50. Haller Bachtage beginnen am Freitag

Die 50. Haller Bachtage beginen
Die 50. Haller Bachtage beginnen: Johann Sebastian Bach

Die 50. Haller Bach-Tage beginnen am morgigen Freitag. Die organisatorischen Vorbereitungen sind abgeschlossen. Die Proben sind gelaufen. Die Jubiläumsausgabe des renommierten Klassikfestivals steht bevor. Im Eröffnungskonzert der 50. Haller Bach-Tage wird das Magnificat am Freitag, 1. Februar, in der St. Johanniskirche Halle ab 20 Uhr aufgeführt. Passend zum runden Geburtstag ist eine umfangreiche Festschrift erschienen, die es im Bürgerbüro der Stadt, in den Buchhandlungen sowie bei den Veranstaltungen der Konzertreihe für 10 € gibt. Mehr Informationen hier

01.- 03. Februar 2013, Nichts wie hin in OWL!

01022013-living-in-owl
Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackett

Es ist wieder was los in OWL. Einige Events hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: Bielefeld, Herford, Vlotho, Minden, Rödinghausen, Halle/Westf., Detmold

Wo angeblich schon mal ICE durchfahren: Bielefeld

Es hält sich. das Gerücht. Zum 20. Jahrestag setzt die FAZ eins drauf
Es hält sich. das Gerücht. Zum 20. Jahrestag setzt die FAZ eins drauf

Es ist das wohl hartnäckigste Gerücht Deutschlands. Und bekommt immer wieder neues Futter. Jetzt ist die ehrwürdige FAZ an der Reihe. Dabei würde ein Blick auf die Sparrenburg hoch oben über dem Einschnitt des Teutoburger Waldes genügen.

Hoch über der Stadt - die Sparrenburg
Hoch über der Stadt – die Sparrenburg

Energieaktionstage Gütersloh

Energieeinspartage in Gütersloh
Energieeispartage in Gütersloh

Die Energieeinspartage in Gütersloh finden seit jeher viel Zuspruch.  Ob privater Hauseigentümer und Mieter, Wohnbaugesellschaften, Büro- und Geschäftsgebäude sowie Handwerksbetrieb: Sie alle geben Tips zur Energieeinsparung. So ist auch die Tischlerei Mesken mit Annette Mesken vertreten.

Eindrucksvoll demnstriert die Tischeler Mesken, wo die Energieeinsparung beginnt
Eindrucksvoll demonstriert die Tischlerei Mesken, wo die Energieeinsparung beginnt

Bielefelder. Fotograf. Botschafter für „professionelle Dämmung“

polarworld218

Bielefelder, Natur- und Tierfotograf
Thorsten Milse, Natur- und Tierfotograf

Thorsten Milse, der international bekannte Natur- und Tierfotograf wurde am 11.08.1965 in Bielefeld geboren. In den letzten 20 Jahren bereiste er viele Regionen dieser Erde, daher liegen Ihm Natur und Umweltschutz besonders am Herzen! Als Botschafter für H2 Therm unterstützt er das professionelle Dämmen von Gebäuden.

http://www.wildlifephotography.de

Einblastechnik mit Zellulosewolle von H2 Therm

Heitmann Dämmtechnik aus Detmold beim Einblasen des H" Wood Zellulose Dämmstoffes
Heitmann Dämmtechnik aus Detmold beim Einblasen des H 2  Therm Zellulose Dämmstoffes

Sie haben ein älteres Haus, mit dem Sie recht zufrieden sind? Wenn da nicht ein wenig Dämmmung der Außenwände und der Decke gut tun würde. Irgendwie hat man damit so wenig Erfahrung. Wenn es da nicht den Roger Heitmann von der Dämmtechnik aus Detmold-Hiddessen gäbe. Er zeigt auf der Bauen-Wohnen-Renovieren-Energieeinspartechik (A2 – Forum, Rheda-Wiedenbrück vom 01. – 03. Februar . Stand 1.o44) wie das schnell, sauber und zuverlässig geht. Sein Material, das ein wunderbar gedämmtes Haus beschert: Zellulose-Wolle, ebenfalls als Platte erhältlich. Von H2 Therm Norbert Hesselkamp.

