Das rothaarige Mädchen

Das rothaarige Mächen Das Bestattungshaus Küstermann lädt am Montag, dem 14. Oktober 2013 um 19:30 Uhr in das Johannes-Kuhlo-Haus, Schwagerstraße 14 zu einer Liebesgeschichte zwischen Leben und Tod ein. In der Geschichte von Helen Eustis sucht eine junge Frau den Tod auf, um ihn zu bitten, ihren Liebsten zu verschonen. Sie lässt sich auf einen Handel mit ihm ein, der ihr ganzes Leben verändert.

Mit Lesung und Musik wird das Publikum dazu eingeladen, sich durch die zauberhafte Geschichte behutsam anregen zu lassen, den Tod aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen. Die Tanz- und Theaterpädagogin Simone Tank wird aus dem gleichnamigen Buch vorlesen. Für eine besonders schöne Atmosphäre werden die warmen, tiefen Klänge der Cellos, – gespielt von Kristin Hirschauer und Monica von Bülow – der Wein, die Kerzen und das Gebäck sorgen.

Karten können im Vorverkauf bei der Jürmker Bücherstube, Buchhandlung Welscher,Gemeindehaus Theesen und Jöllenbeck und bei Bestattungen Küstermann für 8 € erworben werden.

Bestattungen Küstermann
Leben – Sterben – Hoffen
Vilsendorfer Straße 7
33739 Bielefeld-Jöllenbeck
Telefon: 05206-91 87 40
Fax: 05206-91 87 41
E-Mail: info@bestattungen-kuestermann.de
Homepage: http://www.bestattungen-kuestermann.de

Neu im Stylisten-Team von M. Steffen Friseure

Frischgebackene Gesellin Alev Ates
Frischgebackene Gesellin Alev Ates

Alev Ates hat ihre Ausbildung im Salon Steffen, Bad Salzuflen mit Erfolg abgeschlossen und freut sich nun auf Kunden, denen sie ihr Können und ihren Ideenreichtum gern zeigen möchte.

Kunden, die bei ihr einen Termin vereinbaren, erhalten einen Gutschein über ein unwiderstehliches Angebot.

Aktionsheft_2HJ

Alev Ates freut sich darauf, Sie verschönern zu dürfen.

Übrigens: Im September gibt es auf alle Styling-Produkte von Redken einen Rabatt von 15 %.

Steffen QR Living in OWL

M. Steffen Friseure
Ahornstraße 46a
Ecke Beetstraße
32105 Bad Salzuflen
fon 05222.15587
e-mail: info@m-steffen.de
Homepage: http://www.m-steffen.de

Kaiserwetter im Schlosspark

Genusstage 2013 Wendlinghausen Ein dunkelblauer Himmel, wie ihn so nur der Herbst hervorbringen kann, Sonne pur, angenehme Temperaturen. Der Wettergott war den Organisatoren und Ausstellern der Genusstage 2013 auf Schloss Wendlinghausen hold. Im Freien einen Kaffee oder ein Bier trinken, an den Ständen der landwirtschaftlichen Erzeuger regionale Köstlichkeiten probieren, den Kindern beim Kochen zusehen, bei den Händlern von Schmuck und Wohnaccessoires stöbern… so schön kann ein Wochenende sein. Erntedankdeko Wendlinghausen Viele Verbände waren mit Informationsständen vor Ort, zum Beispiel der Landesverband Lippe, das Landestheater Detmold, der Landfrauenverband Lippe, die Waldbauern NRW, der Lippische Heimatbund, um nur einige zu nennen. collage wendlinghausen erntedank Und am Ausgang gab es für jeden Besucher eine Tüte Möhren. Natürlich von hier!!! Alexander Brandt

Ein allzu braves Mädchen

ANDREA SAWATZKI

liest aus ihrem ersten Roman.

Sonntag, 17. November 2013, 19:30 Uhr

im „Gräflicher Park Hotel & SpaBad Driburg

Andrea Sawatzki
Andrea Sawatzki

Ein massakrierter alter Mann und eine verstörte junge Frau – Andrea Sawatzkis erster Roman geht unter die Haut. Die Hunde bellen tagelang im Garten des Anwesens, bevor man Winfried Ott findet. Der 71-Jährige liegt nackt im Schlafzimmer seiner Villa, er ist mit einer scharfkantigen Waffe ermordet worden. Zur gleichen Zeit entdeckt die Polizei in einem Waldstück eine verstörte junge Frau. In einem schillernden grünen Paillettenkleid hockt sie frierend unter den Zweigen einer Tanne – sie kann sich nicht erinnern, wie sie an diesen Ort gelangt ist. Nach ihrer Einweisung in die Psychiatrie öffnet sie sich nur ganz allmählich ihrer Therapeutin. Was sie schließlich erzählt, ist bewegend, tragisch und schockierend zugleich. Andrea Sawatzki beweist in ihrem ersten Roman großes psychologisches Gespür und erzählerisches Talent.

„In ersten Fassungen hat Andrea Sawatzki ihr Debüt als Tagebuch angelegt. Nach diversen Überarbeitungen ist daraus der Roman geworden, mit seinen wechselnden Perspektiven und auch Qualitäten. Dass der Kern des Romans das wahre Leben betrifft, die Erfahrungen der Autorin mit ihrem alzheimerkranken Vater und die Folgen für das Leben einer jungen Frau, ist nur als Segen zu begreifen. Die persönlichen Erfahrungen machen den Roman wahrhaftig.“ (www.sueddeutsche.de)

 

BIOGRAPHIE ANDREA SAWATZKI

Andrea Sawatzki, Jahrgang 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen und ist vielen nicht zuletzt als Tatort-Kommissarin Charlotte Sänger in Erinnerung. Daneben hat sie zahlreiche Romane erfolgreich als Hörbuchsprecherin vertont. „Ein allzu braves Mädchen“ ist ihr erster Roman. Zusammen mit dem Schauspieler Christian Berkel und den zwei gemeinsamen Söhnen lebt sie in Berlin.

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis für die Veranstaltung beträgt 25 Euro (Kat  A) und 19 Euro (Kat B), an der Abendkasse jeweils 5 Euro mehr (außer Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler und Studenten zahlen die Hälfte. Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

● Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596

Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0

● Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700

Oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

Foto: Christoph Michaelis

Der alte Apfelbaum muss weg

Text: Regina Meier zu Verl

Am alten Apfelbaum hingen in diesem Jahr nur drei Äpfel. Früher hatte er gut getragen. Die Großeltern ernteten in jedem Jahr herrliche Äpfel, so dass stets ein Wintervorrat im Haus war. Apfelmus und Apfelstücke wurden eingekocht und die schönsten Exemplare wurden im Keller eingelagert, damit auch zu Weihnachten noch ein leckerer Apfel auf dem Gabenteller liegen konnte.

