Simon Gosejohann. Eingebettet

Handwerk sucht „Super-Könner“

Fachliches Know-how und außergewöhnliche Ideen, das sind die Eigenschaften, die einen handwerklichen „Super-Könner“ auszeichnen – und genau den sucht Simon Gosejohann. Der fernsehbekannte Comedian aus Gütersloh ist in Handwerkerkreisen bekannt, weil er Jugendlichen in amüsanten Kurzfilmen handwerkliche Ausbildungsberufe vom Dachdecker über den Schuhmacher bis zum Raumausstatter näher bringt. Bis zum 15. Oktober ruft er junge Handwerker dazu auf, Ideen für ausgefallene Werkstücke in einem selbstgedrehten Video im Internet auf http://www.handwerk.de zu präsentieren. Dem Gewinner winkt ein Tag an der Seite von Simon Gosejohann – und die Hauptrolle im nächsten „Super-Könner“-Film.

Sechs Nachwuchskräfte haben es bereits geschafft und präsentieren in einem Video mit dem Comedian, wie mit handwerklichem Know-how ausgefallene Ideen umgesetzt werden: darunter ein Gaming-Controller mit eingebauter Handkühlung, eine Zentralverriegelung für das Fahrrad oder eine Vampiermaskierung. Jeden Monat kommt ein neuer Kurzfilm dazu. Informationen im Internet unter www.handwerk.de

Warendorf drückte alle Daumen und Hufe: 1. Gold

Stolze Pferdestadt Warendorf

Drüben, im Münsterland gleich hinterm westlichen OWL-Tellerrand, ist eine ganze kleine Stadt dem Pferd und dem Pferdesport verschrieben. Deshalb drückten sie den Vielseitigkeitsreitern bei dem Olympiade in London auch heftigst alle Daumen und Hufe. Kein Wunder. Der deutschen Equipe blieb nichts anderes übrig, als die erste deutsche Goldmedaille im Mix aus Dressur, Geklände und Springen mit der Mannschaft heute zu holen: Vieleicht klappts im Einzel nochmal.

Wege durch das Land zieht positive Bilanz

Wege durch das Land. Hier auf Gut Böckel bei Rödinghausen

„Wege durch das Land“, das Literatur & Musikfest in Ostwestfalen-Lippe, zieht eine positive Bilanz des Festivaljahres 2012. Alle 33 Veranstaltungen an verwunschenen, kaum findbaren, sehr bekannten und unbekannteren Orten unserer Region seien ausverkauft gewesen, sagt die künstlerische Leiterin, Dr. Brigitte Labs-Ehlert vom Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe e.V. in Detmold. Große Namen von Film, Bühne und Konzert gaben sich die Ehre und den Zuschauern und Zuhörern viel Freude. Der Termin für die Eröffnung des 14. Festivals im Kreis Minden-Lübbecke steht schon fest: 10. – 12. Mai.

Bad Oeynhausen beeindruckt vielfältig

 

Aus jeder Sicht eindrucksvoll: Das ehemalige Kurhaus von Bad Oeynhausen

Neuankömmlinge in dieser Region haben immer ein paar Probleme, wenn es um die Aussprache des Namens dieses Staatsbades zwischen Bielefeld und Minden an der Autobahn A2 geht: [ba:t’ʔø:nhaʊzn]. Bad Oeynhausen. Im äußersten Süden des Kreises Minden-Lübbecke gelegen, beeindruckt die Stadt architektonisch mit ihren fast 50.000 Einwohnern vor allem mit dem Kaiserpalais im Kurpark, dem ehemaligen Kurhaus. Mit dem Herz- und Diabeteszentrum (zugeordnet der Universitätsklinik Bochum) und anderen klinischen Einrichtungen hat sich das Staatsbad  einen ausgezeichneten Ruf weit über die Bäderlandschaft Ostwestfalen-Lippes hinaus erworben.