Ebenfalls auf dem Messestand von Roger Heitmann finden Sie Bernd Brinkmann von H2 Therm. Zuständig unter anderem für das Gebiet Ostwestfalen-Lippe OWL.  Nobert Hesselkamp von H2 Therm vertreibt diese aus FSC-zertifizierten schwedischen Wäldern (nachhaltige Fortwirtschaft) stammende Zellulose-Wolle exclusiv für Deutschland. Er weiss alles über dieses wunderbare Produkt. Es ist hautfreundlich, ökologisch und wird aus einem nachwachsenden Rohstoff gewonnen. Regelmässige interne und externe Kontrollen im Herstellerwerk garantieren die Qualität. Was besonders interessant ist: Die zerfaserten Nadelholzreste wurden einer chlorfreien Weiterverabeitung unterzogen und sind eine Vorstufe der Herstellung von Babywindeln. Bernd Brinkmann ist auch unter der Mail brinkmann@h2-therm.de erreichbar.

Erster Marta-Preis an Rosa Barba

Rosa Barba     Foto: Marta Herford
Rosa Barba                                            Foto: Marta Herford

Der „Marta-Preis der Wemhöner-Stiftung“ wird ab jetzt alle 2 Jahre vergeben und ist mit 25.000 Euro ausgestattet. Die international anerkannte – in Italien geborene  – Film- und Installationskünstlerin (Studium in Erlangen, Köln und Amsterdam. Ausstellungen in Manchester, Zürich, Paris und Roveroto sieht in ihren Werken „eine Art Zauber, der die  Zeit anhält….“. Wir dürfen gespannt sein, was uns Rosa Barba im Marta in Herford zeigen wird.

Erkältungen natürlich behandeln

Hedwig Bonensteffen
Hedwig Bonensteffen

Winterzeit ist für viele auch Erkältungszeit. Meist fängt es mit einem Kratzen im Hals an, wenig später läuft die Nase, Kopf- und Gliederschmerzen kommen hinzu. In der Apotheke finden sich viele Mittelchen, um die Symptome zu unterdrücken. „Das jedoch“, erklärt uns Hedwig Bonensteffen, „ist nicht Sinn der Sache. Für den Körper ist es viel heilsamer und reinigender, wenn wir die Erkältung rauskommen lassen. Husten und Schnupfen sind zwar lästig, aber befördern Viren und Bakterien aus dem Körper. In der Naturheilkunde gibt es Arzneimittel, die einen solchen Prozess begleiten können.“

Propolis Globuli: Propolis ist eine Art natürliches Antibiotikum. Es wird von Bienen hergestellt, um damit den Bienenstock abzudichten. Gleichzeitig enthält es eine Vielzahl von hochwirksamen Inhaltsstoffen, die gegen Krankheitserreger aller Art helfen können.

Minzöl: Einige Tropfen auf Stirn, Schläfen oder Nacken geben oder aber ins heiße Badewasser. Die ähterischen Öle unterstützen die Öffnung der Atemwege. Gegen Halsschmerzen etwas Minzöl auf den Handrücken geben und ablecken. Auch wenn der Geschmack gewöhnungsbedürtig ist, die Linderung ist sofort spürbar.

Das Rundum-Sorglos-Paket gegen Erkältungen: Propolis, Minzöl, Thymiantee und Anisbutter
Das Rundum-Sorglos-Paket gegen Erkältungen: Propolis, Minzöl, Thymiantee und Anisbutter

Thymiantee: Wirkt entzündungshemmend durch seine stark antibakterielle Wirkung. Kann sowohl innerlich als auch äußerlich in Form von Brust- und Halswickeln angewandt werden. Auch zum Inhalieren ist er bestens geeignet, da er den Schleim löst.