Apfelbaum

Die drei Äpfel  stritten miteinander, wer von ihnen wohl der schönste sei.

„Klar wie Apfelsaft ist, dass ich der Schönste bin“, prahlte der dickste Apfel.  „Schaut mich an, meine Schale glänzt und meine Backen sind purpurrot. Er drehte sich ein wenig hin und her, damit die beiden anderen ihn besser bestaunen konnten.

„Du bist ein eitler Fratz und wenn du so weiterwackelst, dann ist es gleich vorbei mit deiner Schönheit, denn dann bist du Fallobst!“, kicherte der Apfel, der am gleichen Ast hing wie der Prahlhans.

Der dritte im Bunde lachte albern: „Ihr beiden seid einfach nur dumm. Ich bin zwar der kleinste von euch, aber mein Fruchtfleisch ist süß und fest.“

„Woher willst du das wissen? Hast du dich schon selbst angeknabbert, oder hat es dir der dicke Wurm verraten, der gerade dabei ist dich auszuhöhlen?“, lachte der Dicke.

Unter dem Apfelbaum standen Wolfgang und Heidi. Die beiden bekamen von dem Streit der Äpfel nichts mit. Sie hatten selbst Streit miteinander.

„Der Baum muss weg!“, zeterte Heidi. „Er trägt nur noch drei Äpfel, das ist lächerlich. Er taugt zu nichts mehr, er muss weg!“

Wolfgang wurde vor Zorn ganz rot im Gesicht. „Der Baum bleibt, mein Vater hat ihn gepflanzt und er hat uns jahrelang treue Dienste geleistet. Er bleibt, basta!“

Heidi setzte noch einmal neu an.

„Er nimmt den Blumen das Licht und schön anzusehen ist er auch nicht mehr. Sieh es doch endlich ein, der Baum ist überflüssig, er taugt nichts mehr!“

Die drei Äpfel hatten mucksmäuschenstill gelauscht. Der Dicke zitterte wie Espenlaub, so sehr musste er sich ärgern und da er vorher schon so heftig an seinem Stängel gedreht hatte, um sich den anderen zu präsentieren, gab der Stängel jetzt nach und er plumpste der Heidi auf den Kopf. Autsch!

„Du dämlicher Apfel, das gibt eine fette Beule!“, kreischte Heidi. Wolfgang aber lachte und konnte sich vor Lachen kaum wieder fassen.

„Das war die Strafe!“, keuchte er und lachte immer weiter. Heidi stapfte wutentbrannt nach Hause. Sie hatte den Kampf verloren, das war ihr klar.

Wolfgang bückte sich nach dem dicken Apfel, drückte ihm einen festen Kuss auf die roten Backen und bedankte sich. „Du hast den alten Baum gerettet! Danke!“

Die beiden anderen Äpfel durften noch ein paar Tage am Baum hängen bleiben. Sie waren dem Dicken dankbar und redeten nur noch gut über ihn. Als die Nächte kälter wurden, nahm Wolfgang auch sie mit nach Hause und er aß sie ganz allein auf. Nur ein winzig kleines Stückchen bekam seine Heidi, weil sie ja seine Frau war und es gar nicht so böse gemeint hatte.

Der alte Apfelbaum wurde zur passenden Zeit ein wenig gestutzt und schon im nächsten Jahr fiel die Ernte wieder etwas reicher aus. Nicht ganz so reich wie früher, aber immerhin konnte die Heidi einen wunderbaren Apfelkuchen backen und auch für den Gabenteller zu Weihnachten blieben noch ein paar Äpfel übrig.

apfelkuchen-sehr-fein

So war das mit dem alten Baum. Ich glaube, dass er noch immer an seinem Platz steht. Bald werde ich ihn besuchen.

Foto 1: © Thomas Renz – Fotolia.com

„Natur auf dem Teller – natürlich regional!“

Dafür plädiert der Initiativkreis „Genusstage OWLBioLokal. Für kommendes Wochenende wurde ein tolles Programm vorbereitet. Landwirtschaftliche Betriebe der Region stellen sich und ihre Produkte auf  Schloss & Gut Wendlinghausen vor.

Erntedankklein

Unser Ziel ist es, ein Bewusstsein für die Qualität heimischer Produkte zu schaffen und eine Identifikation mit Betrieben in der Region OWL zu erzielen“, betont Vorsitzender August Rettig.

Natur auf dem Teller bedeutet zunächst einmal den natürlichen und respektvollen Umgang mit den Tieren und der Natur. Das ist eine der wichtigsten Grundlagen in der Land- und Ernährungswirtschaft.

Erntewagen Kopie

Eine weitere wichtige Grundlage ist die Wertschätzung der Menschen, die in Klein- und Mittelbetrieben hierzu ihren Beitrag leisten.

Ein großer Wunsch, und den teilt wohl die Mehrheit der Bevölkerung, ist eine Lebensmittelerzeugung ohne Gentechnik!

Schloßfest1

Es erwartet Sie ein großartiges Programm  bei den Genusstagen 2013 auf Schloss & Gut Wendlinghausen.

Am 28. und 29. September 2013, jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Ihm fällt Ausgefallenes ein…

… und das oft im Auto an einer bestimmten Kreuzung zwischen Steinhagen und Halle. Auf langweiligen Sitzungen griff er schonmal zum Skizzenblock oder in der Geräuschkulisse einer Kneipe. Auch die Formen, die die Natur hervorbringt, wirkten schon immer inspirierend auf ihn.

Wolfgang Otterpohl
Wolfgang Otterpohl

Goldschmiedemeister und Schmuckgestalter Wolfgang Otterpohl ist mit seinem Geschäft schon seit 36 Jahren in Halle ansässig. Sein Ideenreichtum ist ungebrochen. Abseits vom Industrieschmuck fertigt er Individuelles, Erinnerungsträchtiges, Meditatives, Praktisches und immer Außergewöhnliches. Der Schlüsselring „Plexus“ zum Beispiel ging um die Welt. Der Gitarrist von David Garrett besuchte das Geschäft einmal während eines Gastspiels im Gerry-Weber-Stadion, zeigte auf den Schlüsselring und sagte: „Den hat meine Frau auch. Aber in New York gekauft.“

Schlüsselring "Plexus" ist in vielen Farben erhältlich
Schlüsselring „Plexus“ ist in vielen Farben erhältlich

Sehr individuell und persönlich ist das Lesezeichen gestaltet. Es wird, anders als andere Lesezeichen, auf dem Buchdeckel befestigt. Die Lesebändchen werden dann ganz traditionell zwischen die Seiten gelegt. Wolfgang Otterpohl kann die verschiedensten Dinge darauf verarbeiten. Alte Schmuckstücke kommen zu neuen Ehren, der Name oder das Tierkreiszeichen können eingraviert werden, Edelsteine aufgebracht. Es gibt unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten, um diesem Lesezeichen Individualität zu verleihen. Alle Mädels der frühen 60er Jahre kennen wohl noch den Korallenschmuck, der hier verarbeitet wurde.