Mit der Landesgartenschau Aqua Magica, die im Jahr 2000 als rund 20 ha großer Landschaftspark in Bad Oeynhausen und dem benachbarten Löhne entstand, schufen die französischen Landschaftsarchitekten Henri Bava und Olivier Philippe mit ihrer Neuanlage eines Parks ein auch heute noch viel besuchtes touristisches Ziel. Besonders beeindruckend ist der Wasserkrater. Eine begehbare, unterirdische Brunnenskulptur und  Station auf der Reise in das „Land des Staunens“. Seit 2009 gibt es auch einen Hochseilgarten, der an Wochenenden und in den Schulferien geöffnet ist.

 

Wie es um die Nutzung von Zeitung und Internet steht

Umfrage zur Mediennutzung bei Informationen zum lokalen Geschehen 2012
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Was sagt uns diese aktuelle Statistik? 1. Der Rückgang sowohl der Auflagen als auch der Bedeutung der Zeitungen in den jüngeren Bevölkerungsgruppen ist signifikant und hat sich zugunsten des Internet gewandelt. 2. Die Internetangebote der Zeitungen haben sich nicht so durchgesetzt wie man es sich dort wünscht. Zeitung bleibt Zeitung. Auch im Internet. Was es dort an überregionalen Inhalten gibt, liest man überall. 3. Lokale Bezüge, Mord, Totschlag, Unfälle und Lokalpolitik haben nicht den gewünschten Appeal, um wirklich gesucht zu werden. Bzw. interessieren offensichtlich nur dann, wenn man selbst als Vereinsmitglied, Schüler, Handwerker etc. involviert ist. Die seltsame Ansicht der Zeitungsverleger, sich von zB. Google bezahlen lassen zu wollen, weil die Suchmaschine „die Inhalte nutze“, ist natürlich abartig, wenn man gleichzeitig das Internet nutzt, um für sein Produkt Zeitung mit der kostenlosen Hilfe von Google zu werben. Zeitungen haben offensichtlich den Zeitgeist weniger denn je verstanden.

Über den OWL-Tellerrand: Bad Pyrmont

Hylliger Born, Bad Pyrmont

Der gestrige Sonntag führte über den Tellerrand von OWL hinaus. Der „Grenzübergang“ zwischen Teutoburger Wald und Weserbergland gelang bei Lügde. Immer dem Flüsschen Emmer entlang. Schwups befanden wir uns auf niedersächsischem Hoheitsgebiet. Nun sind wir ja hier wahrlich mit Staatsbädern reich gesegnet, aber es bummelt sich ganz nett ohne Regen in diesem traditionsreichen Kurbad mit vielen Kureinrichtungen von hohem nationalen und internationalen Rang. Bekannt wurde der Ort 1556/57, als 10.000 Menschen aus ganz Europa herbeikamen („großes Wundergeläuf“), um Heilung zu finden und die wundertätige Quelle zu erleben. Eindrucksvoll auch das barocke Schloß:

Schloß Bad Pyrmont

Zeitweilig, so sagt man, habe Bad Pyrmont sogar dem berühmten Karlsbad als Nr. 1 der europäischen Bäder den Platz streitig gemacht. Und so wandelt man auch heute noch auf wunderschönen Wegen und staunt über den historischen Kurpark, der 2005 als „schönster Park Deutschlands“ ausgezeichnet wurde. Die Liste bekannter Besucher ist lang und erzählt von Musikern, Kaisern, Dichter – und seit gestern auch von „Living in OWL“….

Der berühmte Park des Staatsbades

Lampenputzer

 

Lampenputzer am Ufer der Ems bei Harsewinkel

„Münsterländer Parklandschaft“ nennt sich die Gegend bei Harsewinkel. Das sich zwar historisch eher dem Münsterland zugehörig fühlt, aber doch eindeutig „Kreis Gütersloh“ und damit OWL Ostwestfalen-Lippe ist. Dort gibt es gut ausgeschilderte Wege rund um die Ortsteile wie auch überregionale Routen durch den Ort. Besonders romantisch: Entlang der Ems radeln und schauen, was da so am Ufer der noch kleinen Ems wächst. Zum Beispiel Lampenputzer oder Rohrkolben, Schlotfeger oder Bumskeule, wie man sie andernorts nennt. Auch für Inlineskater und Nordic Walker eine interessante Strecke.

 

Geht kaum leckerer: Frisches Marktgemüse. Im Dampf gegart.

