Patient aus Kiel findet Hilfe in Jöllenbeck

Artikel in der Neuen Westfälischen vom 11.07.2014
Artikel in der Neuen Westfälischen vom 11.07.2014

Von der Schulmedizin erhielt er keine Hilfe. Der Kieler Dietrich Romanski leidet unter diabetischer Polyneuropathie und befürchtete, in einigen Jahren auf den Rollstuhl angewiesen zu sein. Davon soll nun keine Rede mehr sein. Der Bielefelder Heilpraktiker Ralf Wigand entwickelte das Konzept der Mitoenergie. Dabei werden computergesteuerte Frequenzen zwischen 4.000 und 35.000 Hertz durch den Körper gesendet. Der Patient spürt ein angenehmes, entspannendes Kribbeln. Kombiniert man diese Therapie mit Vitalstoff-Infusionen, liegen die Erfolgsquoten einer signifikanten Verbesserung bei noch nicht völlig degenerierten Nerven bei nahezu 100 Prozent.

Dietrich Romanski jedenfalls war bereits nach der ersten Behandlung schmerzfrei. Inzwischen sei auch die Taubheit in den Füßen auf ein Minimum zurückgegangen und die Lebensqualität wieder hergestellt.

Lesen Sie auch diesen Artikel: Polyneuropathie- das vermeidbare Schicksal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s