Lesezeichen mit erinnerungsträchtigem Korallenschmuck
Lesezeichen mit erinnerungsträchtigem Korallenschmuck

Sehr viele Gedanken hat sich Wolfgang Otterpohl über einen Doppelring gemacht, der einerseits edel aussehen, andererseits indes komfortabel an der Hand sitzen sollte. Sehr viele Versuche unter Berücksichtigung der anatomischen Feinheiten wurden gemacht, aus denen schließlich der in vielen Varianten erhältliche Doppelring entstand. Er ist auch für Menschen mit geschwollenen Fingerknöcheln bequem tragbar. Dieser hier zeigt eine Yowah-Nuss.  Das sind nussförmige Eisenkonkretionen, die in ihrem Kern Opale enthalten. Abgebaut werden sie in Queensland, Australien.

Doppelring Otterpohl Living in OWL

Genial auch der Ring, der von vier Seiten getragen werden kann, jede Seite mit einer anderen Ansicht.

Von vier Seiten tragbar
Von vier Seiten tragbar

Wolfgang Otterpohl liebt seine Tätigkeit. „Menschen mit einem interessanten Beruf haben meist keine spannenden Hobbys“, lacht er und holt die Kreisel aus Silber, die auf farbigen Filzunterlagen in einer Vitrine liegen, heraus. „Ich fertige Schmuck an, der spricht, Schmuck voller Symbolkraft.“

Was hat es mit diesen Kreiseln auf sich?

„Mit Kreiseln spielt man. Und Spielen ist Meditation.“ Da gibt es die Geburtskreisel, auf denen der Name des Kindes, das Geburtstdatum, die genaue Uhrzeit sowie Maße und Gewicht eingraviert werden können. Als Geschenk zur Taufe eignet sich der Taufkreisel, wiederum mit dem Namen des Kindes, den Koordinaten der Kirche und dem Taufspruch.

Geburtskreisel aus Silber
Geburtskreisel aus Silber

Und es gibt den Kreisel der Erinnerung. Dieser erlangt zunehmend Bedeutung in Zeiten, wo es die Mitglieder einer Familie in alle Himmelsrichtungen verschlagen hat, die also keine Gelegenheit haben, die Gräber ihrer Lieben regelmäßig zu besuchen und dennoch etwas zur Erinnerung in den Händen halten möchten. Auch die Erinnerungskreisel fertigt Wolfgang Otterpohl nach den Wünschen seiner Kunden. Dieser trägt den Namen des Verstorbenen, Geburts- und Todesdatum sowie die Koordinaten der Grabstätte.

Erinnerungskreisel
Erinnerungskreisel

Der Möglichkeiten gibt es unendlich viele. Und Wolfgang Otterpohl wird nicht müde, immer wieder neue Trends zu kreieren. Seine Frau Petra, seine Mitarbeiterin Gabi Reichwald und Auszubildender Lou Chen unterstützen ihn bei der Umsetzung.

Wolfgang Otterpohl (re.) und sein Team, Petra Otterpohl, Gabi Reichwald und Lu Chen (v. l.)
Wolfgang Otterpohl (re.) und sein Team, Petra Otterpohl, Gabi Reichwald und Lu Chen (v. l.)

Wer ihn also demnächst zwischen Steinhagen und Halle an einer bestimmten Kreuzung erblickt, ahnt, dass da gerade ein neues Schmuckstück im Entstehen ist.

Wolfgang Otterpohl
Goldschmiedemeister und Schmuckgestalter
Gartenstraße 1
33790 Halle-Westfalen
Telefon: 05201-5086
E-Mail: post@otterpohl.com
Homepage: http://www.otterpohl.com

Herbstzeit – Erkältungszeit? Auch hier hilft EFT

Was tun Sie, wenn Sie merken, dass sich eine Erkältung anbahnt? Schnell ein Pülverchen auflösen oder eine Tablette einwerfen? Bloß nicht schon wieder Schnupfen, Kopfschmerzen und alle mit einer Erkältung verbundenen Unpässlichkeiten? Anstatt gleich den Medizinschrank zu plündern, könnten Sie es doch auch mal anders probieren.

Regine Otte-Pinske, EFT-Coach zu Living in OWL: „Warum klopfen Sie sich Ihre Beschwerden nicht einfach weg? Mit EFT können wir aufkommende Erkältungen und die damit verbundenen Schmerzen und Einschränkungen sehr gut auflösen. Wichtig dabei ist, genau beschreiben zu können, was uns in diesem Moment belastet – sowohl körperlich, als auch seelisch.“

Seelisch???

Damit ist gemeint, dass wir glauben, uns eine Erkältung „nicht leisten“ zu können, und über die Tatsache, dass es uns mal wieder erwischt hat, ärgerlich sind. Es ist möglich, die Wut, die wir empfinden, mit Hilfe der Klopftechnik aufzulösen und darüber dann natürlich auch die körperlichen Beschwerden. Und das ganz ohne Medikamente. Übrigens: EFT hilft auch bei Hausstauballergien, die jetzt in der Heizzeit vermehrt vorkommen.

Mehr über EFT erfahren Sie hier und bei

EFT-Coach Regine Otte-Pinske

Regine Otte-Pinske
Pastor-Bangen- Weg 16 a
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Telefon: 05257-940136
Mobil: 0177-4651235
E-Mail: reginekristin2010@gmx.de
Homepage: http://klopfdichfrei.wordpress.com

Foto: © Fotowerk – Fotolia.com

Unentbehrliches Accessoire – die Handtasche

Welche Frau kennt es nicht – dieses Kribbeln im Bauch beim Anblick einer schönen Handtasche? Allenfalls Schuhe können eine ähnliche Begeisterung auslösen. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Handtasche zu einer Art mobilen Lebensraum entwickelt. Dabei soll sie schick aussehen und die Persönlichkeit der Trägerin betonen.