Anisbutter: Sehr mildes Mittel zur Befreiung der Atemwege, also auch für Babys geeignet. Brust und Haut um die Nase herum damit einreiben. Oder aber eine kleine Menge in den Inhalator geben und die Dämpfe einatmen.

Hedwig Bonensteffen
Gesundheitspraktikerin
Bachblütentherapeutin
Reikimeisterin

In den Lüchten 35
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Telefon: 0171-1937172
E-Mail: hedwig.bonensteffen@gmx.de
Webseiten: http://hedwigbonensteffen.wordpress.com
http://www.impressionen-shop.de

100 Jahre Claas

Aus dem farnzösischen Le Mans in die Welt hinaus: Claas Traktoren
Aus dem französischen Le Mans in die Welt hinaus: Claas Traktoren

100 Jahre ist jetzt eines der größten Landmaschinenunternehmen der Welt geworden. „100 Jahre besser ernten“, heisst es heute selbstbewusst aus dem Hauptsitz Harsewinkel. Mit fest 3,5 Mrd. Euro Umsatz ist eines der größten Unternehmen der Region geworden. Was im Jahre 1913 mit Produktion von Strohbindern begann ist heute eine Geschichte, die Claas ganz vorne mitgeschrieben hat.

WDR2 verschenkt sich für einen Tag an die Hörer

Der WDR2 verschenkt sich für einen Tag
Der WDR2 verschenkt sich für einen Tag                     Screenshot; WDR2-Seite

Der 29. Juni wird für eine Stadt in Nordrhein-Westfalen der
aufregendste Tag des Jahres! Denn an diesem Samstag im Sommer
verschenkt sich WDR 2 mit einem Riesenprogramm für einen Tag an eine
Stadt im Land. Neben vielen Live-Sendungen bringt der Radiosender ein
großes Sommer Open Air mit Weltstar Anastacia, dem erfolgreichsten
deutschen Nachwuchs-Musiker Tim Bendzko und anderen mit.

In welcher Stadt das große Radiofest im Sommer steigen wird,
entscheidet sich ab dem 4. Februar. Dann kommt es auf den Einsatz der
Städte und ihrer Bürger an. Jeder kann durch seine Stimme
mitentscheiden, wo WDR 2 für eine Stadt am 29. Juni stattfinden wird.
In den vergangenen Jahren konnten Dorsten, Warburg, Nettetal,
Attendorn und Hückeswagen diesen großen Tag gewinnen. Sie haben
begeistert zusammen mit zehntausenden Gästen aus dem ganzen
Bundesland gefeiert.

Jede Stadt, die WDR 2 für einen Tag gewinnen möchte, muss so viele
Menschen wie möglich mobilisieren.

Uralte Grabfunde in Petershagen-Wietersheim

Interessante Funde in Petershagen-Wietershein
Interessante Funde in Petershagen-Wietershein

In der Jungbronzezeit legten die Hinterbliebenen einen Urnenfriedhof in Petershagen-Wietersheim für ihre Toten an, der aber vor allem in der frühen Eisenzeit (800-400 v. Chr.) belegt wurde. 59 Grabfunde stellt Daniel Bérenger vor. Hierbei handelt es sich überwiegend um Urnengräber. Außer den eigentlichen Urnen enthielten die Gräber häufig auch Beigefäße, so dass Keramik die mit Abstand größte Fundgruppe ausmacht. Außerdem wurden ein bronzene Nadel und einige Feuersteinartefakte entdeckt.

Aus dem neuen Buch: Ausgrabungen und Funde in Westfalen-Lippe 11
Verlag Philipp von Zabern, Darmstadt 2012
500 Seiten, zahlr. Abbildungen, 2 Beilagen, broschiert
ISBN 978-3-8053-4640-5. 29 Euro

Der japanische Garten im Winter

Jetzt wirkt der japanische Garten in Bielefeld eher monochom
Jetzt wirkt der japanische Garten in Bielefeld eher monochom

Stiller noch als sonst wirkt der japanische Garten im Bielefelder Quellenhofweg jetzt. Die weiße Decke hat das sonst schon ruhige Miteinander von Steinen, niedrigen Gehölzen und Gras zu einem ummauerten Ort absoluter Stille gemacht.

