Geht kaum gesünder: Frisches Marktgemüse. Im Dampf gegart

Dampfgaren ist keine Modeerscheinung, sondern gesund                                           Foto: Miele

Marktgemüse gibt es in dieser Jahreszeit überreichlich und in erstklassiger Auswahl auf den Wochenmärkten der Region, im Verkauf ab Hof und mitterweile sgar in den Supermärkten. Wer schon einmal ein frisch zubereitetes Gemüse aus dem Miele-Dampfgarer probiert hat, weiß dies besondere Kochgerät zu schätzen. Ursprünglich kommt diese Garmethode aus Asien. Ist aber in den den vergangenen Jahren zu einem Megatrend in der Küche geworden und verzeichnet jährlich deutliche Zuwächse. Dafür gibt es gute Gründe.

Das Garen in Dampf ist für viele Lebensmittel wissenschaftlich erwiesen die gesündeste Zubereitungsart. Insbesondere Gemüse verliert im Dampfbad deutlich weniger Vitamine und Mineralien als beim Kochen. Die Speisen sind geschmacksintensiv und behalten ihre natürliche Farbe. Auf Würzen und Salzen kann daher in vielen Fällen verzichtet werden.

In Sachen Komfort sind Miele-Dampfgarer anderen Kochverfahren um Längen voraus. Speisen können nicht überkochen und anders als beim Herd muss der Garvorgang auch nicht beaufsichtigt werden. Während Fisch, Gemüse und Kartoffeln im Dampfgarer sind, kann sich der Benutzer getrost anderen Dingen widmen. Nach dem Essen kommen die Edelstahl-Garbehälter in den Geschirrspüler, das Kondensat im Garraum wird einfach mit einem Schwamm aufgewischt.

Dampfgarer eignen sich außerdem gut zum Wiedererwärmen von fertigen Gerichten sowie zum Blanchieren und Einkochen. Miele hat sechs Geräte unterschiedlicher Ausstattung und Größe im Programm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s