Grüne Tasche von Joop
Grüne Tasche von Joop

Bielefelds wohl bekannteste Adresse für Handtaschen ist Th. Fellmer in der Obernstraße. Bereits bei der Gründung im Jahre 1891 war dieses Geschäft der Inbegriff für erstklassige Lederwaren. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Geschäftsführer Andreas Dellwig: „Wir sind DAS Premiumgeschäft in Bielefeld und führend in Kompetenz und Warenausstattung. Bei uns finden die Kundinnen nicht nur ihre Traumtasche, sondern werden jederzeit perfekt beraten.“

Fellmer Bielefeld Living in OWL

Auf rund 200 Quadratmetern finden sich sowohl Taschen klassischer Fabrikate wie Bogner

Klassische Bogner-Taschen mit Accessoires
Bogner-Taschen mit Accessoires

… und The Bridge

Klassische Taschen der italienischen Marke The Bridge
Taschen der italienischen Marke The Bridge

… aber auch moderne Labels wie Aunts & Uncles

Junge Taschen von Aunts & Uncles
Junge Taschen von Aunts & Uncles

… und FredsBruder

Farbiges von Freds Bruder
Farbiges von Freds Bruder

… sind vertreten.

„Unsere Top-Marke ist zurzeit Longchamp„, so Andreas Dellwig. „Diese hervorragenden Taschen gibt es für jeden Geldbeutel, jedes Alter und jeden Geschmack.“

Tasche von Longchamps aus der Linie Quadri
Tasche von Longchamp aus der Linie Quadri

Sie sind entweder aus Nylon …

In vielen Farben erhältlich: Nylontasche von Longchamps
In vielen Farben erhältlich: Nylontasche von Longchamps

… oder aus feinem Kalbsleder.

Tasche Cosmos Kudu von Longchamp im "Used Look"
Tasche Cosmos Kudu von Longchamp im „Used Look“

Zu den meisten Taschen sind die passenden Accessoires wie Geldbörse und Schlüsselanhänger erhältlich. Das macht den Style perfekt.

Bogner-Tasche mit passender Geldbörse und Schlüsseletui
Bogner-Tasche mit passender Geldbörse und Schlüsseletui

Bei Fellmer wird die tiefe Sehnsucht einer Frau nach „der perfekten Tasche“ erfüllt. Soll sie doch nicht nur als Transportmittel dienen, sondern ein Spiegel der Persönlichkeit sein.

Weltenbummler und Geschäftsreisende wissen, wie wichtig gute Qualität beim Reisegepäck ist. Und da gibt es den einen Hersteller, der zeitlose Ästhetik mit guter Handhabbarkeit und geringem Gewicht bei hoher Beanspruchbarkeit in sich vereint. Der RIMOWA-Koffer ist zu einem Synonym für schönes Design bei Reisegepäck geworden.

RIMOWA - das Synonym für erstklassiges Reisegepäck
RIMOWA –  erstklassiges Reisegepäck

Fellmer hat sie alle – die Modelle aus Aluminium oder Polycarbonat. Alle Größen und alle Farben.

Die Modelle aus Polycarbonat kommen farbenfroh daher
Die Modelle aus Polycarbonat kommen farbenfroh daher

Ob nun Reisegepäck oder Handtasche. Beides sind unentbehrliche Begleiter im Leben des modernen Menschen.

Mit Andreas Dellwig ist bereits die vierte Generation Dellwigs in der Lederwarenbranche tätig. Seine Begeisterung für diese schönen Dinge ist ungebrochen und spürbar. Außer in Bielefeld betreibt er noch die Geschäfte Fellmer in Lippstadt sowie Dellwig in Hamm.

Das Bielefelder Team: Filialleiterin Christina Dübbers, Geschäftsführer Andreas Hellwig sowie ... Hübet, .... Jentsch-Stör und ... Braun
Das Bielefelder Team: Filialleiterin Christina Dübbers, Geschäftsführer Andreas Dellwig sowie Sebastian Hüger, Monika Jentsch-Stör und Lydia Braun (v. l.)

Th. Fellmer
Modische Lederwaren und Schirme
Inh. Andreas Dellwig
Obernstraße 7
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-62294
Fax: 0521-9678135
Webseite: http://www.dellwig.assima.de

Preis für Miele-Induktionskochflächen

PowerFlex-Induktionskochfelder von Miele sind jetzt mit dem BMK-Innovationspreis ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Area 30 durch den Bundesverband Mittelständischer Küchenfachhandel (BMK) in Löhne statt.

PowerFlex Induktion von Miele (Foto: Miele)
PowerFlex Induktion von Miele (Foto: Miele)

Herausragendes Merkmal der PowerFlex-Technologie ist, dass die Kochfelder sich flexibel dem Kochgeschirr anpassen und maximale Leistung bieten. Der Benutzer kann dabei mit einem Tastendruck zwei einzelne Kochzonen zu einer großen runden oder zu einer eckigen Kochfläche für Bräter zusammenschalten. Miele hatte die PowerFlex-Kochfelder im letzten Jahr auf den Markt gebracht.

Nach dem Votum von über 500 Küchenfachhändlern berücksichtigen die Miele-Kochfelder „im besonderen Maße die Vorstellungen und Ansprüche der Endkunden“. Weitere Bewertungskriterien sind die Praxistauglichkeit und die wirtschaftlichen Erfolgschancen eines Produktes. Der BMK-Innovationspreis wird in den Kategorien Küchenmöbel, Küchengeräte und Küchenzubehör verliehen.

Die Firma Küchen-Punkt in Bielefeld-Brackwede führt Miele-Induktionskochfelder.

Eine lebenslange Romanze

Wie würden wir es morgens aus dem Bett schaffen ohne die Aussicht auf eine, zwei oder drei Tassen dieses herrlichen Gebräus, das die Augen öffnet, den Geist klärt und uns den Tag freudig begrüßen lässt?

Klein, stark, schwarz. Frisch gerösteter und gemahlener Espresso
Klein, stark, schwarz. Frisch aufgebrühter Espresso.

Beim Betreten der Räume der EOS Kaffeerösterei in Rietberg umfängt uns gleich dieser unvergleichliche Duft frisch gerösteten und gemahlenen Kaffees. Die Kaffeesorten kommen aus exotischen Ländern wie Indien, Indonesien, Äthiopien, Kenya, Brasilien, Cuba, Costa Rica und Columbien.

Rohkaffee ist nicht gleich Rohkaffee„, klärt uns der Inhaber der Rösterei Walter Gieffers auf.  „Die besten und aromareichsten Kaffees der Welt entstammen der Sorte „Coffea arabica“. Eine edle Arabica-Bohne hat eine feine harmonische Säure und einen runden milden Geschmack. Wenig Koffein und wenig Chlorogensäure zeichnet diese Kaffees aus.

Das hat Stil!
Das hat Stil!

Chlorogensäure? Was ist das?

Das ist eine natürlich vorkommende Substanz, die u. a. in Kaffee vorkommt und verantwortlich gemacht wird für die magenbelastende Wirkung. Beim Rösten der Kaffeebohnen indes wird der Gehalt an Chlorogensäure verringert.“  Walter Gieffers röstet seinen Kaffee 20 Minuten lang. Das verringert den Chlorogensäuregehalt der Kaffeebohne auf 25 % vom Ursprungswert. Wenn man bedenkt, dass Industriekaffee in der Regel nur 2 Minuten lang geröstet wird, wird der erste Unterschied zu den von Hand gerösteten Bohnen bei EOS sofort klar. Sie sind wesentlich bekömmlicher.