Es waren einmal Gummibärchen mit Saft

Saftig und soooo gesund: Saftbärchen von Haribo
Saftig und soooo gesund: Saftbärchen von Haribo

Als der Gottschalk, Thomas noch seine Kreise im „Wetten daß …“-Karussell zog, waren die Saftbären irgendwie verbreiterter in der Region OWL. Da wurde dann zur seichten Unterhaltung schon mal so manches Bärchen verspeist…..

Bylenvelde*

Bielefeld. Winterlicher Blick von der Sparrenburg
Bielefeld. Winterlicher Blick von der Sparrenburg

„*Bylenvelde“, sagt die Sprachhistorikerin Dr. Birgit Meineke (Autorin des Buches „Die Ortsnamen der Stadt Bielefeld“) sei erstmals 1214 bei der Verleihung der Stadtrechte an die größte Stadt von Ostwestfalen-Lippe genannt worden. Dieser Name komme wahrscheinlich vom Begriff „Biele“, der „schlagen, trennen oder spalten“ meint. Das trifft tatsächlich zu. Werde doch in Bielefeld der Teutoburger Wald durch eine „Spalte“ getrennt. Der Ortsteil Deppendorf habe übrigens nicht mit einem „Deppen“ zu tun sondern sei die alte sächsische Bezeichnung für die „Siedlung des Dietmar“. Beruhigend, wo doch grade der 20. Jahrestag der „Bielefeld Verschwörung“ gefeiert werde. Danach gibt es Bylenverde ja gar nicht.

Der Zeit voraus oder hinterher?

Jo is denn nich bald wieder Weihnacht?
Jo is denn nicht bald wieder Weihnacht?

Nö, nö. Kein Shit. Dieses Bild ist am 26. Januar des Herrn 2013 um 9.21Uhr mit dem iphone aufgenommen worden. Und zeigt den Weihnachtsschmuck am Schlichte-Carreé in Steinhagen…

Hochwertigstes Leinen und Baumwolle bei La luna d´oro in Isselhorst

(Wirtschaftsanzeige) Isselhorst – der Gütersloher Vorort mit der hohen Lebensqualität – wächst. Und mit der Einwohnerzahl wachsen auch die Ansprüche der Bewohner an das Dorf als Lebensraum, in dem sich alle großen und kleinen, wichtigen und schönen, alltäglichen und nichtalltäglichen Dinge des Lebens erledigen und erleben lassen ohne weite Wege zurücklegen zu müssen.

Für die schönen, nichtalltäglichen Dinge gibt es seit dem 01. Dezember 2012 eine Adresse in Isselhorst an der Haller Straße 119:

Gut zu erreichen der Haller Straße 119 in Gütersloh-Isselhorst
Gut zu erreichen in der Haller Straße 119 in Gütersloh-Isselhorst

Inhaber des Geschäftes la luna d´oro sind Carmen und Roberto Heinrich, Textilingenieure aus Isselhorst. Sie betreiben mit der la luna d’oro GmbH bereits einen Online-Handel.

La luna d’oro GmbH ist ansässig in einer Region, die lange Zeit von der Leinenweberei geprägt wurde, deren Handwerkskunst aber schon lange aus dem wirtschaftlichen Leben und dem Blick der Öffentlichkeit verschwunden ist. Einzig die Namen von Straßen und Plätzen, von öffentlichen Gebäuden und Festen erinnern an die Tradition und das Handwerk, als hier im Umland noch Flachs angebaut und verarbeitet wurde und mit denen ganze Familien lange Zeit ihren Lebensunterhalt verdienten.

