James Bond. Geschüttelt. Nicht gerührt

Wieder unterwegs im Auftrag Ihrer Majestät. James Bond

In den Cinestars und Cinemaxxen der Region ist es dieser Mann, der sie ab Donnerstag in die Flimmersäle lockt. James Bond. In „Skyfall“ jagt er sie wieder, die Verbrecher dieser Welt. Schade, weil es den geschüttelten und nicht gerührten Martini-Wodka nirgends dazugibt.

Alfred Bioleks „italienischer Verwandter“ lebt in Hüllhorst-Büttendorf

„Herzlich Willkommen in der Büttendorfer Windmühle – einem kleinen Ort im nördlichen Zipfel von Ostwestfalen, am Südhang des Wiehengebirges – wo sich Fantasie und Wirklichkeit die Hand reichen, um gemeinsam Geschichten zu erzählen und Wesen zu erschaffen, die sowohl in der Einen als auch in der Anderen Welt zu Hause sind.“

…so begrüßt die freischaffende Künstlerin und Puppenspielerin Karin Müller die Besucher ihrer Webseite „millart“.

Alfred Bioleks „italienischer Verwandter“ als Puppe. Entworfen und gebaut von Karin Müller

Schon taucht man ein in die ebenso phantastische wie traumhafte Welt der Büttendorfer Mühle, einer Station der Land-Art-Route des Kreises Minden – Lübbecke. Das 1989 von Karin und Peter Müller erworbene Mühlengelände – bestehend aus Mühle, mehreren Nebengebäuden und ca. 6000 qm Außenfläche – entwickelte sich nach aufwendigen Renovierungsarbeiten zu einem Platz mit einer ganz eigenen Atmosphäre.

Ob ihr denn die Ideen je ausgehen? „Nein“, sagt Karin Müller. „Dafür hab ich zu viele“. Es seien ja nicht nur die Puppen, die sie in ihren Theaterstücken zum Leben erwecke. „Manchmal lege ich Entwürfe beiseite. Dann ziehe ich sie eines Tages raus und schreibe weiter daran“. Aufgeführt werden ihre Stücke auf der kleinen Bühne der Büttendorfer Windmühle. Vorher aber hat Ihr Mann, Peter Müller, zugehört, was Frau Karin erdacht, gebaut und geschrieben hat.

Sie haben Lust bekommen, sich das alles einmal anzuschauen? Bitteschön.

Reformationstag

Die (evangelische) Autobahnkirche in Exter

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther an der Schloßkirche zu Wittenberg 95 Thesen an. Nach der Überlieferung war es der Beginn der Reformation. Heute feiern die evangelischen Christen auch in Ostwestfalen-Lippe diesen Tag.

Halloween

Halloween in OWL. © BooblGum #36486341

Heute ist Halloween. „Süßes oder Saures“? Der Ostwestfale an sich ist ja eigentlich nicht gerade für seinen Hang zum Schabernack bekannt. Trotzdem setzen sich auch in dieser Region die Halloween-Feiern immer mehr durch. Living in OWL wünscht viel Spaß.

In Halle singen alle

Traditionell am ersten Adventswochenende findet in Halle der Nikolausmarkt statt. Erstmalig in diesem Jahr soll ein gigantisches Abschlusskonzert aus mehr als 1000 Stimmen die Veranstaltung krönen. Klaus Scharffenorth hat die Idee, die ganze Stadt (und möglichst auch den ganzen Umkreis) zum Singen zu bringen. Ein Event „zwischen Flashmob und den Fischer-Chören“, wie das Haller Kreisblatt treffend formuliert. Weitere Einzelheiten können Sie hier lesen und auf der Homepage des HiW.

Treffpunkt ist der 2. Dezember 2012 um 19.00 Uhr am Kirchplatz in Halle. Die Musik zu den Liedern wird aus großen Boxen kommen und der Text von einer Leinwand abzulesen sein.

Foto: © Николай Григорьев – Fotolia.com

Bielefeld tanzt Afrika

Dans Art. Tanz mit einem Schmunzler

Aufgefallen ist dieses Plakat für „Dansart“ sicher schon dem Einen oder Anderen. Dabei steckt eine ganze Menge dahinter. Beispielsweise Ulla und Tchekpo Dan Agbetou aus Bielefeld. Vom 8. bis 11. November steht die Stadt am Teutoburger Wald wieder im tänzerischen Mittelpunkt mit der Biennale Passages 12. Mehr gibt es hier.

