Gute Idee – Öffentlicher Bücherschrank in Borgholzhausen

Seit Juli dieses Jahres steht er „Am Uphof“. Der öffentliche Bücherschrank. Durch eine Initiative von RWE Deutschland und unter der Patenschaft der Mitarbeiter der Stadt Borgholzhausen sollen die Bürger zum Lesen angeregt werden.

Jeder, der ein Buch oder mehrere übrig hat, kann diese in den Bücherschrank stellen und jeder, der Lust zum Lesen, aber gerade keine Lektüre greifbar hat, kann sich ein Buch herausnehmen.

Beim Betrachten der verschiedenen Titel kamen nostalgische Gefühle hoch. „Hanni und Nanni“ von Enyd Blyton, der Verfasserin dieses Artikels noch wohl bekannt aus Kindertagen, war dort zu finden, aber auch der schon in die Jahre gekommene damalige Bestseller „Und Jimmy ging zum Regenbogen“ von Johannes Mario Simmel.

Öffentlicher Bücherschrank in Borgholzhausen

Der Schrank hat Platz für ca. 250 Bücher und wird wohl so manchen verregneten langweiligen Sonntagnachmittag retten können.

Ein Kommentar zu „Gute Idee – Öffentlicher Bücherschrank in Borgholzhausen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s