Carmen und Roberto Heinrich
Carmen und Roberto Heinrich

Carmen und Roberto Heinrich möchten an diese Traditionen anknüpfen. la luna d’oro stellt zwar keine Textilien aus Leinen her, bietet diese Textilien aus Leinen und Halbleinen aber an. Das Produkt sortiment umfasst Textilien für die Bereiche Tischwäsche, Bettwäsche, Textilien für den Küchenbereich und das Badezimmer, für Wellness und Sauna. Es gibt auch eine kleine Kollektion speziell für Kinder. Ergänzend zum Leinen-Sortiment bietet la luna d´oro auch Kräuter aus bio-zertifiziertem Anbau und exklusive Körperpflegeprodukte auf der Basis von Schafsmilch.

Diese Textilien werden sorgfältig ausgewählt und ausschließlich in Europa gefertigt. Der Flachs, aus dem die Textilien hergestellt sind, wird in Belgien, Frankreich und Russland angebaut und versponnen. Gewebt und konfektioniert wird in Italien, Litauen und Deutschland. Die Hersteller sind Traditionsbetriebe und beherrschen ihr Handwerk auf besonders kunstvolle Art.

Feinste Tischwäsche aus Leinen
Feinste Tischwäsche aus Leinen

Als ausgebildete Textilingenieure haben Carmen und Roberto Heinrich eine besondere Beziehung zu den Materialien, den Anbau- und Herstellungsprozessen und somit zu den wundervollen Endprodukten, die aus 100% Natur bestehen. Alle Lieferanten sind ausschließlich in Europa ansässig, die Transportwege zwischen Hersteller und Händler also auf ein Minimum beschränkt. Alle Hersteller garantieren natürlich Transparenz, sowohl bei den Arbeitsbedingungen der Arbeiter und Angestellten, der Bezahlung der Belegschaft und den Produktionsprozessen.

Die Haupt-Lieferanten kommen aus den Provinzen Umbrien, Siena, Biella und Perugia in Italien, aus Litauen und aus Deutschland. Die Lieferanten der Kräuterprodukte sitzen in Italien (Südtirol) und Österreich.

In vielen Familien auf dem Land gibt es noch einige Schätze aus Leinen und Halbleinen in Truhen und Schränken, die nur bei seltenen Gelegenheiten an Tageslicht geholt werden, da sie von Mutter und Großmutter weitergegeben wurden. Leinen will aber „benutzt“ werden. Es ist der Luxus, den man sich jeden Tag gönnen sollte. Flachs bzw. Leinen zählt zu den hochwertigsten Naturstoffen weltweit. Zu den Eigenschaften der Leinengewebe gehört neben der hohen Reißfestigkeit auch die hervorragende Wasseraufnahmefähigkeit. Leinen kratzt nicht, es kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Es ist antistatisch. Für Personen, die unter Allergien und Neurodermitis leiden, ist Leinen die beste Empfehlung. Die Leinenprodukte von la luna d’oro sind umweltfreundlich, da 100% natürlich und ökologisch hergestellt.

Edles für das Bad
Edles für das Bad

Am besten, man geht buchstäblich auf Tuchfühlung mit der umweltfreundlichsten aller Textilfasern. La luna d´oro gibt Einblicke in die Historie der Textilproduktion und Anregungen, vermeintlich Altes und Traditionelles mit Modernem zu kombinieren.

Nähere Informationen bietet auch die Website www.lalunadoro.com und die Facebook-Seite.

  • 100% ökologisch aber mit Style

  • 100% fair aber mit Style

  • 100% nachhaltig aber mit Style

Carmen und Roberto Heinrich laden Sie ein. Lassen Sie sich verführen und inspirieren von hochwertigen Qualitäten und extravaganten Mustern.

Eine kleine Auswahl aus den wünderschönen Produkten von la luna d´oro
Eine kleine Auswahl aus den wünderschönen Produkten von la luna d´oro

Parken? Vor dem Haus findet man kostenfreie Parkplätze. Wer sich nach einem Besuch in den Räumen von la luna d´oro noch etwas stärken möchte: und für alle Naschkatzen gibt es nebenan das 2012 eröffnete Eiskaffee Dolce Vita mit hervorragenden Eis-, Kaffee- und Kuchenspezialitäten.