„Ich nenn mein Auto Fritzchen“

Da lauert er im Schaufenster von Porsche Bielefeld

Interessante Zahl der Woche: 13 Prozent der Frauen haben ihrem Auto einen Namen gegeben – doppelt so viele wie Männer (5 Prozent). Ihr Auto ist den Deutschen lieb und teuer. Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, aus der auch die Zahl der Woche stammt. Befragt wurden 1.011 Autonutzer. Sie gaben Auskunft zu der Beziehung zu ihrem Fahrzeug. Ostwestfalen-Lippe haben sie da sicher ausgeklammert. Hier geben sie ihren Autos keine Namen.

Der eiskalte Hauch des Winters

Die Vorboten des Winters sind angekommen

Minus 3 Grad. Mit Reif überzogene Wiesen. Ein Atemhauch, der Wolken verbreitet. Erinnern Sie sich noch an das Traumwetter am Samstag, als Kinder im Laub tollten?

Tollen im Herbstlaub

Fußballkicker zum Auffressen

Weihnachtskicker in Schoggi

Bayern, Schalke und BVB in Schokolade. Zum Auffressen schön und gesehen in der Galeria Kaufhof in Bielefeld.

Zum 18. Mal „Handzeichen – Angewandte Kunst OWL e.V.” in der Ravensberger Spinnerei

Vom 26. bis 28.10.2012 findet im Historischen Saal der Ravensverger Spinnerei wieder die Ausstellung „Handzeichen“ statt. Dieses Mal sind 22 Kunsthandwerker aus 8 Gewerken dabei. Hier ein paar Impressionen:

Der Ravensberger Park zeigte sich von seiner besten herbstlich sonnig-kalten Seite:

Ravensberger Park im Herbstlicht

Carolin Engels, Steinmetz- und Steinbildhauerin aus Lemgo zeigte moderne Kreationen für Küche und Bad:

Unkonventionelles Waschbecken aus Stein

Die Hand Filz Werkstatt aus Steinhagen stellte u. a. herbstliche Tischdekorationen vor:

Herbstliches für den gedeckten Tisch

Ivon Illmer aus Osnabrück (ist ja noch fast OWL) bringt mit seinen Holzarbeiten die Schönheit von Büchern zum Ausdruck:

Buchobjekt von Ivon Illmer

Phantastisches erwartet uns am Stand von Karin Müller aus Hüllhorst. Die freischaffende Künstlerin baut Marionetten, Puppen und Masken und schreibt für ihre Figuren Theaterstücke. Diese Stücke für jung und alt bringt sie in der Büttendorfer Mühle zur Aufführung.

Karin Müller mit „Herrn Röhricht“

Living in OWL wird weiter berichten.

„Mir fehlen die Worte“, wie oft sagen wir diesen Satz, wenn wir nichts mehr zu sagen wissen. Gundula Diering aus Bielefeld hat aus den fehlenden Worten eine Kunst gemacht.

Gundula Diering hat für alles Worte
Gestanzte Aufforderung

Auch hierüber werden wir weiter berichten.

Apfelkuchen sehr fein

Die Generation, die in der Schule noch Kochunterricht hatte, kennt ihn garantiert. Apfelkuchen sehr fein aus dem Buch „Backen macht Freude“ von Dr. Oetker, das es bereits seit 1930 gibt.

Auch im 21. Jahrhundert schmeckt dieser Apfelkuchen unvergleichlich gut, am besten natürlich mit einem ordentlichen Schlag Sahne.

Lust drauf? Hier ist das Rezept.

Der Himmel liebt Bielefeld

Engelwolken über dem Oberzentrum Ostwestfalen-Lippes

Es galt, Brunchgutscheine hoch oben im Bernstein über Bielefeld einzulösen. Welch ein Blick. Hier das rappelvolle Café mit frühstückenden Mensch, dort der Herbsthimmel mit Eiswolken um 2 Grad.

Knallvolles Bernstein hoch oben Bielefeld

Unten wogte schon die shoppende Menge im Gegenlicht der Bahnhofstraße.