Eos Rietberg Living in OWL

Und natürlich schmeckt der Kaffee auch besser. Die handwerkliche Röstung – in kleinen Chargen und bei niedrigen Temperaturen – setzt eine Vielzahl von Aromastoffen frei, die jedem einzelnen Kaffee seinen authentischen Geschmack und sein verführerisches Aroma verleihen.

Wie kommt ein ehemaliger SAP-Berater auf Kaffee?

Natürlich hatte ich schon immer ein Faible für guten Kaffee„, erinnert sich Walter Gieffers. „So lernte ich eines Tages Prof. Leopold Edelbauer kennen. Er entstammt einer Wiener Rösterdynastie und betreibt ein Institut für Kaffee-Experten-Ausbildung. Ich nahm an der Ausbildung zum Kaffee-Sommelier teil und kam von da an nicht mehr vom Thema Kaffee los.

Der Zufall wollte es, dass gerade zu dem Zeitpunkt in seiner Heimatstadt Rietberg Räumlichkeiten frei wurden, die es ihm erlaubten, seinen Traum von einer eigenen Rösterei zu verwirklichen. Das ist jetzt genau fünf Jahre her, und Gieffers hat seinen Wechsel in das Kaffeefach keinen Augenblick bereut.

Und wie das so ist: was mit Liebe und Leidenschaft betrieben wird, wird gut. Das merken auch die vielen Kunden, die die individuelle Beratung (gern bei einer Tasse Kaffee) bei Walter Gieffers zu schätzen gelernt haben.

In seinen regelmäßig stattfindenden Kaffee- und Espresso-Seminaren stellt er den Teilnehmern die verschiedenen Kaffees und deren Zubereitungsarten vor.

Es gibt Menschen, die der Ansicht sind, zu einer guten Tasse Kaffee gehöre unbedingt eine Praline, ein wenig Schokolade oder gar ein besonderer Likör. Auch die sind in der EOS-Kaffeerösterei bestens aufgehoben. Dazu an anderer Stelle mehr.

Walter Gieffers
Walter Gieffers

Sie müssen übrigens nicht bis nach Rietberg fahren, um in den Genuss dieses Kaffees zu kommen. Die EOS-Rösterei schickt Ihnen den Kaffee auch gern ins Haus. „Mein bester auswärtiger Kunde sitzt in Hamburg-Övelgönne, direkt dort, wo der Kaffee aus aller Welt angelandet wird.

EOS Kaffeerösterei
Inh. Walter Gieffers e. K.
Gütersloher Straße 66
33397 Rietberg-Neuenkirchen
Telefon: 05244-907 805
E-Mail: info@eoskaffee.de
Homepage: http://www.eoskaffee.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 14:30 Uhr bis 18.30 Uhr
Donnerstag und Freitag von 09.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag von 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Fotos 3 und 4: PMR Werbeagentur, Rietberg

Erntedank-Schlossfest 2013 Wendlinghausen – künstlerisch anspruchsvoll

Sie sind am 28. und 29. September 2013 auf dem Erntedank-Schlossfest dabei:

Traumbilder der aus Bünde stammenden Malerin Gisela Ueberall:

Bildschirmfoto 2013-09-23 um 07.55.07

und naturgetreue Tierportraits von Zita Schlegel:

Bildschirmfoto 2013-09-23 um 07.55.53

Forever young

Martina Becker Kosmetik Living in OWL

Für immer jung wären wir gern. Dazu trägt unsere innere Haltung, uns das kindliche Staunen und Entdecken im Leben zu bewahren, nicht unerheblich bei. Für das Optische sorgt das Oerlinghauser Kosmetikstudio Martina Becker mit verschiedenen Verfahren der Hautverjüngung. Die Radiofrequenztherapie haben wir kürzlich bereits vorgestellt.

Was ist denn eigentlich Microdermabrasion?

Hierbei wird besonders vorsichtig die oberste Hautschicht abgetragen, um das Hautbild zu verfeinern, abgestorbene Zellen zu entfernen und der Haut eine frische, rosige Ausstrahlung zurück zu geben. Das Verfahren ist seit vielen Jahren erprobt und sehr sicher. Es ist auch bei sensibler Haut gut verträglich und erzielt vor allem bei Akne, Narben oder Pigmentveränderungen eindrucksvolle Ergebnisse.

Und was versteht man unter Mesotherapie?

Dieses minimal-invasive Verfahren dient der gezielten Einbringung kosmetischer Wirkstoffe in die mittlere Hautschicht. Es kann Falten und Fältchen sichtbar reduzieren, die Haut zarter und gleichmäßiger aussehen lassen und so das Erscheinungsbild der Haut deutlich verbessern.

Martina Becker
Martina Becker

Med Beauty Center by Martina Becker
Holter Straße 12
33813 Oerlinghausen
Telefon: 05202-5983

und

Hoffmannstraße 8
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222-3697400

Webseite: www.kosmetikstudio-becker.de

Foto: © Alexey Kuznetsov – Fotolia.com

Erntedank-Schlossfest 2013 Wendlinghausen – Chocadelic ist dabei

Pralinen und Schokoladen aus OWL, genau gesagt aus Leopoldshöhe. Und am 28. und 29. September auf dem Erntedank-Schlossfest Wendlinghausen.

Bildschirmfoto 2013-09-23 um 07.28.56

Kommen Sie auf die Schokoladenseite.

Sommers Ende

Bank im Herbst

Gleichtönig, leis und klagend rinnt
den lauen Abend lang der Regen,
hinweinend wie ein müdes Kind,
der nahen Mitternacht entgegen.

Der Sommer, seiner Feste müd,
hält seinen Kranz in welken Händen
und wirft ihn weg- er ist verblüht –
und beugt sich bang und will verenden.

Auch unsre Liebe war ein Kranz
auflodernd heißer Sommerfeste,
nun löst sich sacht der letzte Tanz,
der Regen stürzt – es fliehn die Gäste.

Und eh‘ wir der verwelkten Pracht
und der erloschenen Glut uns schämen,
laß uns in dieser ernsten Nacht
von unsrer Liebe Abschied nehmen.

Hermann Hesse

Erntedank-Schlossfest 2013 Wendlinghausen – kulinarisch wertvoll

Heute in einer Woche, am 28. September 2013, geht es los. Erntedank-Schlossfest auf Wendlinghausen. Neben einem reichhaltigen Angebot regionaler Köstlichkeiten wird auch die gehobene Gastronomie zu genießen sein.