Das la luna d’oro Team freut sich auf Ihren Besuch!

La luna d´oro
Ladenlokal
Haller Straße 119
33334 Gütersloh-Isselhorst
Tel.05241-793.492
Fax 05241-793-493
Mail: info@lalunadoro.com
http://www.lalunadoro.com

Steinhagen plant „neuen“ Dorfkern

Soll attraktiver werden: Marktplatz mit Maibaum. Steinhagen
Soll attraktiver werden: Marktplatz mit Maibaum. Steinhagen

Fast fünf Millionen Euro wollen Land NRW und Gemeinde Steinhagen ausgeben, um den Steinhagener Ortskern zu verschönern und die Einkaufszentren besser zu verbinden. „Integratives Handlungskonzept“ heisst das Ding, mit dem jetzt diverse Planungsbüros (Deutsche Stadt- und Grundstückentwicklungsgesellschaft DSK, Landschaftsplaner Edenfeld/Rietberg, Planungsbüro Tischmann, Schrooten/Rheda-Wiedenbrück, Plan B/Bielefeld) befasst sind. Also Planer hat man jetzt jede Menge. Mal schauen, was 2014 daraus wird.

IHK Bielefeld entfernt Rosenbohms Penis

Wie g´´schamig: Rosenbohms Penis in der IHK Bielefeld
Wie g´schamig: Rosenbohms Penis in der IHK Bielefeld   Screenshot: Ultimo

Lars Rosenbohms Bilder hingen schon einige Tage vor der offiziellen Eröffung der Ausstellung „Fokus – Wirtschaft + Kunst“ in den Räumen der IHK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld. Darunter sein nicht auf den ersten Blick erkennbarer abstrakter Penis. Zehn Minuten vor Ausstellungseröffnung wurde er darauf angesprochen. Es solle entfernt werden. Was auch einige Tage später geschah. Der Künstler – unterstützt vom Bielefelder Kunstverein – findet das schwanzlose Verhalten der Industrie- und Handelskammer zwar spaßig – wundert sich aber sehr über das Verhalten der IHK, von der er bis heute nichts gehört hat. Abgehängt wurde der Penis – eines von vielen furiosen Bildern des auch bundesweit Ausstellenden ohne Wissen des Künstlers.

Die Homepage von Rosenbohm findet man hier: http://www.larsrosenbohm.de

Die singende Föhnwelle

Dieter Thomas Kuhn. Die singende Föhnwelle
Dieter Thomas Kuhn. Die singende Föhnwelle

Seit über 20 Jahren ist der Mann ein Phänomen. Angeblich will ihn keiner hören mit seinen Schlageradaptionen. Aber fast alle sind da. So wird es am Freitag um 20 Uhr im Bielefelder Ringlokschuppen auch wieder sein. Ein Hoch der singenden Föhnwelle, die den Schlager erst adelt.

Einfach anders als Rundfunk, Fernsehen und Zeitung

Diese Mischung kommt an: Ostwestfalen-Lippes grosses Magazin Living in OWL gibt es nur online
Diese Mischung kommt an: Ostwestfalen-Lippes grosses Magazin Living in OWL gibt es nur online

Wir schreiben nicht über Politik, Verkehrsunfälle, Brände, Mord und Totschlag. Wir käuen auch nicht wieder, was bereits gestern ausführlich breitgetreten wurde. Stattdessen stellen wir Unternehmen und Menschen vor, die etwas bewegen. Die Ideen haben, die Geschichten erzählen können. Wie diese Region Ostwestfalen-Lippe mit ihren über 2 Millionen Einwohnern. Von Petershagen im Norden, Warburg im Süden, Versmold im Westen und Höxter im Osten.

Unser Prospekt liegt für Sie bereit. Einfach eine Mail an livinginowl@gmx.de

25. – 27. Januar. Nichts wie hin in OWL!

