Möbel in Delbrück. Und das in unendlich vielen Variationen. Lassen Sie sich inspirieren und geben Sie Ihrem Esszimmer einen neuen Look!

Foto: zur Verfügung gestellt von MR Möbel

Hedwig Bonensteffen: Glaube an das Gute

Mit dem gestrigen Text habe ich mich bis heute Nacht sehr intensiv auseinander gesetzt. Quintessenz ist nur ein Satz:  Ich liebe !
Ganz ausführlich habe ich in den letzten Tagen mit der Selbstliebe gearbeitet.  Dass ich sofort an mich denken kann und dann automatisch der Satz kommt: Ich liebe mich selbst! Hier stellten sich dann auch keine Gedanken mehr dazwischen, es blieb still.

sterntaler
Doch heute morgen beim Aufwachen kam die Traurigkeit wieder ein wenig zurück. Menschen, Situationen und alles, was so in den letzten Tagen meinen Alltag ausgemacht haben, kamen mir in den Kopf. Wenn ich hierzu bedingungslose Liebe sagte, war es sofort still. Also kann ich es lieben. Ok.

Die Menschen kommen mit einem Anliegen zu mir, und ich kann alles lieben was sie mir erzählen, egal welche Geschichte damit verbunden ist.
Ich kann Energie geben, dass sie damit in die Ruhe kommen, das geht relativ schnell, da ich daran glaube, dass alles so sein durfte und sein darf wie es ist.

Alles hat einen guten Grund!
Ich glaube, dass jeder heil sein kann!
Dass jeder reich sein kann!
Dass jeder glücklich sein kann!
Dass es eine Veränderung in der Welt gibt!
Dass die Welt von allein heilt!
Dass wir altes Wissen aus unseren vergangenen Inkarnationen mitgebracht haben und es wieder leben können, sobald wir hieran aus tiefsten Herzen glauben!
Ich glaube, dass wir ohne Arbeit ein gutes Leben führen könnten, da es eine Versorgung gibt, mit der alles möglich ist!

Ich weiß aber auch, wenn mein Gegenüber nicht an die Veränderung der Welt ins Gute glaubt, steht es erstmal an dieser Stelle still….es geht ja nicht anders.
Wie kann ich das verändern? Ihn dafür lieben?! Ok…..das kann ich tun.
Nur, ich glaube, dass es wichtig ist, dass wir es den Menschen mitteilen müssen, dürfen, sollten, dass es auf den Glauben ankommt.
Dass jeder an das Heilsein in allem glauben sollte!
Dass jeder an das Reichsein für alle glauben sollte!
Dass jeder an das Glücklichsein glauben sollte!
Dass jeder daran glauben sollte, dass es eine Veränderung in der Welt für alle gibt, egal was sich zeigt und gerade ist.

Durch das Energiegeben, durch meine bedingungslose Liebe zu allem und das tiefe Vertrauen an die Veränderung in allem, kann ich den anderen in eine Ruhe bringen,  und durch diese Ruhe wird auch immer mehr der Glaube in die Veränderungen sich einstellen.
Denn das, was ich glaube, kann ich weitergeben, und es kommt auch so bei dem anderen an. Kann er es annehmen?
Nur mal darüber nachdenken, wo ich mit meinem Glauben stehe.

Wir alle können dieser Welt, uns Menschen und uns selbst helfen, indem wir den Glauben an das Gute wieder finden!

Das ist wie beim Laufenlernen, wenn ich erstmal laufen kann, dann krabbele ich auch nicht wieder!

Wenn ich mich im Glauben an das Gute übe und ich den Glauben fest in mir trage, dann sind alle Ängste, Zweifel, Befürchtungen usw. kein Thema mehr.

Es ist wichtig und höchste Zeit, den Glauben an das Gute in allem zu wollen, zu sehen, zu benennen, dann ist da unser Bewusstsein und dann ist da unsere Energie. Und wo unsere Energie ist, da wächst es unweigerlich!

Foto: Anja Greiner Adam – fotolia

Konzepte für schöne Haut

Pigmentflecken, Unreinheiten, erweiterte Äderchen oder vergrößerte Poren sind keine irreparablen Schönheitsfehler, und die Wiederherstellung schöner Haut ist einfacher als Sie vielleicht denken.