Stephan Büker vom Landhaus Begatal ist dabei:

landhaus begatal_living in owl

 

Veggies-Bio aus Detmold zeigt, wie vegetarisch genießen geht:

veggiesbio Living in OWL

 

Und Miam-Food aus Oerlinghausen verwöhnt die Schlossgäste mit exklusiven Schinken- und Salamispezialitäten bei exzellentem portugiesischen Wein oder belgischem Bier.

miam Food Living in OWL

Wertvolle letzte Momente

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen“, sagte einst Albert Schweitzer. Ein Satz, der vor allem im Trauerfall an Bedeutung gewinnt, und dem das Jöllenbecker Bestattungshaus Küstermann nur beipflichten kann.

Susanne Plaß-Schwarze, Raimar und Mareike Küstermann
Susanne Plaß-Schwarze, Remco Wittenberg, Martina Pollhans, Reimar und Mareike Küstermann (v. li. n. re.)

„In früheren Generationen – besonders auf dem Land – war es üblich, verstorbene Angehörige selbst zu versorgen, im Haus aufzubahren und die Familie Abschied nehmen zu lassen“, erzählt uns Mareike Küstermann. „Heute hat der Tod sich mehr und mehr in die Krankenhäuser und Pflegeheime zurückgezogen. Die Menschen scheuen die Berührung mit ihm. Dadurch bekommt er etwas Abstraktes, Furchteinflößendes.“

Engel Küstermann Living in OWL

Reimar und Mareike Küstermann möchten diese Berührungsangst gern ein wenig mildern. „Gerade die Zeit zwischen Tod und Bestattung eines Angehörigen ist eine besondere Zeit, eine kostbare Zeit. Unbezahlbare letzte Begegnungen, die dabei helfen, den Verlust zu begreifen.“

Susanne Plaß-Schwarze, langjährige Mitarbeiterin im Haus Küstermann, macht den Hinterbliebenen Mut, sich an der Versorgung der Verstorbenen zu beteiligen. „Schon das Aussuchen der Lieblingskleidung und das Einkleiden ist ein Stück Trauerarbeit. Bei uns dürfen die Angehörigen bei jedem Schritt dabei sein. Anschließend bekommen sie den Schlüssel zum Aufbahrungsraum und können jederzeit hingehen und vielleicht noch Erinnerungsstücke, wie Fotos oder Briefe mit in den Sarg geben.“

Engel Küstermann Living in OWL

Wichtig sei es auch, Kinder mit einzubeziehen, sie Abschied nehmen zu lassen. Sie können für den Verstorbenen etwas malen oder basteln, den Blumenschmuck aussuchen oder sogar selbst einen Strauß pflücken. Mit farbigen Stiften dürfen sie die Schleife des Kranzes selbst bemalen. Es ist ein Trost, wenn sie ihre bemalte Schleife später auf der Trauerfeier sehen können.

Auch der Blumenschmuck darf anders sein. Susanne Plaß-Schwarze ist gelernte Floristin und bietet neben konventionellem Trauerschmuck auch individuelle Lösungen an: „Wer einen eigenen Garten hat, mit dem suche ich gern passende Blumen aus, die ich in die Kränze und Gestecke einarbeite.“

Herz Küstermann Living in OWL

So persönlich, wie jeder sein Leben lebt, so persönlich darf auch die Trauerfeier sein. Bestattungen Küstermann bietet selbstverständlich traditionelle Zeremonien an, möchte aber auch Alternativen aufzeigen. „Es gibt da kein Richtig und kein Falsch, aber es ist gut, die Auswahl zu haben, und es muss zur Familie passen“

So wurde vor einigen Wochen bei der Trauerfeier für einen verstorbenen Juristen ein Gedenktisch aufgebaut, mit Dingen die ihm etwas bedeutet haben. In diesem Fall war es das BGB, die ZEIT, seine Brille, Zigarren und ein Glas Rotwein. Der Anblick dieses Tisches zauberte vielen Gästen bei aller Trauer doch ein Lächeln ins Gesicht.

Dandelion Loosing Seeds in the Wind

Welche Bestattungsformen sind heute möglich?

Familiengräber werden seltener, Urnengräber dagegen nehmen zu. Es gibt die anonyme Bestattung, wo niemand der Angehörigen weiß, wo die Urne beigesetzt ist. „Das führt im Nachhinein manchmal zu Problemen bei den Hinterbliebenen, die dann keinen Ort zum Trauern finden“, erklärt Mareike Küstermann. In Kalletal gibt es einen Friedwald. Dort wird die Urne an den Wurzeln eines Baumes begraben. Der Baum bekommt eine Plakette mit dem Namen des Verstorbenen. Da Kalletal indes weit entfernt ist, bietet auch der Sennefriedhof eine solche Baumbestattung an. „Das ist eine gute Alternative zur anonymen Bestattung. Natürlich ist auch eine Seebestattung möglich, wird aber in dieser Region nicht allzu oft verlangt.“

Ob es nun christlich oder weltlich gewünscht wird, die Mitarbeiter des Bestattungshauses Küstermann stehen den Angehörigen die ganze Zeit über persönlich zur Seite. Das gibt Halt und Sicherheit in diesen schweren Stunden. Sie denken an alles, gestalten die Trauerfeier so, wie es den Wünschen der Familie entspricht, erledigen Behördengänge, stimmen Termine ab, kümmern sich um das Beisammensein nach der Trauerfeier. Auch die Trauerpost und die Zeitungsanzeigen werden im eigenen Hause gestaltet und gedruckt. Das Bestattungshaus Küstermann hat seinen Sitz in Jöllenbeck, ist indes im ganzen Großraum Bielefeld sowie Werther tätig.

Einzelne Rose auf Eisentisch

Über die tägliche anfallende Arbeit hinaus, bietet das Trauerhaus Küstermann schon seit Jahren eine rege Vortragsarbeit an. Jedes Jahr gibt es verschiedenste Veranstaltungen rund um das Thema Tod. Fachliche Vorträge darüber, was im Trauerfall zu bedenken ist, Bestattungsmöglichkeiten und Grabarten, aber auch Treffen für Trauernde und Kulturveranstaltungen mit Musik und Lesungen sind dabei. Es geht dem Ehepaar Küstermann darum, Menschen in guten Zeiten behutsam dazu anzuregen, über das Ende des Lebens nachzudenken und darauf vorbereitet zu sein.

Ein besonderes Highlight im Oktober ist die Lesung mit Musik: „Das rothaarige Mädchen“, eine Liebesgeschichte zwischen Leben und Tod.

Was am Ende bleibt, sind die Erinnerungen. Auf Wunsch werden Fotos von der Trauerfeier gemacht, die später der Familie als schön gestaltetes Fotobuch ausgehändigt werden.