Dampfgaren ist keine Modeerscheinung sondern gesund                                           Foto: Miele

Marktgemüse gibt es in dieser Jahreszeit überreichlich und in erstklassiger Auswahl auf den Wochenmärkten der Region, im Verkauf ab Hof und mitterweile sgar in den Supermärkten. Wer schon einmal ein frisch zubereitetes Gemüse aus dem Miele-Dampfgarer probiert hat, weiß dies besondere Kochgerät zu schätzen. Ursprünglich kommt diese Garmethode aus Asien. Ist aber in den den vergangenen Jahren zu einem Megatrend in der Küche geworden und verzeichnet jährlich deutliche Zuwächse. Dafür gibt es gute Gründe.

Das Garen in Dampf ist für viele Lebensmittel wissenschaftlich erwiesen die gesündeste Zubereitungsart. Insbesondere Gemüse verliert im Dampfbad deutlich weniger Vitamine und Mineralien als beim Kochen. Die Speisen sind geschmacksintensiv und behalten ihre natürliche Farbe. Auf Würzen und Salzen kann daher in vielen Fällen verzichtet werden.

In Sachen Komfort sind Miele-Dampfgarer anderen Kochverfahren um Längen voraus. Speisen können nicht überkochen und anders als beim Herd muss der Garvorgang auch nicht beaufsichtigt werden. Während Fisch, Gemüse und Kartoffeln im Dampfgarer sind, kann sich der Benutzer getrost anderen Dingen widmen. Nach dem Essen kommen die Edelstahl-Garbehälter in den Geschirrspüler, das Kondensat im Garraum wird einfach mit einem Schwamm aufgewischt.

Dampfgarer eignen sich außerdem gut zum Wiedererwärmen von fertigen Gerichten sowie zum Blanchieren und Einkochen. Miele hat sechs Geräte unterschiedlicher Ausstattung und Größe im Programm.

Die zweite Malstaffel im Fachwerk Bad Salzuflen

Kleiner Hinweis auf die Ausstellung der zweiten Memisevic-Malgruppe

Heute wird um 17 Uhr im „Fachwerk“ Bad Salzuflen die zweite Staffel mit den Arbeiten der VHS-Malgruppen eröffnet.

Burg Sternberg

Weit geht der Blick über das Lipperland bis zum Teutoburger Wald

315 Meter hoch. Oben auf dem Sternberg mit der gleichnamigen Burg schweift der Blick über die sanften Hügel des nicht dicht besiedelten westlichen Lipperlandes bis hin zum Teutoburger Wald. Sie gehört dem Landesverband Lippe und ist als Teil der Großgemeinde Extertal ein gern besuchtes Ausflugsziel nicht nur für wandernde Touristen.

Ein mächtiges Gemäuer. Erbaut um 1100

Geschichte läßt sich nicht ausblenden. So auch an diesem Ort. Ab 1935 wurde Sternberg als Schulungsstätte der SS genutzt, wo den Ehefrauen der höheren Chargen die Parkettsicherheit auf Empfängen und ähnlichen offiziellen Anlässen nahe gebracht wurde (im Volksmund SS-Bräuteschule genannt). Peter Harlan, der Bruder des Regisseurs Veit Harlan, bekam 1943 als Luftwaffenoffizier das Kommando über die Burg. Er hatte zwar den Befehl höheren Ortes , die Burg beim Einmarsch der alliierten Truppen 1945 zu zerstören, übergab sie aber an die Alliierten.

Brotkästen mit traditioneller Chinamalerei im Küchenhaus Boettcher

Aussergewöhnlicher Brotkasten. Gesehen bei Küchen Boettcher, Paderborn

Benedikt Boettcher, Inhaber des gleichnamigen Küchenhauses Boettcher im Frankfurter Weg in Paderborn hat sichtlich Spass nicht nur an individuellen Küchen sondern auch aussergewöhnlichen Dinge. So sahen wir neulich in der mit viel Liebe zum Detail inszenierten Musterküchenausstellung diese Dosen. Handbemalt von jungen Künstlern der Yang Zhou-Universität bei Nanjing sind es Unikate, von den es weltweit nur jeweils 1000 Stück der fünf Motive gibt. Der Arnsberger Hersteller Wesco sagt: „Diese Dosen sind eine Hommage an diese Tradition der chinesischen Malerei, die auf eine über 3.000jährige Geschichte zurückblickt“.