Ulla Greweling, Inhaberin der KosmetikParfümerie in Gütersloh hat dafür beste Strategien auf Lager. Effektive Problemlöser von Maria Galland, Sisley oder Dermalogica, einer Pflegeserie aus Los Angeles, verhelfen zu einem strahlenden, jugendlich wirkenden Teint.

Lassen Sie sich kostenlos beraten.

KosmetikParfümerie
Ulla Greweling

Berliner Straße 2
33330 Gütersloh
Telefon: 05241-20287
E-Mail: ulla@kosmetikparfuemerie.de
Homepage: http://www.kosmetikparfuemerie.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 10.00 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 bis 14.00 Uhr

 

Foto: fotolia

Hedwig Bonensteffen: Die Liebe

Herz aus Wassertropfen

Jeder weiß, dass die Liebe die stärkste Macht ist, die alles heilen kann…..warum nutzen wir sie nicht immer und für alles? Warum laden wir die Liebe dann nicht immer wieder in die Lebenssituationen ein, die uns nicht behagen?

In Begebenheiten die uns schwer fallen?
In zwischenmenschliche Beziehungen?
In Aufgaben, die wir meinen, nicht lösen zu können?

Wäre es nicht gut, immer wieder die Liebe in unser Leben einzuladen, damit wir hierdurch immer mehr in die bedingungslose Liebe kommen?

Da, wo unser Bewusstsein ist, da ist die Energie! Da, wo wir bewusst die Liebe einladen, da ist dann auch automatisch die Energie der Liebe drin, es geht nicht anders.

Resonanzgesetz !

So werden wir alle immer mehr aus dem Herzen heraus denken und handeln. Ist das nicht schön?!

Foto: fotolia

Werte

Gräser Living in OWL

Die guten Dinge des Lebens
sind alle kostenlos:
die Luft, das Wasser, die Liebe.
Wie machen wir das bloß,
das Leben für teuer zu halten,
wenn die Hauptsachen kostenlos sind?
Das kommt vom frühen Erkalten.
Wir genossen nur damals als Kind
die Luft nach ihrem Werte
und Wasser als Lebensgewinn,
und Liebe, die unbegehrte,
nahmen wir herzleicht hin.
Nur selten noch atmen wir richtig
und atmen die Zeit mit ein
wir leben eilig und wichtig
und trinken statt Wasser Wein.
Und aus der Liebe machen
wir eine Pflicht und Last.

Und das Leben kommt dem zu teuer,
der es zu billig auffasst.

Eva Strittmatter

Hedwig Bonensteffen: Neues Miteinander

Es ist genug von allem da. Geld, Nahrung, Kleidung, Autos, Räumlichkeiten usw., und es wäre so wunderbar, wenn einfach jeder das nutzen könnte, was er gerade für sich braucht… einfach so….

Antique, Jewelry, Treasure Chest.

Da wo unser Bewusstsein ist,  fließt auch die Energie hin! Haben wir alle schon unser Herz so weit geöffnet, das wir dies so zulassen könnten? Jeder darf sich von dem, was gerade nicht gebraucht wird, das nehmen, was er für sich benötigt.

Wunschdenken?
Träumerei ?
Leben in der neuen Zeit (Welt, Bewusstsein) ?

Was müsste dafür vorher denn alles geschehen?

Raus aus dem Denken, ich habe derzeit keinen Job, also kann ich mir auch dieses und    jenes nicht kaufen.
Raus aus dem Denken, wie kann ich etwas anlegen, das mir als Sicherheit für die Zukunft bleibt?
Raus aus dem Denken des Besitztums.
Raus aus dem Denken, das ist meins.
Raus aus dem Denken, wer hat etwas bzw. woher bekomme ich etwas.
Raus aus dem Denken, wieso bekommt der so viel und ich nicht.

Die Frage ist, was löst der Gedanke, wenn ich persönlich darüber nachdenke, in mir aus?
Könnte ich mich freuen?
Macht es mir Angst?
Kann ich es mir überhaupt vorstellen?
Sage ich sofort klar und deutlich nein?