Bestattungen Küstermann
Leben – Sterben – Hoffen
Vilsendorfer Straße 7
33739 Bielefeld-Jöllenbeck
Telefon: 05206-91 87 40
Fax: 05206-91 87 41
E-Mail: info@bestattungen-kuestermann.de
Homepage: http://www.bestattungen-kuestermann.de

Foto: © Marina Lohrbach – Fotolia.com

Schlossfest 2013 auf Wendlinghausen – Boutique Medea ist dabei

Boutique Medea Living in OWL

„Ein gut geschnittenes Kleid steht jeder Frau“, ist auf der Webseite der Rintelner Boutique Medea zu lesen. Zum Schlossfest am 28. und 29. September 2013 bringen sie eine umfangreiche Kollektion bekannter Marken mit.

 

Noch einmal in diesem Jahr Mondscheinklettern

kletterpark nachts schnurstracks

Am Samstag, den 21. September ab 19:00 Uhr ist es wieder soweit. Mondscheinklettern im schnurstracks Kletterpark in RietbergStimmungsvoll ausgeleuchtet, ist es ein magisches Erlebnis, in der Dunkelheit zu klettern.

Anmeldungen unter diesem Link.

Foto: schnurstracks Kletterparks

Es gibt sie noch….. oder wieder

Da werden Erinnerungen wach
Da werden Erinnerungen wach

Die älteren Mädels unter uns werden sich vielleicht noch daran erinnern. Im Handarbeitsunterricht stand er nämlich damals auf dem Lehrplan. Der gehäkelte Teddybär. Kopf, Torso und Extremitäten wurden nach Beendigung der Häkelarbeit mit Watte gefüllt und zugenäht. Vielleicht ist er durch Mr. Bean wieder populär geworden, vielleicht war er aber auch nie ganz weg.

Wer in Nostalgie schwelgen oder seinen (Enkel-)Kindern etwas Gutes tun möchte, findet die Anleitung für einen Häkelteddy bei Drops Design. Viel Spaß beim Nacharbeiten, und Living in OWL würde sich über Fotos der verschiedenen Bären freuen.

Erntedank-Schlossfest 2013 auf Schloss Wendlinghausen

Familie von Reden lädt zum Erntedank-Schlossfest 2013 und den OWL Genusstagen auf ihr Anwesen ein

Flyerschlossfest Living in OWL

Am Wochenende 28. und 29. September 2013 präsentieren sich wieder exklusive Kunsthandwerker und Aussteller mit hochwertigem Schmuck, Mode, Dekorationen und Wohnaccessoires rund um das Weserrenaissanceschloss.

Auch die Lemgoer Firma für Wohnaccessoires Anno 2011 ist dabei.

Anno 2011 Living in OWL

Wie arm wäre die Welt ohne die Produkte mit dem angebissenen Apfel…. Wir sind gespannt, was der Detmolder MAC-Store faktordrei uns Schönes zu bieten hat.

faktordrei Living in OWL

Neugierig, wer noch alles auf dem Schlossgelände anzutreffen sein wird? Dann bleiben Sie auf Empfang!

Ein Zelt für „Fruchtalarm“

Als die Bad Salzufler Hersteller von Eventzelten ExpoFriends vom Projekt Fruchtalarm erfuhren, war klar: Das unterstützen wir. Gesagt – getan! Ein farbenfrohes Zelt wurde entworfen und den Initiatoren für künftige Präsentationen geschenkt.

Zelt für eine gute Sache
Zelt für eine gute Sache

Fruchtalarm? Was ist das?

„F-R-U-C-H-T-A-L-A-R-M“, so heißt es wöchentlich auf verschiedenen Kinderkrebsstationen. Direkt am Krankenbett werden dann erfrischende (und natürlich alkoholfreie) Cocktails an der Kinder-Cocktailbar gemixt. Mit verschiedenen Säften und Nektaren, einer Auswahl an Sirupsorten und Eiswürfeln werden bunte und geschmacksintensive Fruchtcocktails kreiert. Gemixt werden darf selbst oder mit Hilfe des fachlich und psychologisch geschulten „Fruchties-Team“.

Die freudigen Reaktionen der Kinder und ihr Wunsch und die Hoffnung, „Fruchtalarm“ immer wieder erleben zu können, haben zu der Überlegung geführt, das Projekt von Bielefeld aus auf weitere Standorte auszuweiten.

Hier das Video:

Die Vision vom Projekt „Fruchtalarm“ ist es, an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland jede Woche eine Freude zu bereiten und „Fruchtalarm“ auf allen Kinderkrebsstationen zu realisieren. In Deutschland gibt es insgesamt 57 Kliniken. Es gibt also viel zu tun.

Die Firma ExpoFriends wünscht dem Vorhaben ganz viel Erfolg!

ExpoFriends
Lockhauser Straße 14 – 16
D-32107 Bad Salzuflen
Tel. 05222/80750-0
Fax 05222/80750-99
e.mail: info@expo-friends.de
www.expo-friends.de

40 Jahre a. b. Floristikwerkstätte in Gütersloh

Annette Borsum Gütersloh Living in OWL

Das ist eine lange Zeit, und Annette Borsum blickt zurück auf schöne Jahre, interessante Begegnungen und das alles inmitten der wunderschönen Blumenbranche.

Am 21. September 2013, dem Tag des 40-jährigen Jubiläums möchte sie ihren Kunden DANKE sagen für jahre-, manchmal auch jahrzehntelange Treue. Jeder Besucher darf mit einem Glas Sekt auf die 40 Jahre anstoßen und erhält eine Rose als Geschenk.

Living in OWL gratuliert herzlich.

Inhaberin Annette Borsum
Inhaberin Annette Borsum

a. b. floristikwerkstätte annette borsum
Fünf Sterne Fleurop-Geschäft
Brockweg 97
33334 Gütersloh
Telefon: 05241-56 839
Fax: 05241-53 16 25
E-Mail: info@blumenborsum.de
Homepage: http://www.blumenborsum.de

 

Blumen sind das Lächeln der Erde

Blaue Blumen

Wenn die ersten Dahlien blühen

Foto: © indigolotos – Fotolia.com

Visionsbalance Herbst

Sabine Klein, Business-Kinesiologin aus Bad Salzuflen lädt ein zu einer Visionsbalance am Freitag, den 20.09.2013 um 17.00 Uhr.

Grüner Garten

Visionsbalance? Was ist das?

Nette Menschen treffen sich zur gemeinsamen kinesiologischen Balance. Jeder bringt seine Vision bereits als Idee mit. Wir notieren diese und finden ein Gesamtziel. In einer gemeinsamen Runde werden die Korrekturen angewendet.