Im Gegenlicht auf der Bahnhofstrasse

 

Eisenbahnviadukt Altenbeken

Das Eisenbahnviadukt Altenbeken. Eine über 50jährige Aufnahme

Ein Leser aus Altenbeken bei Bad Driburg schickte uns diese Aufnahme, die der  Großvater wohl um 1970 gemacht haben muß. Eine Güterzuglokomotiv zieht unter mächtigem Dampf einen Zug über den 1851 bis 1853 erbauten  Viadukt bei Altenbeken. Er ist auch heute noch nostalgischer und beliebter Anziehungspunkt am Eggegebirge im Süden von Ostwestfalen-Lippe.

Keine Chance für Einbrecher – Tag des Einbruchschutzes am 28. Oktober

Erstmalig wird am 28. Oktober 2012 der „Tag des Einbruchschutzes“, eine Initiative der Polizei und der Sicherheitswirtschaft stattfinden. An diesem Tag erfolgt die Zeitumstellung auf die Winterzeit. „Nutzen Sie die zusätzliche Stunde, um sich rund um das Thema Einbruchschutz zu informieren. Denn 40 Prozent aller Versuche werden durch modernste Sicherheitstechnik vereitelt“, sagt Hermann Mesken von dem Fachbetrieb für Gebäudesicherheit.

Die Tischlerei Mesken in Gütersloh-Avenwedde ist Mitglied der Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“. Die bundesweite Initiative, in der sich die Verbände der Sicherheitswirtschaft und die Polizei zusammengeschlossen haben, informiert herstellerneutral über Gefahren und sinnvolle Sicherheitslösungen.

Einbruchhemmende Fenster und Türen verhindern zum Beispiel das sekundenschnelle Öffnen einer Terrassentür mit einem Schraubendreher. Alarmanlagen bieten einen Zugewinn von Sicherheit und Komfort und tragen dazu bei, die Einbrecher zu schnappen.

Wie aktiver Einbruchschutz funktioniert und wirksame Sicherheitstechnik auch in der Nachrüstung aussieht, zeigt Gerhard Mesken im Rahmen eines Schautages am 28.10.2012 in der Ausstellung des Fachbetriebes Mesken in Gütersloh an der Friedrichsdorfer Str. 54.

Foto: © Dan Race – Fotolia.com

Auch 2012 wieder „Hirschgeweih und Apfelzimt“ im Herforder Elsbachhaus

Ab Freitag, den 2. November ab 15.00 Uhr ist es soweit. Ein Wochenende lang voradventliches Flair im Elsbachhaus. Ein Hauch von Weihnachten ist spürbar.

Wieder einmal zeigen zahlreiche Aussteller verschiedenster Branchen ihre Produkte und bieten damit eine hervorragende Möglichkeit, schon einmal individuelle Geschenke zu kaufen. Vielleicht aparten Glasperlenschmuck von Gabriele Sewening, die neben klassischen Armbändern, Ketten und Ohrhängern auch immer wieder ein Händchen für stylisch moderne Kreationen hat?

Oder einen Fell-Shopper von Ingrid Uding-Thimm?

Folgende Aussteller nehmen an diesem Event teil:

Achapeau Modedesign – Modedesign aus Bielefeld
Allerlei Handgemachtes – Schöne Dinge aus Holz und Stoff
Andrea Niekamp – Puppenbekleidung
Apple Brand Store – Ihr Apple Premium Reseller
Auslese – Bücher und mehr
Baumschule Nordhof – Pflanzen für Ihren Garten
bär & friends – Stoffpuppen und Kuscheltiere aus Naturmaterialien
brink’s – Designermode für Damen und Herren
Cadura Optik – hochwertige Brillenmarken
Café Kleine – Kuchenspezialitäten und Süßes
Claudia Kretlow – Handgefertigter Schmuck aus Edelsteinen
Denroy Cadeau Hairdressing – Hairstyling & Beauty
Der Schuhmacher – Schuhmachermeister/Orthopäde, Maßschuhkonfektion und mehr
Die Froschkönigin – Zauberhaftes für Groß und Klein
DrehAmRad – Spezialbikes
Edel&Stahl – Wohnaccessoires
feinsinn – live, style and more
Fotostudio Gin Oh – Fotografie
Gabriele Sewening – handgefertigte Glasperlen & individueller Schmuck
Gärtnerei Stahl – adventliche Dekorationen
Hofladen Weissenbach – Lieferservice Ökokiste
Ingrid Uding-Thimm – Kürschnermeisterin für Leder und Pelze
van Laack/Bielefeld – Maßhemden, Blusen und Accessoires
Juwelier Emmerich – moderner Schmuck
Kirsten Krause Inneneinrichtungen – Inneneinrichtungen und ausgefallene Wohnaccessoires
Layouter by StyloPrint – Beraten, Gestalten, Produzieren. Kreative und individuelle Druckerzeugnisse
Lerry’s + Marc O’Polo – hochwertige Damen- und Herrenmode, Schuhe, Schmuck & Accessoires
Inga Riensch – Kostümbildnerin, Nähen und mehr
R & R Weine – italienische Weine & Antipasti
SitzArt – Möbel
Schmuckatelier Spiegelstein – Unikatschmuck
HOLZheimat Uwe Romanowski – dekoratives Holzdesign
Weinrichs Bruchbude – feinste Schokoladen frisch ab Werk