 

Foto: BillionPhotos – fotolia

Was das Leben schöner macht

Hochkarätig shoppen auf der my way Messe
11. bis 13. September 2015 in der Gerry Weber World in HalleWestfalen

Group of happy friends shopping in the city

FEINKOST & GENUSS
Koch-Shows | Gaumenfreuden | Gourmet- & Feinkost-Spezialitäten
Probierstände | Wein & Whisky

CARS & BIKES
Sportwagen | Traumautos | Oldtimer | Bikeworld | Motorräder | Fahrräder

WOHNEN, GARTEN & DESIGN
Wohnen | High-Tech-Produkte | Möbel | Garten | Reisen | Kultur

ARCHITEKTUR & KUNST
Malerei | Skulpturen | Handwerkskunst

BEAUTY & FASHION
Mode | Modenschauen | Schmuck | Accessoires | Fragrances | Ambiente
Dekoration | Styling | Wellness

SPORTS & SPA
Golf | Reitsport | Tennis & Co. | Fußball | Fitness | Wassersport

Die my way Messe für Lifestyle & Genuss findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt und wird von Thomas Welzel, dem Inhaber von TW Messekonzept, zusammen mit der Gerry Weber Management & Event OHG veranstaltet.

Große Hersteller, aber auch kleine Manufakturen zeigen, was sie zu bieten haben. Und das ist nicht wenig! „Wir haben alles, was Spaß macht“, verspricht dann auch Agenturchef Thomas Welzel.

Zur Ladies Night am Freitag Abend kommen Desiree Nick und Roman Lob. Für alle Damen gibt es an diesem Abend ein Give Away.

Kinder und Männer erwartet währenddessen ein abwechslungsreiches Animationsprogramm im Außenbereich, von wo aus sie später von ihren Müttern oder Gattinnen wieder abgeholt werden können. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein.

Der bekannte Modelagent Peyman Amin agiert erneut als Juror beim »my way«-Modelwettbewerb, der vom WESTFALEN-BLATT präsentiert wird.

Das Ambiente in der Gerry-Weber-World ist exklusiv, die Aussteller hochkarätig, die Show-Acts spektakulär. Freuen Sie sich auf dieses Event!

Foto: kalim – fotolia

Hedwig Bonensteffen: In der Welt steht alles kopf

Die Angst in den Menschen wird immer größer, die Herzschmerzen werden stärker und unmissverständlicher. Sie erscheinen in Situationen, die wir mit unserem menschlichen Verstand nicht mehr verstehen. Alles, was vor Monaten noch leicht und wie immer ging, funktioniert nicht mehr, selbst die kleinsten Kleinigkeiten. Unsere Gefühle fahren Achterbahn und unsere Gedanken scheinen wie in einem Labyrinth festzustecken.

Blitzeinschlag in einen Baum - Thunderstorm

Bei all diesen großen Herausforderungen ist es ganz wichtig, die Ruhe zu bewahren und bei allem, was sich nicht angenehm anfühlt, zu sagen: “ Ich nehme dich mit in die Liebe.“
Die Liebe ist die stärkste Kraft und Macht und das einzige Mittel, dass all dieses heilen kann.

Bleibt im Vertrauen, dass sich die Welt und vor allem wir Menschen uns zum positiven verändern werden. Es geht kein Weg daran vorbei, wir sind alle aufgefordert, in ein harmonisches Miteinander zu gehen, ohne zu fordern oder Schuldzuweisungen auszusprechen, sondern einfach nur immer daran zu denken, das die Liebe es zum Wohle aller heilen wird!

Alles scheint nicht mehr menschlich zu regeln sein, also sollten wir wieder Vertrauen finden, dass es eine größere und stärkere Macht gibt, die alles kann und mit der alles möglich ist. Genau hierfür dürfen wir in unser Urvertrauen zurück kehren. Jeder für sich und bei allem was sein Leben ausmacht. Viel Glück !

 

Foto: © Jürgen Fälchle – Fotolia

Hedwig Bonensteffen: Was eine Rose bewirkt

Die Rose ist eine Blume, die sich mit dem Ursprung verbindet. Und das ist immer die Liebe!  

Rose Living in OWL

Wenn wir eine Rose sehen, riechen, fühlen und auch schmecken, springt in uns unbewusst etwas auf.