Sinn einer Visionsbalance

Die neue Qualität für jeden Einzelnen enthält jedes Einzelziel und kann schnell erreicht werden.
Sie ist ganz einfach, macht auf jeden Fall Spass und bringt vieles in Bewegung.

Sabine Klein freut sich auf einen schönen gemeinsamen Abend.

Visionsbalance Herbst
Freitag, den 20.09.2013 ab 17.00h
Gebühr € 30,- (die Hälfte der Summe wird gespendet)
Dauer etwa 2-3 Stunden, 4-8 TeilnehmerInnen
Im Seminarraum Wenkenstraße 63, Bad Salzuflen, Erdgeschoss
Anmeldungen bitte per E-Mail oder telefonisch

Sabine Klein
Kinesiologie & zielorientiertes Coaching
Wenkenstrasse 63
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222 / 239 78 70
E-Mail: info@sabine-klein.com
Homepage: http://www.sabine-klein.com

Das Foto zeigt den märchenhaften Zaubergarten von Garten- und Landschaftsbau Michael Holzweiler

Vielseitiger Wacholder

„Vor dem Holunder zieh den Hut, vor dem Wacholder geh in die Knie“ besagt eine alte Volksweisheit. Der Wacholder hat tatsächlich eine lange Tradition als Heilpflanze. Die Wirkstoffe stecken vor allem in den Beeren, die getrocknet verwendet werden.

Wacholder mit Beeren am Dörnberg

Ihre arzneiliche Anwendung ist von großem Nutzen bei Magenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Leber- und Nierenleiden sowie bei Koliken. Ihre keimtötende und fäulniswidrige Wirkung wurde und wird auch zur Lebensmittelkonservierung eingesetzt, zum Beispiel beim Einlegen von Sauerkraut. Aufgrund der verdauungsfördernden Wirkung wird er oft auch fetthaltigen Speisen wie Schweine-, Gänse- und Wildbraten beigegeben. Der Wacholder verleiht den Gerichten eine würzige, süße und leicht pfeffrige Note. Pfarrer Kneipp empfahl seinerzeit eine stoffwechselanregende Wacholderkur.

Der Wacholderstrauch prägt von alters her die Heidelandschaften. Unsere Ahnen sprachen ihm gar magische Kräfte zu. Holz und Zweige des Wacholders standen im Ruf, böse Geister zu vertreiben. An Viehställen angebrachte Zweige sollten Dämonen abschrecken. Und wo die Pest ausbrach, brannten Wacholderfeuer. Krankenzimmer wurden mit Wacholder ausgeräuchert.

Wahrzeichen über Steinhagen
Wahrzeichen über Steinhagen

Der Wacholder wächst nicht nur in der Lüneburger Heide, sondern auch an den sandigen Hängen des Teutoburger Waldes. Und da kommen wir zu dem, was der Wacholder mit Ostwestfalen-Lippe zu tun hat. Der Steinhäger ist eine der klassischen deutschen Spirituosen. Sein Ursprung reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Dieses reine Produkt besteht ausschließlich aus Wacholderbeeren, Wacholderdestillat, reinem Getreidealkohol und frischem Quellwasser, ganz ohne fremde Zusatzstoffe. Durch den Steinhäger wurde das Dorf Steinhagen weit über die deutschen Grenzen hinaus bekannt.

Ja, und äußerlich angewandt fördern Einreibungen mit Wacholderöl die Durchblutung, lindern Hexenschuss und Ischiasbeschwerden. Bäder und Inhalationen, denen das Öl beigegeben wird, wirken keinhemmend, wärmend und entspannend.

Foto 1: © arolina66 – Fotolia.com

So wird es warm im alten Haus

Sie haben ein älteres Haus, mit dem Sie recht zufrieden sind? Wenn da nicht ein wenig Dämmmung der Außenwände und der Decke gut tun würde. Irgendwie hat man damit so wenig Erfahrung. Dabei kann es so einfach sein. Hier ist der Experte in Sachen moderner Dämmung: Norbert Hesselkamp von der Grevener Firma H2 Therm.

Norbert Hesselkamp
Norbert Hesselkamp

Er vertreibt seit Jahren die aus FSC-zertifizierten schwedischen Wäldern (nachhaltige Fortwirtschaft) stammende Zellulose-Wolle exklusiv für ganz Deutschland. Er weiss alles über dieses wunderbare Produkt. Es ist hautfreundlich, ökologisch und wird aus einem nachwachsenden Rohstoff gewonnen. Regelmässige interne und externe Kontrollen im Herstellerwerk garantieren die Qualität. Was besonders interessant ist: Die zerfaserten Nadelholzreste wurden einer chlorfreien Weiterverabeitung unterzogen und sind eine Vorstufe der Herstellung von Babywindeln.

Hier unser Bericht über die ökologische Dämmung zum Einblasen.

 
 

H2 Therm UG
Hüttruperstr.185  48268 Greven
Tel: 05209-9194574  Fax:05209-9194130

Schön durch Radiofrequenztherapie – wie funktioniert das?

Radiofrequenztherapie Martina Becker Living in OWL

Martina Becker, Inhaberin des Kosmetikstudios Becker in Oerlinghausen erklärt es:

Die Radiofrequenztherapie ist eine recht neue Methode zur Hautverjüngung. Bei dieser Methode wird mit Hilfe von hochfrequentem elektrischen Strom im Körpergewebe Wärme erzeugt. So wird die Haut in der Tiefe stärker durchblutet, die hauteigenen Heilungsprozesse werden stimuliert und der Zellstoffwechsel und die Kollagenproduktion werden angeregt. Das Ergebnis ist eine jünger aussehende glattere Haut.

Tut das weh?

Der Behandelte spürt für kurze Zeit eine Erwärmung an der behandelten Stelle, die jedoch durch ein Spezial-Gel sofort wieder gekühlt wird. Die Radiofrequenztherapie ist eine sehr sanfte, nicht-invasive Methode der Hautverjüngung. Es gibt keinerlei Blutergüsse, allenfalls eine, durch Wärme verursachte leichte Rötung der behandelten Hautpartie. Aber auch die geht nach ein paar Stunden von selbst zurück.

Wann sehe ich den Effekt?

Der erste Effekt ist sofort nach der Behandlung erkennbar. Die volle Wirkung entwickelt sich innerhalb der nächsten Monate.“

Wie lange hält die Pracht?

Die Straffung hält ein bis drei Jahre. Das ist abhängig von der Hautstruktur des Klienten.

Martina Becker
Martina Becker

Med Beauty Center by Martina Becker
Holter Straße 12
33813 Oerlinghausen
Telefon: 05202-5983

und

Hoffmannstraße 8
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222-3697400

Webseite: www.kosmetikstudio-becker.de

Foto: © HaywireMedia – Fotolia.com