Das Elsbach-Restaurant bietet ein köstliches Frühstücksbuffet und serviert Gaumenfreuden für den kleinen und großen Hunger.

Von Natur, Lust und Liebe“ handelt eine Matinee im Rahmen der 6. Herforder Chorfesttage mit Werken von R. Schumann und J. Brahms am Samstag ab 13.00 Uhr im Foyer des Elsbachhauses. Am Sonntag rundet „Trio Infernale“ das Rahmenprogramm ab mit rockigen, stimmungsvollen und energiegeladenen Coversongs gepaart mit komödiantischen Showeinlagen als Walking Act.

Um das „junge Volk“ kümmern sich die Basteltanten mit Kinderschminken, Luftballonspaß, Basteln und Spielen.

Halten Sie sich also das erste Novemberwochenende frei und besuchen Sie das Elsbachhaus.

Öffnungszeiten:
Freitag, 02.11.: 15.00 – 20.00 Uhr
Samstag, 03.11.: 10.00 – 19.00 Uhr
Sonntag, 04.11.: 11.00 – 18.00 Uhr verkaufsoffen

Elsbachhaus
Goebenstraße 3 – 7
32052 Herford

„Und ich vergebe Dir nicht“ spielt in Gütersloh

Dieser Krimi spielt in Gütersloh

Er leitet die IT eines mittelständischen Unternehmens. Ist in Paderborn aufgewachsen und hat in Paderborn und Gütersloh gearbeitet. Der Schriftsteller Erasmus Herold hat sich nach „Krontenianer – Rendezvous am Bogen“, einem Science-fiction-Roman, jetzt in seinem neuen Buch das eher beschauliche Gütersloh vorgenommen. Ein Serienmörder treibt dort sein Unwesen. Die Autobahn A2 spielt eine Rolle und auf 392 Seiten gruselt es ziemlich. Lesen Sie hier, worum es geht.

Der Gartenteich im Herbst

Nach einem schönen warmen Frühherbst ist er inzwischen nicht mehr zu verleugnen. Die ersten Frostnächte künden vom nahen Winter. Nicht nur der Garten, auch der Gartenteich muss auf den Winter vorbereitet werden. Brundhild Homann, Inhaberin von Tiergarten Homann in Schloß Holte, erklärt die einzelnen Schritte:

1. Abgestorbene Unterwasserpflanzen sollten entfernt werden, ebenso wie herabgefallenes Laub. Durch die Verrottung von Blättern und Pflanzen entsteht ein Nährstoffüberschuss, der eine starke Algenbildung verursacht. Das erste Falllaub kann mit einem Rechen leicht abgefischt werden. Zum Abfangen größerer Mengen eignen sich Vogelschutznetze.

So nicht: Herabgefallenes Laub muss vom Teich entfernt werden!

2. Ein Teilwasserwechsel ist empfehlenswert. Ohne Wasserwechsel besteht die Gefahr des „Umkippens“. Durch das Verbleiben eines Teils des Wassers bleibt indes der Biokreislauf bestehen.
3. Fadenalgen sollten mit Fadenalgen-Vernichter behandelt werden, da Algen im Teich Phosphat bilden und durch das Phosphat neue Algen entstehen. Bei uns im Geschäft sind die entsprechenden Produkte z. B. von Tetra oder Söll erhältlich.
4. Bei Fischen im Teich muss vor dem ersten Frost unbedingt ein Loch im Eis gelassen werden. Das geht mit einem „Eisfreihalter“.
5. Die Fische sollten ab einer Wassertemperatur von 10/12° nicht mehr oder nur noch mit Spezialfutter gefüttert werden. Futter von Tetra und WheatGerm sind ebenfalls in unserem Geschäft erhältlich.