25012013-living-in-owl
Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackett

Es ist wieder was los in OWL. Einige Events hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: Bielefeld, Paderborn, Versmold, Bad Salzuflen, Minden, Lemgo, Herford

Muscheln

Die Zeit der Muscheln ist gekommen
Die Zeit der Muscheln ist gekommen

Nicht jeder mag sie. Aber sie sind schon recht schmackhaft: Muscheln. Wir kaufen für dieses kalorienarme Süppchen für zwei Portionen ein:

160 Gramm Staudensellerie, 1 Minigurke von ca. 150 Gramm, 250 Gramm Tomaten, drei Frühlingszwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Kilogramm geputzte Miesmuscheln, 400 Milliliter Gemüsebrühe, 100 Milliliter Weißwein, Salz, Pfeffer, 2 Esslöffel gehackte Petersilie, 2 Eßlöffel kaltgepresstes Olivenöl.

Die Zubereitung: Sellerie putzen, schräg uin dünne Scheiben schneiden. Gurke längs halbieren, quer in Scheiben schneiden. Tomaten halbieren. Stielansatz entfernen. Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Ab in eine große Schüssel. Frühlingszwiebel putzen. Weißes und Hellgrün schräg in Ringe schneiden. Knoblauch ebenfalls in sehr dünne Scheiben schneiden. Muscheln kalt abspülen, geöffnete Muscheln aussortieren.

Brühe und Wein aufkochen. Knoblauch, Muscheln und Frühlingszwiebeln hinzugeben und zugedeckt aufkochen. 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Geschlossene Muscheln aussortieren. Brühe mit Pfeffer und Salz abschmecken. Kochend heiß über das Gemüse geben. Petersilie darüberstreuen und mit Öl beträufeln.

Dazu: Frisches Baguette servieren.

Sie haben Grosses vor: Welt der kleinen Wünsche

Welt der kleinen Wünsche. Von links: Andrea Brinkmann, Svenja Lehrke, Jürgen und Bernd Brinkmann
Das Team von Welt der kleinen Wünsche. Von links: Andrea Brinkmann, Svenja Lehrke, Jürgen und Bernd Brinkmann

Sie sind ein Beispiel, das Mut macht. Bernd und Jürgen Brinkmann. 54 und 55 Jahre alt. Seit 30 Jahren in der Möbelwelt zu Hause. Als Flötotto Systemmöbel in Gütersloh-Friedrichsdorf aufgab, stand zunächst die Arbeitslosigkeit im Raum. Aber auch aufgeben? Man machte sich mit großem Mut zum Risiko mit dem Onlineshop www.weltderkleinenwuensche.de  selbständig. Dabei arbeitet man eng mit der proWirtschaft GT (Kreis Gütersloh)  zusammen, holte zwei sehr erfahrene Mentoren  beratend mit ins Boot.  Inzwischen spricht sich der Shop mehr und mehr herum. Die Erfinder des System Round haben dem Holz ein zweites Leben geschenkt und arbeiten intensiv mit dem Designer Jochen Flacke zusammen. Gute Kontakte auf der Beschaffungsseite ( Bernd war 20 Jahre im Einkauf tätig) und der Internetauftritt mit knapp 10000 Besuchern in 4 Monaten sorgen für Bewegung. Am Firmensitz Senner Str. 32 entsteht eine Ausstellung für das wöchentlich erweiterte Produktportfolio. Sozial ist das Team bei www.dry-lands.org engagiert. Diverse Videos auf you tube sind eingestellt und auf facebook, Twitter, google plus, google places, xing ist man ebenfalls vertreten.  Im ehemaligen Flötotto-Gebäude ist wieder Leben!

Sale

So war das früher: Winterschlussverkauf
So war das früher: Winterschlussverkauf

Früher war diese Zeit immer eine grosse Zeit im Einzelhandel. Da wackelten und rüttelten noch die Eingangstüren der großen Warenhäuser. Da standen sie vor den Türen. Ungeduldig, bis der Hausdiener die Schlüssel drehte. Da rasten sie zu den Billigschütten. Voller Hoffung, noch das geilste Schnäppchen als Erste abzugreifen. Winterschlussverkauf. Offiziell abgeschafft von Bielefeld, Minden bis Warburg, Gütersloh, Paderborn, Verl, Versmold und Höxter. Und heute?