Ein wenig Olympia ist in OWL auch

Der Glanz des Geldes beleuchtet olympisches Tun

Weil ein hiesiges Printprodukt seine Olympiabeilage zur abendlichen Eröffnung des Weltgeldfestivals mit „Ein Fest im Zeichen der Ringe“ getitelt hatte, konnten wir das natürlich nicht auch mit den 5 Ringen tun. Da fiel unserem Chefkreativen der Groschen, Entschuldigung, Euro: „Legen wir fünf 20-Centstücke so zusammen, daß sie die olympischen Ringe ergeben“.  So entstand die Illustration, zu der wir nun verkünden können, welchen Anteil Ostwestfalen-Lipper an dem Londoner Ballihoo haben:

Julian Justus aus Paderborn versuchts mit dem Luftgewehr
Die gebürtige Bielefelderin Maike Stöckel machts mit dem Hockeystock
Frank Rothenberger aus Herford baut Parcours-Hindernisse
Nadine Jarosch aus Werther turnt
Linda Stahl aus Blomberg wirft den Speer
Halles Christopher Kas schlägt Tennisfilzkugeln
Die Ex-Paderbornerin Lilli Schwarzkopf versuchts gleich siebenfach

Gericht: „Hunde dürfen auf Waldwegen frei laufen“

Gerichtsentscheid: Freier Hundelauf im NRW-Wald

Dieses Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster dürfte auch in OWL für neue Diskussionen sorgen: Hunde dürfen demnach auf Waldwegen ohne Leine laufen, weil Städte und Gemeinden keinen Leinenzwang erlassen dürften. „Solange die Hunde den Weg nicht verlassen“.

Ab sofort trainieren wir (mit Leine): „Du darfst den Waldweg nicht ohne Leine verlassen“.

Ossidamm. Zweiter Teil

Der Ostwestfalendamm und Bielefelder Stauprobleme

Auf dem Ostwestfalendamm, der Aorta des Oberzentrums, haben sie den Asphalt Richtung Innenstadt und Ostwestfalentunnel aufgelegt. Jetzt gehts Richtung stadtauswärts. Der stellvertretende Amtsleiter Hans Martin sagt, die Bodelschwinghstraße sei jetzt „in der richtigen Richtung offen “ und stünde damit als Ausweichstrecke zur Verfügung. Sein Wort in Gottes Ohr. Es gibt nämlich eine Kleinigkeit: 1,7 Kilometer Asphalt der B 68 zwischen Steinhagen und Quelle wird drei Tage lang saniert. Wollten Sie da nicht immer schon mal langfahren?

Das Wochenende von Libori und 3 Sparren

Ziemlich typisch: Oben die 3 Sparren, unten die Bauzäune

An diesem Wochenende  ballt sich das Mittelalter ziemlich in unserer Region, die von der politischen Bedeutung her als OWL – Ostwestfalen-Lippe – ja noch nicht so alt ist. In Bielefeld gibt es oben unter dem Wahrzeichen des Oberzentrums das Sparrenburgfest und einen strammen Ritt in den Süden feiern sie in Paderborn Libori. Eines der größten und ältestens Volksfeste Deutschlands. Hunderttausende werden sich diese Mischung aus kirchlichen Feierlichkeiten – St. Liborius war ein spätantiker Bischof von Le Mans. Durch einen Reliquientransfer von Le Mans nach Paderborn entstand die älteste Städtefreundschaft der Welt. Noch heute wird alljährlich zum Gedenken an diese Translation in Paderborn das Fest Libori begangen, bei dem der Schrein mit den Liborius-Reliquien über den Domplatz und durch den inneren Stadtbereich getragen wird. Allerlei weltliches Belustigungstreiben hält die Massen bei Laune.