Tiergarten Homann
Inhaberin: Brunhild Homann
Kaunitzer Str. 47
33758 Schloß Holte – Stukenbrock
Telefon: 05207-922003
www.tiergarten-homann.de
Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 bis 19.00, Sa 9.00 – 16.00 Uhr

Jetzt machts uns Ursula kalt

Tief Ursula sorgt jetzt für Herbsteskälte

Wir hatten es uns in diesem „goldenen Oktober“ mit bis zu 27 Grad noch mal so richtig mucklig eingerichtet. Aber die Wetterexperten, diese alten Unken, versauen uns das gründlich und kündigen nun einen Temperatursturz an. Grund sei das Skandinavientief Ursula. Morgen sollen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Temperaturen deutschlandweit auf einstellige Werte sinken. Der Süden hält Wolken parat und längere Zeit soll Regen fallen. Nachts sinken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt. Besonders im Norden und in der Mitte Deutschlands – also so ungefähr bei uns in Ostwestfalen-Lippe – warnen Experten vor glatten Straßen durch überfrierende Nässe und Nachtfrost.

Am Samstag soll es in den nördlichen Mittelgebirgen die ersten Schneeflocken geben. Später schneit es auch im Schwarzwald, im Bayerischen Wald und in den Alpen. Tagsüber geht der Regen bei 600 Höhenmetern in Schnee über, nachts fällt schon ab 400 Metern Schnee. Im Süden Deutschlands kann es sogar bis in die Niederungen schneien.

Liegenbleiben soll von dem Schnee aber noch so gut wie nichts, Dafür sei „der Boden  noch zu warm“.

Ach ja und der ADAC klärt uns noch rasch in einer Pressemeldung über Winterreifen bzw. deren Folgen, falls sie fehlen, auf: „Wer jetzt noch mit Sommerreifen unterwegs ist, kann gehörig ins Schlingern geraten. Denn: Bei winterlichen Straßenverhältnissen, und die sind am Wochenende in einigen Regionen Deutschlands zu erwarten, muss die Bereifung den Witterungsverhältnissen angepasst werden. Wer sich nicht daran hält, gefährdet laut ADAC nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern muss im schlimmsten Fall auch mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Kommt es aufgrund der Sommerreifen zu einem Unfall, kann dies zur teilweisen oder vollständigen Leistungsfreiheit der Kasko- versicherung wegen grober Fahrlässigkeit führen. Ohne Winterreifen erwischt zu werden, kostet 40 Euro und „bringt“ dem Autofahrer zusätzlich einen Punkt ein. Wird der Verkehr infolge falscher Bereifung behindert, sind 80 Euro sowie ein Punkt fällig. Sommerreifen sind bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch oder Reifglätte verboten. Eine Beschränkung der „Winterreifenpflicht“ auf bestimmte Monate besteht in Deutschland allerdings nicht“. (Quelle: ADAC)

Weißer Garten: Herbstanemone

Unser Gartenexperte Jürgen Hahn
Wenn der Sommer sich verabschiedet und die Tage kürzer werden, verabschieden sich auch viele Pflanzen oder haben ihr farbenfrohes Kleid ausgezogen, um neue Kräfte für die nächste Saison zu sammeln. Die noch blühenden Blumen werden seltener und haben deshalb unsere erhöhte Aufmerksamkeit. In dieser Zeit hat die Herbstanemone (Anemone Japonica-Hybride ‚Honorine Jobert‘, die weissblühende, grossblütige Herbstanemone) eine üppigen Blütenpracht entfaltet und erfreut stets durch die Menge ihrer edel geformten reinweißen Schalenblüten. Einzeln auf dem Rasen, auf Beeten in Gruppen, als Vorpflanzung in schattiger bis halbschattiger Lage ist sie ein Schmuck unserer Gärten.

Bei möglichst früher Pflanzung, am besten im Frühjahr, sind Herbst-Anemonen unproblematisch und anpassungsfähig, benötigen aber etwa 2 Jahre, um richtig einzuwachsen. Darum empfiehlt es sich, im ersten und zweiten Winter den Wurzelbereich zu schützen.

Herbstanemone

Pflanzen-Steckbrief:

Familie: Ranunculaceae, Hahnenfußgewächse.
Verwendung: Schattenpflanze für Schattengärten, mehrjährige Gartenstaude für Staudenpflanzungen.
Lebensbereich: Vorpflanzung, Staudenbeet, Gehölzrand.
Wuchs: Aufrecht buschig, horstbildend, wird 70 bis 100 cm hoch.
Blüte: Weiß von August bis Oktober.
Standort: Schattige bis halbschattige Lagen.
Boden: Normaler Gartenboden, schwach sauer bis neutral.
Frosthärte: Ausgewachsene Pflanzen sind gut winterhart.
Besonderheit: Sehr langlebige Staude.

Jobmesse in Bielefeld

Hier dreht sich alles um Jobs: Stadthallenanbau Bielefeld

60 Aussteller und Top-Arbeitgeber. 4150 neue Jobs und Karrierechancen. Interessante Vorträge. Am 27. und 28. Oktber steht der Stadthallenanbau in Bielefeld von 10 bis 18 Uhr im Mittelpunkt des Themas „Jobs“.

26. – 28. Oktober. Nichts wie hin in OWL!

Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackett

Viel los an diesem Wochenende in OWL. Ein paar Events hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: Lemgo, Paderborn, Leopoldshöhe, BielefeldGütersloh, Bad Salzuflen, Bad Oeynhausen, Enger, Lübbecke

Feuer im Steyn – Zyklonsäulen vom Steynhauer

Draußen wird es zunehmend dunkel und ungemütlich. Zeit für Atmosphäre im Garten und Licht im Haus.

Peter Wefer ist seit 2006 in Groß-Berkel als Steinmetz in eigener Werkstatt tätig. Mit seinen von ihm entwickelten Zyklonsäulen verbindet er die beiden archaischen Dinge Feuer und Stein in perfekter Weise miteinander.

Ambiente für den Garten: „Feuersteine“ und Zyklonsäule (re.)

Zyklonsäulen?

In unseren Säulen aus Jahrmillionen altem Naturstein lodert eine Flamme wie ein Zyklon. Ein ausgekügeltes System verbindet die Elemente von Erde, Feuer und Luft. Die Säule ist fest und kalt. Sie hat Ecken und Kanten. Eine Seite bleibt beim Anblick immer verborgen. Mit den Fingern muss sie greifbar werden, wenn man sich mit ihr befreunden will. Jede Säule ist einzigartige Kunst in Farbe und Struktur, unverwechselbar und erzählt ihre ganz persönliche verdichtete Geschichte des Universums. Die Säule fällt auf, steht standhaft und vergeht nicht. Die Flamme dagegen bewegt sich, flackert und rotiert. Sie ist mal weich und lebendig, mal spitz und kaum zu bändigen. Sie verändert – sich und andere. Und sie wirft Schatten. Sie lacht und triumphiert, sie gibt sich der Luft hin, geschützt im Stein. Ein Geben und Nehmen. Sie will wachsen und bleibt begrenzt in der Geborgenheit des mächtigen Steins. Und zugleich löst sie seine stumme Kälte auf. Ich möchte die Säule betrachten, mich von ihr bewegen lassen. Ich möchte der flackernden Flamme lauschen und die Wärme erspüren, die sie abgibt…

Wie kam es zu der Idee?

„Der Entstehung der Zyklonsäulen ging ein längerer Erprobungsprozess voraus. Wie kann man die Flamme in die gewünschte Form bekommen und sie in einen Zusammenhang mit den Natursteinen bringen? Wie kann die Flamme dauerhaft bestehen bleiben? Wie kann das Ganze auch weiterhin an bewegender Ästhetik gewinnen? Am Ende hat sich alles Austüfteln gelohnt. Durch die spezielle Steingeometrie der Säule wird die Kraft der Flamme (Aufwind) genutzt, um diese in eine sich aufwirbelnde Drehung zu versetzen“, erläutert uns Peter Wefer.

Zyklonsäule im Wohnbereich

Dadurch, dass die Standfläche der Säule stets kalt bleibt und der Brennstoff Bioethanol geruchs- und rußfrei ist, kann die Zyklonsäule auch problemlos im Wohnbereich aufgestellt werden. Die Flamme gibt ca. 3 KW Heizleistung und zaubert gerade in dieser Jahreszeit eine gemütliche Atmosphäre. Jeder Stein ist natürlich ein Unikat und somit fällt jede Zyklonsäule anders aus. Peter Wefer macht auch gern Sonderanfertigungen nach Wunsch, wie zum Beispiel mit Wasserlauf oder bildhauerischen Elementen.

Peter Wefer wurde 1975 in Groß Berkel bei Hameln geboren und ist seit 1998 ausgebildeter Steinmetz und Steinbildhauer. Nach Tätigkeiten in Dresden und Ibbenbüren hatte er von 2000 bis 2003 die einmalige Gelegenheit, im Rolandschacht in ganz Europa und Australien auf Wanderschaft zu gehen. Dabei konnte er umfassend erleben, dass das Spektrum der Steinmetzkunst sehr viel mehr beinhaltet als das bloße Herstellen von Grabsteinen oder Fensterbänken. In Begegnung mit wunderbaren Menschen konnte er seine eigene Handwerkskunst in vielfältigen Erfahrungsbereichen erweitern. Steine legten Geschichten frei und er war immer bemüht diese Geschichten weiter zu schreiben, sich immer wieder neu von diesem so standfesten Material inspirieren zu lassen. Es bedeutet ihm viel, dass es ihm durch sein Handwerk über Jahre hinweg gelungen ist, auch andere Menschen vom Stein zu begeistern und Wege zu eröffnen, sich von der Kombination aus Steinen und Feuer bewegen zu lassen.

Der Steynhauer bei der Arbeit

Neben seinen Zyklonsäulen, auf deren Funktionsweise er das Patent hat, stellt Peter Wefer auch Feuersteyne und Steynringe her und bietet Steyngravuren an, ebenso wie Grabstein-Sonderanfertigungen oder Gartengestaltung mit Naturstein.

Warum das „Y“?

„Bis ins 18. Jahrhundert hinein gab es keine allgemein verbindliche Rechtschreibung. Jeder schrieb, wie es ihm in den Sinn kam. Noch bis ins frühe 19. Jahrhundert wurde statt heutigem ei in vielen Wörtern eÿ oder ey geschrieben (zum Beispiel „beÿ“ statt „bei“). Die Schreibweise war im Rahmen der Verdoppelung aus eij entstanden.Für die Produkte des Steynhauers ist das „y“ charakteristisches Merkmal für sorgfältige und leidenschaftliche Steinmetzarbeit. Jedes Produkt ist ein Unikat.“

Peter Wefer
Dorfstraße 38
31855 Groß Berkel (nahe Hameln)

Telefon: 0175-2703897
(Montags Ruhetag, Di bis So 9-12 und 14-18Uhr)

Besuch der Ausstellung in Groß Berkel nach vorheriger Anmeldung

Homepage: www.dersteynhauer.de
E-Mail: info@feuersteyn.de

Wer gewinnt heutigen Blitz-Marathon?

Der Blitz-Marathon in OWL

Die gedruckten Medien und der WDR hatten uns ja reichlich mit Informationen zum  heutigen „Blitz-Marathon“ versorgt. Wir wissen also, wo sie sich trotz guter Tarnung verbergen. Dennoch – es liegt eine gewisse Spannung über unseren Landstrich Ostwestfalen-Lippe. Ist doch durchgesickert, die Landkreise und die kreisfreie Stadt Bielefeld hätten unter den Staatsbediensteten Blitzern eine Art Wettbewerb ausgelobt. Einen Ring lippische Kochwurst demderjenigen, die Meistblitzer wird. Da die Autofahrer aber heute fahren wie die schleichenden Lämmer wird das extrem schwierig werden. Es gibt nämlich kaum was zu blitzen.

Unwiderstehliche Schönheitsangebote bei Genesis Bad Salzuflen

Herbst-/Winterangebote gültig bis 06.12.2012

Faltenunterspritzung mit Hyaluronfiller
Für Sie oder Ihn

Angebot 1:
Glättung der Augenfältchen
190,00 €

Angebot 2:
Auffüllen der Marionettfalten an den Mundwinkeln
190,00 €

Kombi-Angebot aus Angebot 1 und 2:
350,00 €

***

Kosmetische Laserbehandlung
Einschleusung von Hyaluron-Nanomolekülen mittels Kaltlaser
zur Straffung der Gesichtshaut
(ideal auch in Kombination mit der Faltenunterspritzung)

Angebot 1:
Einzelbehandlung statt 90,00 nur 70,00 €

Angebot 2:
3 er Behandlung innerhalb von 4 Wochen
statt 270,00 nur 180,00 €

***

Fett-weg-Spritze – Der Weg zur Topfigur
Injektions-Lipolyse
z.B. in einem der Areale wie Bauch, Beine, Hüften, Oberarme oder Gesäß
Die Behandlungskosten schließen ein Aufklärungsgespräch, die Medikamente
und alle weiteren Kosten (Injektionsspritzen, Kanülen, Ultraschall-Lipolyse) mit ein.
Preis pro Behandlung incl. Ultraschallbehandlung
nur 250,- €

***

Sorgen Sie jetzt schon vor für Weihnachten!
Beschenken Sie Ihre Lieben mit Schönheit und Wohlbefinden!
Alle Angebote sind auch als Geschenk-Gutschein erhältlich.
Wir beraten Sie gern!

Institut Genes:is
Schießhofstr. 11
32105 Bad Salzuflen
Tel.: 05222- 2398116
info@genes-is.de
www.genes-is.de

Foto: © auremar – Fotolia.com

„Pizza“ unserer Weingegenden: Zwiebelkuchen

Deftig und lecker zum neuen Wein: Zwiebelkuchen vom Blech

Unkompliziert und schnell ist der Zwiebelkuchen vom Blech. Für 8 Portionen besorgen wir: 400 Gramm Zwiebeln, 50 Gramm Speckwürfel, 1 Esslöffel Öl, 2 Esslöffel Butter, Salz, Pfeffer, 1 Teelöffel Kümmelpulver, 300 Gramm Pizzateig, 150 Gramm Schmand, 1 Eigelb, 5 Esslöffel gehackte Petersilie.

Zubereitung: Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Speckwürfel in einer grossen Pfanne im Öl kross anbraten und herausnehmen. Butter und Zwiebeln in das Speckfett geben und bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Mit Pfeffer, Salz und Kümmelpulver würzen. Pizzateig auftauen lassen. Schmand, Eigelb mit Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie verrühren, mit den Zwiebeln mischen. Teig ausrollen und auf das Papier auf dem Backblech legen. Die Zwiebelmasse darauf verteilen. Bei 22o Grad auf der untersten Schiene 20 bis 265 Minuten backen (Umluft 200 Grad). Mit der restlichen Petersilie und den Speckwürfeln bestreuen.

Dazu Federweisser oder „Rauscher“.

Cocktail-Tour am 26.10.2012 in Bielefeld

Am Freitag, den 26.10.2012, heißt es für alle Cocktail Fans wieder einmal „Aufgepasst und raus aus dem Haus!“

Die Cocktail Tour kommt wieder ins ostwestfälische Land! Die Tour führt durch die besten Bars der Stadt und lädt Bielefelds Partyvolk im Anschluss zu ordentlich Feierei auf der Abschlussparty in den Elephant Club ein!

Los geht’s um 19.00 Uhr. Dann ziehen die Nachtschwärmer durch die Bielefelder City von einer Szene-Bar zur nächsten und erhalten dabei eine Kostprobe aus der bunten Welt der süßen Mixgetränke! Die Cocktailausgabe erfolgt bis 24.00 Uhr.

Das Angebot verspricht damit nicht nur einen Einblick in die vielseitige Welt der besten Bars und Lounges sondern lädt die Gäste auch ab 23:00 Uhr zur Abschlussparty in den Elephant Club ein.

Alles was die Gäste dazu benötigen ist das Kombiticket, mit dem sie in jeder Bar einen köstlichen Cocktail und freien Eintritt zur Abschlussparty erhalten. Das Kombiticket ist im Vorverkauf sowie an der Abendkasse für € 18,- in allen teilnehmenden Bars, sowie im Elephant Club erhältlich.
Dieses Mal sind folgende Locations dabei:

★ Nichtschwimmer: Arndtstr. 6 // Vodka Sunrise
★ Plaza: Arndtstr. 7 // Solero
★ Wunderbar: Arndtstr. 21 // Wunderbar Spezial
★ Westside Lounge: Arndtstr. 18a // Westside Feeling
★ Peppers: Niederwall 31 // Tequila Sunrise
★ Edelweiss: Boulevard 1 // Sex on the Beach
★ Café Nio: Niederwall 23 // Toni Spezial
★ Elephant Club: Boulevard 1 // Wild Elephant

www.elephant-club.de

Living in OWL wünscht viel Vergnügen!

Foto: © duckman76 – Fotolia.com