Du sollst nicht funktionieren

ARIADNE VON SCHIRACH liest aus ihrem neuesten Buch

Sonntag, 26. April 2015 um 19.30 Uhr

im „Gräflicher Park Hotel & Spa„, Bad Driburg

Ariadne von Schirach (Foto: Detlef Eden)
Ariadne von Schirach (Foto: Detlef Eden)

„Wie geht ein Mensch verloren und mit ihm das Gefühl, dass es nicht nur schön, sondern auch bedeutungsvoll ist, auf der Welt zu sein? Und wie geht zugleich die Welt verloren als ein Ort, an dem es Sinn und Liebe und Genießen gibt? Und was hat das eine mit dem anderen zu tun? Denn etwas stimmt nicht. Etwas stimmt ganz und gar nicht, und dieses Buch ist der Versuch, mein eigenes Unbehagen in Worte zu fassen. Denn es scheint, als würde sich die Welt nicht nur immer stärker beschleunigen, sondern dabei auch zunehmend aus dem Takt geraten.“ Das sind die Worte Ariadne von Schirachs in ihrem 2014 erschienenen Buch „Du sollst nicht funktionieren. Für eine neue Lebenskunst“.

Wir wollen attraktiv sein und für immer jung bleiben. Wir streben nach Glück, Gesundheit, Erfolg. Wir sehnen uns nach Anerkennung, Sicherheit und Liebe. Und wir glauben, wenn wir nur hart genug an uns arbeiten und immer alles richtig machen, werden wir all das auch bekommen.

Doch stimmt das wirklich? Ariadne von Schirachs Essay ist eine furiose Anstiftung, das Leben zu wagen, anstatt es zu verwalten. Optimierung und Ausbeutung sind allgegenwärtig. Die Natur, bedroht durch Profitgier und schiere Blödheit, ist uns fremd geworden. Das betrifft auch uns, unseren Umgang mit unserem Körper, der kontrolliert und nicht mehr bewohnt wird und unsere Beziehungen und Freundschaften, die uns nützen sollen, anstatt uns zu bereichern. Doch vor allem werden die Anforderungen an uns selbst immer maßloser. Schirachs Buch ist eine kluge Polemik gegen den Selbstoptimierungswahn, eine leidenschaftliche Beschwörung des echten Lebens und ein Plädoyer für eine neue Lebenskunst.

„Dieses kleine Buch indes sagt: „Es ist alles noch da. Die Schönheit ist noch da und der Mut ist noch da und die Zukunft ist noch da.“ Stimmt ja. Wir raten zu.“ (Elisabeth von Thadden, Die Zeit, 8.5.2014)
ARIADNE VON SCHIRACH

Ariadne von Schirach wurde 1978 in München geboren. Die Philosophin lehrt an der Berliner Universität der Künste und arbeitet als freie Journalistin und Kritikerin für Deutschlandradio Kultur und das Philosophie Magazin. Ihr 2007 erschienenes Buch „Der Tanz um die Lust“ wurde zum Bestseller. Neben der Liebe und der Ethik gehört auch das Glück zu den Lieblingsthemen der Philosophin – für Welt-Online schrieb sie zum Beispiel eineinhalb Jahre lang die wöchentliche Kolumne „Glücksversuche“.

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis für die Lesung beträgt im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 3 Euro mehr (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

  • Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596
  • Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0
  • Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700
  • Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550

Oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

Ein Kommentar zu „Du sollst nicht funktionieren

  1. Anscheinend herrscht eine breite Orientierungslosigkeit in der heutigen Welt. Was ist noch sinnvoll, wenn nicht das „optimale“ aus den gegebenen Umständen herauszuholen? Dass das Optimum meist nicht die in Zahlen bemessbare höchst effiziente Durchplanung ist, gerät dabei aus dem Blick.

    Interessanterweise wies bereits Erich Fromm vor über 50 Jahren auf eine derartige Tendenz hin. Die Analyse der Situation ist also nicht neu. Einkehr und Leben im Moment, aufrichtiges Zuwenden, sich selbst und dem anderen, können mehr Befriedigung liefern als ein Hetzen nach schnellem Erfolg und hilft auch, den eigenen Körper und die eigene Biographie als mehr zu sehen als ein Objekt der Optimierung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s