Sie tragen den Schrein mit den Reliquien durch die Stadt an der Pader

Von heissem Asphalt, walzenden Männern und Split

 

Da steht sie, die kleine Walze…

Teilen Sie doch einfach unsere Freude über die heissen Männer, die in orangenen Overalls erst kochenden schwarzen Asphalt auf durchlöcherte Pisten spritzen, dann hellen Split aufschaufeln und anschliessend walzen, was das Zeug hält. Eben. Ein Hoch den OWL-Löcherbeseitigern von Stadt, Gemeinde und Land. Es rollt sich einfach besser und der Flickenteppich gibt der Landschaft ein durchaus auflockerndes Muster.

Wie man Landschaften auflockert: Asphalt und Split

 

27. – 29. Juli. Nichts wie hin in OWL!

Dieser Service wird unterstützt von pinkmaria Jeans & Jackets

Auch in der Ferienzeit wieder eine Menge von  Veranstaltungen an diesem Wochenende in OWL. Ein paar davon hat „Living in OWL“ ausgewählt. Diesmal: Bielefeld, Versmold, Paderborn, Kalletal, Bad Driburg, Barntrup, Lemgo, Gütersloh, Hüllhorst.

Von schattigen Orten und einem Gefangenenchor

Erlebniswelt Flora Westfalica Wiedenbrück

Eigentlich wollten wir Ihnen ja an diesem 29-Grad-Sommertag von schattigen Plätzen erzählen. Sie sind uns aber sicher nicht bös, wenn wir in Zusammenhang mit der Flora Westfalica in Wiedenbrück mal kurz abschweifen und Ihnen kundtun, daß sie auf dem Marktplatz dieser mittelalterlich anmutenden Hälfte der Doppelstadt Rheda-Wiedenbrück Nabucco geben. Radio Gütersloh schreibt:  Verdis Meisterwerk wird nun in einer imposanten Open-Air-Inszenierung auf den Marktplatz Wiedenbrück gebracht. Freuen Sie sich auf meisterhafte Stimmen, prachtvolle Kostüme und ein eindrucksvolles Ensemble von über 100 Mitwirkenden.

Flieg Gedanke. Das Wetter wird toll sein. Hier schon mal zur Einstimmung:

Nun aber weiter zu den schattigen Orten. Die durchaus den Blick auf die leuchtende Farbenpracht des endlich aufgeflammten Sommers (..und sie sind schon nah, die ersten Unkenrufe: „Oh Mann, ist das heiß“….) lenken. So mag der bekannteste heimische Maler, Peter August Böckstiegel aus Werther-Arrode, sich wohl eher zu Bildern Getreide erntender Bauern hingezogen gefühlt haben. Aber die Blumenpracht heimischer Parks wäre Bildern eines Monet, Emil Nolde oder Liebermann durchaus schönes Modell gewesen.

Impressionistischer Blütentraum im Gütersloher Stadtgarten

Die hohen alten Bäume des Stadtparks spenden so mancher Villa (hier eine stadtbekannte Anwaltskanzlei) Schatten:

Hier lässt sich arbeiten: Villa im Gütersloher Stadtgarten

Wer sie nicht so mag, die Blicke aus und auf kräftiger Aufgetragenes, vergnügt sich im „öffentlichen“ Teil des Stadtgartens und findet so manche Bank unter Schatten spendenden Bäumen:

Licht und Schatten spielen m Gütersloher Stadtpark miteinander

Mit Frühbucherrabatt zum Truck Treff in Kaunitz

 

Bis zum 31. Juli gibt es Frühbucherrabatt für Truck Treff Kaunitz

Aus allen Teilen des Landes pilgern die Fans, um 4 Tage lange einen Hauch von „American way of life“ geniessen. Über 200 chromblitzende werden das Bild auf dem Außengelände bestimmen. Die Besucher erwartet Trucker Romantik pur, gleichbedeutend mit den Erinnerungen an den Wilden Westen. Tolle Stimmung an allen Tagen und für Uneingeweihte wieder ein herrliches Schauspiel. „Viele schätzen die Super Atmosphäre unter den Trucker und Country Fans. Ein umfangreiches Rahmenprogramm auf dem Außengelände rundet das Ganze ab: Historisches Westerncamp mit Führungen und Showdarbietungen, Bull riding, Line dance mit Workshop,  Square dance, Modelltrucks, Biergarten mit Live Musik, abwechslungsreiches Kinderprogramm. Wer Lust hat, alles hautnah mitzubekommen bucht das ganze Paket für € 39,- Frühbucherrabatt bis zum 31.07.- mit sämtlichen Eintritten in der Halle (Freitag und Samstag), im Saloon und auf dem Aussengelände. Alle Informationen mit dem kompletten Riesenprogramm und Kartenvorverkauf gibt es beim American Store Niebel unter www.wvniebel.de oder Tel. 05207-991220. Vorverkauf auch bei Lotto BAAK im Marktkauf Schloß Holte-Stukenbrock.