Sale

Rhapsodie in weiss

Plötzlich sind die Schuhe weiss
Plötzlich sind die Schuhe weiss
Zum Wochenanfang eine Schneeorgie
Zum Wochenanfang eine Schneeorgie

Pünktlich zum Wochenanfang zeigt uns der Winter, wie das geht und schüttet über Nacht mal so richtig den weissen Segen aus. Die Räumfahrzeuge kommen nicht mehr nach. Die Autofahrer streicheln die Gaspedale behutsam. Aber ist das nicht eigentlich ein ganz normaler Vorgang?

 

Laienspielschar Falkendiek: Muin Mann, de foihert to de See

Bald ist es wieder so weit. Das neue plattdeutsche Theaterstück der Laienspielschar Falkendiek kommt zur Aufführung.

Das Lustspiel in drei Akten von Wilfried Wroost ist in den 50er Jahren angesiedelt. Hier ein kurzer Überblick:

Marie Brammer, eine flotte junge Frau Anfang 30, hat mit viel Arbeit aus der ehemaligen Bratwurstbude ihres Mannes die gutgehende Gastwirtschaft „Zum Blauen Peter“ gemacht. Ihre offene und freundliche Art kommt bei den Gästen gut an. Besonders die beiden älteren und betuchten Junggesellen Johannes Meck und Justus Alldag buhlen um ihre Gunst.

muin-mann Laienspielschar Falkendiek  Living in OWL

Marie aber liebt nur ihren wesentlich älteren Mann Karl, der als ehemaliger Schiffskoch nun in der eigenen Gaststätte am Herd steht. Karls Verwandtschaft ist diese Ehe ein Dorn im Auge, besonders seine bissige Schwester Malwine unterstellt Marie nur Schlechtes. Wie gut, dass Marie in ihrem Hausmädchen Ulli und in Kellner Adrian eine große Hilfe hat, besonders dann, als Karl wegen eines zurückliegenden Zollschmuggels einen „Hafturlaub“ antreten muss.

Wie aber verheimlicht man das den Gästen und der Verwandtschaft am besten? Ganz einfach: Karl fährt wieder zur See. Aber dann geht sein vermeintlicher Frachter mit Mann und Maus unter – und Marie steht plötzlich als „Witwe“ da. Eine Geschichte, die nach vielen Verwirrungen letztendlich auch Karl das wahre Gesicht seiner Verwandtschaft zeigt.

Szene aus dem Stück "Muin Mann, de foihert to de See!"
Szene aus dem Stück „Muin Mann, de foihert to de See!“

Spielzeiten:

16.02.2013 um 19.00 Uhr
17.02.2013 um 15.00 Uhr
03.03.2013 um 15.00 Uhr

Die Aufführungen finden im Stadttheater Herford statt, Vorverkauf im Theateramt der Stadt Herford. Unter der Telefonnummer 05221-50007 können die Karten auch telefonisch vorbestellt werden.

Living in OWL wünscht Viel Vergnoijen!

Hier geht es zur Webseite der Laienspielschar Falkendiek

Wintertraum

Wärmt von innen bei minus 6
Wärmt von innen bei minus 6

Der Seufzer

Ein Seufzer lief Schlittschuh auf nächtlichem Eis
und träumte von Liebe und Freude.
Es war an dem Stadtwall, und schneeweiß
glänzten die Stadtwallgebäude.

Der Seufzer dacht an ein Maidelein
und blieb erglühend stehen.
Da schmolz die Eisbahn unter ihm ein –
und er sank – und ward nimmer gesehen.

Christian Morgenstern (1871-1914)

Man kann sich aber auch gemütlich bei einer Tasse herrlich dampfendem Tee ans Fenster setzen und dem Tanz der leichten Flocken bei minus 6 Grad zuschauen.