Stehen in unserem Leben gewisse Lebenssituationen still,  erscheint das Leben gerade sehr schwer,  dann hilft in liebevoller Art und Weise ein energetisches Rosenspray. Es bewirkt in unseren Sinnen wieder Freiheit für Leichtigkeit und Liebe.

Und was kann schöner sein, als in Leichtigkeit und in der Liebe zu leben?

Rosenblüten-Confiture

Duftende Rosenblüten sind ein Zeichen der Zuneigung, der Erinnerung und ein sehr kostbarer Rohstoff für die Küche. Heute konnte ich nicht widerstehen, die Ernte vorzunehmen, denn es braucht einige Blüten und meine Rose, eine herrlich duftende Küchenrose, hatte heute ein reiches Angebot an üppigen Blüten, die wegen der Hitze den Tag eh nicht überlebt hätten, so habe ich sie haltbar gemacht…

Rosenblüten

Zutaten:

100 gr. Duftrosenblüten ungespritzt
Saft von 3 Limetten
Saft von einer halben Zitrone
der Saft sollte ca. 100 ml betragen
170 g weisser Rohrzucker
1 Vanilleschote ausgekratzt, Restschale kann in einem luftdichten
Glas mit Zucker als Vanille Zucker verarbeitet werden für andere Einsätze.
300 ml Wasser

Rosenblüten in kleine Riemchen schneiden, mit Zucker und dem Zitronensaft vermischen und 4 Stunden ruhen lassen. Danach Wasser und die ausgekratzte Vanille hinzufügen und mit dem Pürierstab gut durcharbeiten.

Jetzt wird alles unter Rühren aufgekocht und geköchelt, bis die Gelierfähigkeit einsetzt, also ca. 10 – 15 Minuten. Die Confiture wird kochend heiss in mit kochendem Wasser ausgespülte Twist-off Gläser abgefüllt, sofort verschlossen und auf den Kopf gestellt, bis der Gläserinhalt abgekühlt ist.

Rosenblüten Confiture

Es ist wie Erdbeeren zum Champagner, diese Confiture hat etwas Sinnliches, ein Traum zu Eiscreme, Käse, für die Füllung von Gebäck, für Quark und Sahnespeisen wie Panna Cotta ..oder ein in Fett gebackenen Backfisch mit dieser Confiture. Vorsicht: kann sinnliche Höhenflüge auslösen… Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und finden Sie Ihr Geschmackserlebnis. Mein Favorit ist ein veganes Sahneeis mit Schokonips, das mit dieser Confiture marmoriert wird und mit einer Decke aus gehackten Pistazien zugedeckt ist

Dieses Rezept ist vegan/glutenfreit/laktosefrei und aus der Erfahrungsküche von Sigrid Diesterweg.

Fotos: Sigrid Diesterweg

Der Duft der Rose

Rose von Thomas

Der Duft der Rose
nimmt dich in einen süßen Bann,
rührt dich liebkosend leise
wie eine Liederweise
mit Ahnung voller Schönheit an,
ist ohne Gleichnis rein und zart:
du kannst es nicht ermessen,
fühlst nur ein süß Vergessen
und eine Gegenwart.

Hermann Hesse

Kornblume – das Lächeln des Sommers

Kornblume

Sie ist klein und sieht irgendwie strohig aus. Unscheinbar fast, ohne Grandezza und Eleganz. Wäre da nicht dieses unbeschreibliche, magische Blau, in dessen Tiefe sich die Blicke verlieren. Eine Kornblume hat es nicht nötig, sich zu inszenieren. Ihre Schönheit ist ungekünstelt.

Eine alte Sage erzählt von dem Biest Chiron, das mit Kornblumen Wunden heilte; eine andere berichtet vom Jüngling Cyanus, der die Farbe Blau so sehr liebte, dass die Göttin Flora ihn in eine Kornblume verwandelte.

Es waren Kornblumen, die die Häupter der Erntegöttinnen zierten, es waren Kornblumen, die ewige Liebe symbolisierten. Und wenn wir dieses unfassbare Blau am Rande der Kornfelder sehen, wissen wir: es ist Sommer!

Hedwig Bonensteffen: Bewusst sein

An der Stelle, wo Du jetzt stehst, war zuvor dein Bewusstsein. Willst du da sein, wo du gerade bist? Wenn du willst, dass sich etwas verändert, musst du etwas an Deinem Bewusstsein verändern.