 

Hören Sie mal auf das Brunnenplätschern

Hören Sie es plätschern am Alten Markt in Bielefeld?

Diese Geräusche haben wir ja lange vermisst: Hochsommerliches Plätschern der Brunnen. Hier der Kreisrunde auf dem Alten Markt in Bielefeld. Jetzt noch bei 30 Grad die Füsse rein. Augen schliessen. „Fontana di Trevi„……

Kreis Höxter sportlichster Kreis von NRW. Bielefeld 47.

Sportlich: Hier beginnt oder endet der Hermannsweg

Diese alte Postkarte hängt an der Wand in Silvia Pollmanns „Leopoldstaler Hof“. Jenem Ortsteil von Horn-Bad Meinberg, in dem der Hermannsweg endet oder beginnt. Ihn zu meistern ist ja per se schon sportlich. Überhaupt: Der Landkreis Höxter ist die sportlichste Region in NRW. Das ist das Ergebnis des aktuellen 1LIVE Sektor-Reports. Regelmäßig präsentiert das junge WDR-Radio in Zusammenarbeit mit dem Statistische Landesamt „Information und Technik Nordrhein Westfalen“ (IT.NRW) kuriose und exklusive Zahlen und Fakten aus sämtlichen Landkreisen und Städten in NRW.

„Welche Region in NRW ist am Sportlichsten?“ Kurz vor den olympischen Spielen in London dreht sich auch bei 1LIVE alles um das Thema sportlicher Wettkampf. 54 Landkreise und Kreisstädte sind dazu angetreten und wurden für den 1LIVE-Sektorreport genau analysiert: Berechnet wurde für jede Region die Quadratmeteranzahl der Sportflächen, Parks, Spiel- und Bolzplätze, die Anzahl der Sportvereine, die Vereinsmitglieder, der Anteil Normalgewichtiger und Nichtraucher, die Auslastung der Sportlehrer und die Sportabzeichen- und Medaillenverteilung.

Der Kreis Höxter hat am sportlichsten abgeschnitten und ist damit die Sportregion Nummer 1 in NRW. Auf das zweite Treppchen hat es der Kreis Warendorf geschafft und Platz 3 teilen sich der Kreis Coesfeld und der Kreis Olpe. Die sportlichste Stadt ist Münster auf Platz 6. Am unsportlichsten geht es in den Städten Duisburg (Platz 48), Solingen (Platz 49) und dem Schlusslicht Wuppertal (Platz 50) zu.

Herne trifft es doppelt hart: hier gibt es die meisten Übergewichtigen und die meisten Raucher. Im rheinisch-bergischen Kreis müssen sich am wenigsten Schüler einen Sportlehrer teilen und aus Oberhausen kommen die meisten olympischen Medaillengewinner.

1LIVE Sektor-Report „Welche Region in NRW ist am Sportlichsten?“ -Ranking: 1. Kreis Höxter ….5. Kreis Paderborn…6. Stadt Münster...10. Kreis Lippe ...13. Kreis Gütersloh, 14. Kreis Minden-Lübbecke.47. Stadt Bielefeld

Weitere Infos auf: www.1live.de

Live. Bilder aus Helpup

Livebilder aus Helpup

Webcams sind sozusagen „Urgestein“ des Internet. Weltweit gibt es zehntausende davon. Gerichtet auf Glühbirnen, Kuhställe, Fußballstadien, Kirchen, Bahnhöfe, Einkaufs- strassen, Jahnplätze oder Strände.  Oder die von Schreibwarenladen Hollmann in Helpup. Sie wissen nicht, wo das ist? Na hier.

