„Hitlers Rache“ im Gräflichen Park

Lesung von
FRIEDRICH-WILHELM VON HASE und FRANZISKA POLANSKI
aus
„HITLERS RACHE“
 
Sonntag, 8. März 2015 um 19.30 Uhr
im „Gräflicher Park Hotel & Spa“ Bad Driburg

20. Juli 1944. Stauffenberg zündet eine Bombe, um Hitler zu töten. In Berlin läuft der Putsch Walküre an. Wehrmachtkommandant Paul von Hase soll das Regierungsviertel abriegeln.

Friedrich-Wilhelm von Hase (c) SCM Verlag
Friedrich-Wilhelm von Hase (c) SCM Verlag

Erstmals veröffentlicht nun sein Sohn, Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm von Hase, ein Cousin Dietrich Bonhoeffers, Berichte aus dem Familienarchiv. Zusammen mit berührenden Schilderungen der Angehörigen des Grafen Stauffenberg und weiterer Widerständler wird die bisher wenig bekannte menschliche Dimension des Attentats für die Familien deutlich. Ergänzend erläutern Experten geschichtliche Hintergründe, darunter die wenig bekannte christliche Motivation der Verschwörer.

Prof. von Hase hat auch eine persönliche Beziehung zu Bad Driburg: Auf Einladung der Grafen von Oeynhausen-Sierstorpff flüchtete die mit diesen befreundete Familie von Hase nach dem Zweiten Weltkrieg hierher und fand eine neue Bleibe im Gräflichen Haus.

Am Sonntag, 8. März 2015 um 19.30 Uhr im Gräflichen Park liest Friedrich-Wilhelm von Hase zusammen mit der Moderatorin und Medizinerin Dr. Franziska Polanski aus dem 2014 erschienenen Buch „Hitlers Rache“.

PROF. DR. FRIEDRICH WILHELM VON HASE

Von Hase (geb. 1937) studierte nach Kriegsende Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, Ethnologie und Alte Geschichte. Es folgten Stellen in bedeutenden Museen. 1994 wurde er zum Honorarprofessor an der Universität Wien ernannt. Seit 2002 engagiert er sich als Gastkurator und Berater für internationale Ausstellungsprojekte.

FRANZISKA POLANSKI

Polanski studierte Medizin, Theaterwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte und arbeitete mehrere Jahre als Assistentin des bedeutenden Opernregisseurs Jean-Pierre Ponnelle. Bekannt wurde sie durch ihre feuilletonistischen und satirischen Texte in der Süddeutschen Zeitung und zahlreiche Bücher im Bereich von Humor und Satire. Sie ist freie Mitarbeiterin verschiedener Rundfunkanstalten und hat auch für renommierte Kabaretts getextet. Am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg hat Polanski zuletzt das Forschungsprojekt „Altersstereotype im kulturellen Gedächtnis“ geleitet und dazu ein Buch veröffentlicht.

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis für die Lesung beträgt im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse 5 Euro mehr (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

  • Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596
  • Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
  • Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700
  • Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550

Oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s