Cute little toddler girl having fun under a rain

Willst du weiterhin vom Wetter abhängig sein, dann beschäftige dich mit dem Wetterbericht.
Willst du weiterhin in deinen Projekten Stillstände haben, da schau weiter auf das Verhalten der anderen.
Willst du weiterhin nicht genug Geld für alles haben, dann denke weiter so über das Geld, wie du es jetzt tust.

Wenn nicht, dann verändere etwas!

Freue dich über jede Rechnung und freue dich gleichzeitig über das Geld dazu.
Beobachte dich jedes Mal, wenn eine Rechnung kommt. Was denkst du dann?

Welche Gedanken zeigen sich? Sind sie positiv auf das gerichtet, was du mit dem Geld tun konntest? Dann hat das Geld Freude daran, zu Dir zu kommen.
Oder sind deine Gedanken eher negativ? Dann nämlich verliert das Geld die Lust, in dein Leben zu fließen.
Hältst du Geld zurück aus Angst, das dass nächste nicht schnell genug nachfließt? Deine Angst wird sich bewahrheiten.

Geh bitte konsequent mit dir um, damit dein Leben sich konsequent verändert!

Beobachte bei allem deine Gedanken, sind sie positiv?

Foto: Fotolia

Hedwig Bonensteffen: Veränderung geschieht

Im Augenblick ist es ja so, dass unser Spielfilm, in dem wir gerade mitspielen, an der Stelle ist, wo wir selber nicht mehr mit einem Happyend rechnen. Aber es gibt ein Happyend. Was in den Medien gebracht wird, sind immer nur Katastrophen, die von einer in die andere gehen. Statt dass es ruhiger da draußen wird, kommt jeden Tag irgend etwas hinzu.
Wie sieht es in unserem persönlichen Leben aus? Auch da ist vieles nicht mehr verständlich. Jeder Tag ist völlig anders. Gerade noch Streit und sofort danach kann man sich in den Arm nehmen.  Ja sicher, alles und alles ist in der Veränderung, und wir können uns schon heute auf das Happyend freuen.

Klee mit Stein auf Holz, Zeit fr Neues

 

Wir erwarten immer, dass man alles verstehen muss, das geht aber nicht mehr. Was derzeit passiert, ist kaum noch menschlich zu verstehen. Aber fast alle spüren, dass etwas sich ganz langsam verändert, Schritt für Schritt sich neue Dinge auftun. Mit jedem Tag fühlen wir uns in unserem Leben wohler, obwohl sich eigentlich nichts verändert hat. Von Tag zu Tag erinnern wir uns weniger an die Dinge, wie sie in früheren Zeiten mal waren, als Mangel, Einschränkung und Begrenzungen unser Leben bestimmten.

Wir können uns immer noch nicht vorstellen, wie sich Veränderungen in dieser Welt zeigen werden. Veränderungen, mit denen wir uns vollständig wohlfühlen werden. Aber es geschieht schon in uns selbst, unaufhörlich. Das wirklich Schöne daran ist, wir können es nicht mehr beeinflussen und nicht mehr aufhalten. Es geschieht einfach, dass alles wieder zum Wohle aller gut wird.

Obwohl im Gegenzug da draußen die Welt tobt.

Die Energien werden einfach aus dem Machtspiel und dem Negativen weggenommen und damit erhöhen sich automatisch die Energien für ein harmonisches Miteinander. Es ist noch nicht sichtbar, aber ganz oft schon für sehr viele spürbar.

Ich selber freue mich schon sehr darüber, dieses von Tag zu Tag mehr wahrzunehmen !

 

Foto: Sonja Calovini Fotolia

Zeit zum Abhängen …

… in der FATBOY-Hängematte: sie bietet Platz für mehrere Personen, ist groß und weich gepolstert und kommt ganz ohne Bäume oder Seile aus. Die Matte wird einfach in einem stabilen, pulverbeschichtetem Rahmen aufgehängt. Der Stoff ist wasserabwesend und UV-beständig. Und wenn der Sommer doch mal endet, werden Matte und Gestell einfach zusammengeklappt und in zweckmäßigen Taschen verstaut, bis das warme Wetter zurückgekehrt ist. Komplettpreis für Gestell mit Matte: 399,—Euro.

070504-headdemock

 

Und es gibt noch etwas Hängendes von FATBOY, nämlich ROCKOCO, den ersten Outdoor-Kronleuchter der Welt, der drinnen und draußen aufgehängt werden kann! Ein Hauch Louis XV-Glamour, kombiniert mit einer Portion Pep – die niederländischen Designer DeMakersVan entwarfen diesen kultivierten wie beständigen Lüster mit unverkennbaren FATBOY-Details. Der Leuchter hat ein warm-weißes LED-Licht, ist einfach mit einer Fernbedienung zu bedienen und stufenlos dimmbar. Die ROCKOCO-Leuchte ist UV-beständig und spritzwassergeschützt. Preis: 499,—Euro

Rockcoco_DEF

Diese beiden extravaganten Sommerbegleiter gibt es bei Susanne Bochert in den Lieblingsräumen.

Lieblingsräume
In der Halle 7 – 11
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242-5788 400
E-Mail: info@lieblingsraeume.de
Webseite:www.lieblingsraeume.de

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: 09:30 – 13:00 Uhr und 14:30 – 18:30 Uhr
Freitags: 09:30 – 18:30 Uhr
Samstags:09:30 – 16:00 Uhr

Fotos: zur Verfügung gestellt von Lieblingsräume

Hedwig Bonensteffen: Lieben, was ist!?

Kann es sein, dass es im Leben nur darum geht, alles so zu lieben wie es derzeit ist?

Wir kennen doch das Gefühl, wenn man frisch verliebt ist. Dann hat man, wie man so schön sagt, Schmetterlinge im Bauch, und alles ist irgendwie in einer unvorstellbaren Leichtigkeit.  Und das, obwohl sich im kollektiven Umfeld rein gar nichts verändert hat.

Schmetterlinge
Das heißt doch nichts anderes, als dass nur in einem selbst etwas geschehen ist.
Die Energie der Liebe bewirkt etwas, das oft nicht mit Worten zu beschreiben ist.
Wenn ich mich also bemühe, alles zu lieben wie es ist, was geschieht dann?
Bisher haben wir immer bewertet, was ist gut und was ist nicht so gut. Daraus ist diese Welt, die wir derzeit haben, entstanden.  Eben etwas Gutes und etwas nicht so Gutes.

Was entsteht, wenn ich alles lieben lerne? Dass alles gut ist?

Foto: Werner Voßwinkel

Verjüngt, verschönert, klimatisiert …

… so zeigt sich nach einem Umbau die KosmetikParfümerie in Gütersloh.

Greweling2

Inhaberin Ulla Greweling freut sich besonders, ihre Kundinnen nun in klimatisierten Räumen behandeln zu können. „Das war in den letzten heißen Tagen schon sehr, sehr angenehm.

greweling1

Mit den Marken Sisley, Maria Galland, Bio Effect, L’Occitane, MBR , Ella Bache, um nur einige zu nennen, wird in der KosmetikParfümerie die ganze Bandbreite  klassischer Behandlungen rund um Gesicht, Körper, Hände und Füße durchgeführt.

KosmetikParfümerie
Ulla Greweling

Berliner Straße 2
33330 Gütersloh
Telefon: 05241-20287
E-Mail: ulla@kosmetikparfuemerie.de
Homepage: http://www.kosmetikparfuemerie.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 10.00 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 bis 14.00 Uhr

Fotos: Greweling

Außen hart und innen ganz weich

Es gibt sie von einer bekannten Bonner Süßwarenfabrik, und sie schmecken auch ungegrillt. Aber kein Vergleich zum Geschmackserlebnis danach.

Gleich sind sie fertig
Gleich sind sie fertig

Knusprig, cremig, nicht allzu vitaminreich. Wie gegrillter Schlumpf eben.

Fertig gegrillter Schlumpf
Fertig gegrillter Schlumpf

Gargamel und Azrael hätten sich gefreut!

Hedwig Bonensteffen: Gedankenkraft

Heute ist, wie jeder Tag, ein besonderer Tag.
Für dich, für mich, für uns alle.
Jeder Tag und das, was wir mit dem Tag verbinden, ist für jeden von uns anders.
Was verbindet uns heute?
Dich, mich, uns alle auf diesem Kontinent.
Griechenland und alles was daraus entstanden ist.
Wir können es alle schon nicht mehr hören!

Multiracial group of people with raised arms looking at sunset

Was ist richtig, was ist falsch, sollte es besser so sein oder anders?
Welcher Politiker ist schuld?
Ich finde, es ist nicht unsere Aufgabe, in diese Dinge zu schauen.
Hier wird wieder das Geld zu einem ziemlich großen Machtspiel benutzt!
Können wir etwas tun?
Ich finde ja ! Wir können immer was tun !
Wir können immer unsere Gedanken dahin richten, dass es eine Lösung gibt, zum Wohle aller.
PUNKT !

Foto: william87 fotolia

Neues Leben für alte Fahrräder

Bernd Brinkmann, die Stone Company und der Fahrradstuhl EDDI

Die Firma Stone Company aus Gütersloh ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner der Möbelindustrie. Hier tritt sie als Zulieferer im Bereich der Möbelkomponenten auf. Als zweites Standbein wurde formsitz-design.de gegründet. Hier wird der Fahrradstuhl EDDI gefertigt, ein nachhaltiges Produkt aus alten Fahrradrahmen.

Stone Company

Der erste Gedanke, ein nachaltiges ökologisches Produkt zu kreieren, kam Bernd Brinkmann im Oktober 2013. Nachdem er über 30 Jahre in der Möbelwelt zuhause war, beschäftigte er sich seit 2012 mit dem Vertrieb von ökologischen Dämmstoffen. Das reichte ihm aber nicht. Auch im Bereich Möbel wollte er wieder tätig sein. Upcycling – das sollte es sein.

Ein Möbelstück, das aus nicht mehr gebrauchten Materialien bestehen sollte. So entstand mit Hilfe eines Designers der Stuhl EDDI. Das Untergestell wird in der Manufaktur Stone Company in Gütersloh aus einem alten Fahrradrahmen gefertigt. Auch die vielen noch bekannte Formsitzschale aus Pagholz erhält ein zweites Leben.

Jeder Stuhl ist ein Unikat. Das Gestell wird in diversen Farben angeboten. Auch der Sitz ist in verschiedenen Oberflächenfarben erhältlich.

Nicht wegwerfen, sondern wieder verwerten, so lautet das Motto.

Inzwischen arbeiten Bernd Brinkmann und die Stone Company mit Recyclinghöfen in der Umgebung zusammen. Von dort erhalten sie die nicht mehr gebrauchstüchtigen Fahrräder. Auch liefern inzwischen Kunden den Rahmen ihrer geliebten Fahrräder in die Senner Strasse 32, um dort einen Stuhl daraus fertigen zu lassen. Es sollen nun weitere Produktideen verwirklicht werden. Man denkt an Beisttelltische, Hocker oder Regalsysteme. Alles erstellt aus nicht mehr benötigten Fahrradteilen.

Zur Zeit werden die gebauten Eddis über die Homepage formsitz-design.de vertrieben. Der Vertrieb soll aber ausgebaut werden. Auch kann man sich vorstellen, den Stuhl über Händler zu vertreiben.

Muster des Upcycling Produktes stehen inzwischen auch in diversen Läden, wo sie von interessierten Kunden besichtigt werden können. Upcycling, das Aufwerten von gebrauchten Materialien, schont die Umwelt und hat inzwischen seinen Platz in der Gesellschaft gefunden. Tatsächlich ist der Trend Upcycling viel mehr als eine neue vorübergehende Mode. Er ist Ausdruck eines neuen und anderen Umgangs mit den Dingen. Er verdeutlicht eine neue Achtsamkeit.

Achtsamkeit mit der Natur und dem, was wirklich wichtig ist im Leben.

Nicht das Besitzen steht im Mittelpunkt, sondern das schöpferische Umgestalten. Nicht länger gilt „Benutzt, wird nicht mehr gebraucht und weg damit!“. Statt dessen werden Überlegungen angestellt, wie mit alten Produkten – vormals Abfall – mit Freude noch kreativ Gutes und Schönes geschaffen werden kann. So sieht die Stone Company auch positiv in die Zukunft. Viele Stühle sind schon verkauft, und das Interesse am EDDI steigt von Woche zu Woche.

Und hier können Sie den EDDI bestellen.