Zwetschgenzeit

Zwetschgenzeit

Zwetschgen und Pflaumen sind da. Und mit den blauen Früchten ist auch die Zeit der Blechkuchen und „Datschi“ angebrochen. Dazu noch Schlagsahne und man muss aufpassen sein Limit bei den leckeren Produkten nicht zu überschreiten.

Laienspielschar Falkendiek: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel (3)

von Friederike Raphael

„Wir haben ein neues Stück gefunden! Natürlich dürfen wir den Titel noch nicht verraten, es muss erst offiziell durch Vorstand und Regieführung genehmigt werden. In der nächsten Woche werden wir es uns zusammen ansehen und darüber entscheiden. Nur so viel: Es wird wieder ein „Knaller“ aus dem Ohnsorg-Theater. Und das Beste: Wir spielen mal wieder mit richtig großer Besetzung, es sind 10 Mitspieler erforderlich! (2 wissen allerdings noch nichts von ihrem Glück, da muss unser Mit-Organisator und Überzeugungstalent Gerd Quest noch mal ganze Arbeit leisten.) Aber das wird schon klappen, zumal bei so vielen Akteuren auf der Bühne die Texte für die meisten ja weniger werden.

Heute lernen Sie über seinen „Steckbrief“ unseren Ralf Bünger kennen.

Viel Spaß beim Lesen, bis zum nächsten Mal.

Friederike

Laienspielschar Falkendiek Ralf Bünger
Ralf Bünger

Vorname: Ralf
Name: Bünger
Beruf: Werkzeugmacher
Geburtsdatum: 19.01.1967
Mitglied bei der Laienspielschar Falkendiek seit: wenn ich das noch wüßte, irgendwie seit 1981 oder so 😉
Meine Aufgabe/n in der Laienspielschar: Mitspielen, Orga-Team
Rollen, die ich gespielt habe: Noisterkopp, Mudder kriegt Zwangsurlaub, de Prinzgemahl, We hät de hät, Dicke Luft in Rönnekamp, Geo Nobers, Unvermeot deot niemals geot, Piepenbrinks up Briutschiu, Quaderuijje in´ Treppenhiuse, Verduibelte Tuiden, Roland sall floigen, Dat Wuiberduell, Rommé toe drütt
Meine Lieblingsrolle: Roland in „Roland sall Floigen
Mich interessiert die plattdeutsche Sprache, weil:
Ich sie gerne spreche (besser sprechen möchte), und weil es Spaß macht
Mein Lieblingsfilm: Herr der Ringe
Mein Lieblingsbuch: Ich lese alles
Mein Lieblingsessen: alles, außer Steckrübenmittag und Leber
Hobbies: Mountain-Biken, Drachenfliegen, Tuba spielen, Theater spielen, Basketball, Hockey, Lesen, usw
Was ich gar nicht leiden kann: Unpünktlichkeit,
Worüber ich mich freue: wenn ich jeden Morgen mit guter Laune aufstehe.

Bis zum nächsten Mal, in ca. 3 Wochen,
Ihre Laienspielschar Falkendiek”

Wieder bei Kostas in Heepen

Der Grieche Kostas in Bielefeld-Heepen hat nichts an Qualität eingebüsst

Wir schrieben ja schon vor Jahresfrist einmal über Kostas. Den Griechen in Bielefeld-Heepen am  Schützenplatz. Was wir damals berichteten hat immer noch Bestand. Deshalb tragen sie das Siegel der „Bielefelder Flaneure“ auch stolz und aufrecht. Da stimmt eben, was Oma selig immer sagte: „Wo es voll ist, ist es wirklich gut“. Jamas!

Sparrenburgfest

 

Ritter Bernfried mit Familie und Hund                       Bild:BI-Marketing

Das letzte Juli-Wochenende steht in Bielefeld traditionell im Zeichen des Mittelalters. Dann verwandelt sich das Gelände unterhalb der Jahrhunderte alten Sparrenburg in einen Schauplatz für Spielmannslust und Ritterturniere. Von Freitag, 27. Juli, bis Sonntag, 29. Juli, lassen rund 150 Gaukler, Handwerksleute und kühne Recken von Kramer, Zunft und Kurtzweyl auf Geheiß der Bielefeld Marketing GmbH das Zeitalter der Minnesänger und Vaganten wieder lebendig werden.

Mit ihrem 37 Meter hohen Turm und ihren dicken Mauern bietet die Sparrenburg die perfekte Kulisse für einen mittelalterlichen Markt. Seit Jahren ist das Sparrenburgfest der Veranstaltungshöhepunkt für Mittelalter-Fans aus der ganzen Region. Handwerks-vorführungen, Falknerei, Feuerzauber, Puppentheater, Met und deftige Speisen sowie ein mittelalterliches Musikprogramm mit Dudelsack, Schalmei und Drehleier machen das Spektakulum zu einem Erlebnis für Besucher jeden Alters.

Auf dem mittelalterlichen Markt können Besucher den Vertretern der Zünfte beim Schmieden, Seildrehen, Töpfern, Zinngießen oder bei der Holzbildhauerei zusehen und sich auch selbst in den Handwerken versuchen. Schwertkämpfer und Bogenschützen demonstrieren ihre Fertigkeiten in der Kampfkunst, während an anderer Stelle eindrucksvolle Vorführungen historischer Kanonen gezeigt werden.

Im Ritterlager kommt authentische Mittelalter-Atmosphäre auf und auch das Ritter-turnier sollten sich Besucher nicht entgehen lassen – ebenso wenig wie den Tanz der Marktleute, der bereits fest zur Tradition des Sparrenburgfestes gehört. Zur musikalischen Unterhaltung der Besucher spielen in diesem Jahr „Varius Coloribus“ und „Irregang“ auf, die mit meisterlichen Melodien und mitreißenden Liedern das Publikum in ihren Bann ziehen. Unterhaltung versprechen auch die Schmierenkomödianten von „Rokuskokus“, die auf dem Veranstaltungsgelände ihr Unwesen treiben. Wer abseits des Spektakels in das Bielefeld des Mittelalters abtauchen will, erfährt bei einer Führung durch die Kasematten und die Ausgrabungsstätten mehr über die Sparrenburg.

Der Wegzoll beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Kinder unter einem Schwertmaß von 1,20 Metern dürfen zollfrei passieren. Programm und Tickets gibt es in der Bielefelder Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23, Tel. (05 21) 51 69 99 oder online unter www.bielefeld.de/sparrenburgfest.

Öffnungszeiten Sparrenburgfest 2012
Freitag, 27. Juli 2012 13 bis 22 Uhr Samstag, 28. Juli 2012 11 bis 22 Uhr Sonntag, 29. Juli 2012 11 bis 21 Uhr

 

Es läuft auf sonnig raus

Zuversicht bei den Wetterfröschen. Sonniges Frühstück in Bielefeld

Wir haben einfach mal dieses  Etablissement in der Bielefelder Arndtstraße herausgesucht. Update 11 Uhr: Das übliche Bild. Eine Regenfront zieht über OWL:

Das übliche Bild dieses Sommers: Regenfront über OWL

Berliner Siegessäule jetzt bei uns?

Die Berliner Siegessäule im LEGOLAND. Warum hat OWL eigentlich keine?

„Leg godt“ ist der Ursprung der Marke LEGO.  Lateinisch: „Ich baue zusammen“. 1932 von Ole Kirk Kristiansen gegründet, ist die dänische Marke heute der viertgrösste Spielwarenhersteller der Welt. Wer kennt sie nicht, die kleinen Noppensteine aus Acrylnitrilbutadienstyrol. Haben wir doch wohl alle schon damit gespielt. Die Faszination ist bis heute ungebrochen. Zehn Jahre gibt es bereits wieder das LEGOLAND Deutschland im bayerischen Günzburg. Living in OWL stattete dem Erlebnispark samt Kinderbegleitung einen Besuch ab und findet es schade, daß Hermanns Land sowas nicht hat. Ja nicht mal auf dem großen Gelände des Parks stattfindet. Eine Siegessäule hätten wir uns durchaus verdient.  Hier ist die LEGO-Homepage mit allen Details. Auf YOU TUBE gibt es auch ein Video dazu: